Das Museum Ludwig in Köln erweitert das digitale Programm

März | Spezielles Angebot über die Social-Media-Kanäle verfügbar
Eingabedatum: 28.03.2020

bilder

Um eine schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, bleibt das Museum Ludwig bis zum einschließlich 19. April für die Öffentlichkeit geschlossen. Aber die Social-Media-Kanäle auf Facebook, Instagram und Twitter sind weiterhin aktiv und bieten jetzt ein spezielles Programm. Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig: „Wir vermissen unser Publikum bereits sehr. Wir freuen uns daher ganz besonders über Ihre Kommentare und einen Austausch.“

Vorstellen einzelner Kunstwerke
Die bereits bestehenden Serien sind #MondaysatLudwig, in der einzelne Werke aus der permanenten Sammlung vorgestellt werden oder auch die Serie #newatludwig, in der alle Neuankäufe präsentiert werden. Neu hinzugekommen ist seit dieser Woche eine eigene Quiz-Reihe, die Themen wie die Sammlung Haubrich oder die Kunstrichtung Pop Art aufgreift.

Digitale Führungen
Unter den Highlights bei Instagram finden sich als digitale Rundgänge ebenso die aktuellen Ausstellungen Blinky Palermo. Die gesamten Editionen. Die Schenkung Ulrich Reininghaus als auch die Präsentation im Fotoraum Stille Ruinen. F. A. Oppenheim fotografiert die Antike.
In den kommenden Wochen werden weitere Führungen, die normalerweise im Museum angeboten werden, auf Instagram und Facebook digital umgesetzt. Dabei werden auch die Wünsche der Social-Media-Abonnent*innen berücksichtigt. Diesen Sonntag wird es zum Beispiel eine Führung zum Thema Haptik geben.

#alleinimmuseum
Der Instagram-Kanal „WDR3imMuseum“ hat am Mittwoch Abend seine neue Video-Reihe #alleinimmuseum mit Yilmaz Diewior gestartet. Darin führt der Direktor seine Lieblingsarbeit und weitere Highlights aus der Sammlung des Museum Ludwig vor. Anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus am kommenden Samstag wird die Kuratorin Janice Mitchell in einem Videobeitrag über die kommende Ausstellung Mapping the Collection sprechen und aufzeigen, warum die Bürgerrechtsbewegung in den USA der 1960er und 1970er bis heute nicht an Relevanz verloren hat.

#Kulturtipps
Ab Freitag zeigen Mitarbeiter*innen aus dem Museum Ludwig, was sie im täglichen Leben inspiriert. Wir hoffen somit kleine Lichtblicke im Alltag zu bescheren. Es wird Empfehlungen für Podcasts, Filme, Interviews und mehr geben.

Die Social-Media-Kanäle auf einen Blick
www.instagram.com
de-de.facebook.com
twitter.com

Digitale Führungen
Blinky Palermo. Die gesamten Editionen. Die Schenkung Ulrich Reininghaus
www.instagram.com

Stille Ruinen. F. A. Oppenheim fotografiert die Antike
www.instagram.com

Quiz zur Sammlung Haubrich und zur Pop Art
www.instagram.com

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln
www.museum-ludwig.de


Presse



Blinky Palermo:


- A Tale of Two Worlds 2017

- Art Basel 2016

- art basel miami beach 2014

- Biennale Venedig 2009

- Daimler Art Collection

- Flick Collection

- MACBA COLLECTION

- Migros Museum Sammlung

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- S.M.A.K. Sammlung Gent

- Sammlung Deutsche Bank Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Yokohama Triennale 2014
  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • Der Blaue Reiter im 21. Jahrhundert - Lenbachhaus, München (ab 16.9.06)

  • Video: Arte povera bis minimal - Sammlung Lafrenz - Museum Wiesbaden (bis 31.1.2010)

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Morgan Fisher. The Frame and Beyond

  • Ulrich Rückriem: Punkt – Linie zu Fläche

  • MARY, BLINKY, YAY!

  • When now is minimal

  • Auf Zeit. Was hinter dem Putz steckt

  • K u n s t & T e x t i l

  • To Open Eyes

  • Günther Förg

  • Beuys…und um Beuys herum!

  • Blinky Palermo

  • Subodh Gupta. Everything is Inside

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • KÜNSTLERRÄUME 02 - 15 Räume | 15 künstlerische Welten

  • Nach dem frühen Tod

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Kostas Murkudis und die Sammlung des MMK

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Ruhe vor dem Sturm!

  • GERHARD RICHTER. BIRKENAU

  • Künstlerliste 2018

  • Cologne Fine Art mit erstklassigem Angebot

  • Blinky Palermo. Eine Herausforderung der Avantgarde

  • IN DIE DRITTE DIMENSION

  • Primary Structures. Meisterwerke der Minimal Art

  • Imi Knoebel, Bilder

  • A Tale of Two Worlds

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/II in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • 50 Jahre Avantgarde. Das Kabinett für aktuelle Kunst Bremerhaven

  • Norbert Tadeusz

  • Blinky Palermo. Die Editionen

  • Der Begriff - einflussreich - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Das Museum Ludwig in Köln erweitert das digitale Programm

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Charlotte Posenenske: Work in Progress

    30.5. – 2.8.2020 | K20, Düsseldorf

    Card image cap

    Camilla Steinum zusammen und getrennt

    ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

    Card image cap

    Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

    bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

    Card image cap

    IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

    Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

    Card image cap

    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

    Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

    Card image cap

    Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

    27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg