K.O.Götz in Aachen (27.03. - 30.05.2004)


Eingabedatum: 11.03.2004

K.O.Götz in Aachen (27.03. - 30.05.2004)

bilder

Gleich zwei Ausstellungen würdigen anlässlich des 90.Geburtstages das Werk des Malers: das Suermondt-Ludwig-Museum mit der Schau "Karl Otto Götz (Retrospektive - der unbekannte Götz)" und das Ludwig Forum mit "aktuelle(n) Arbeiten" von K.O.Götz (geb. 1914 Aachen)

". . .Götz begann schon in den 30er Jahren mit modernen Arbeiten, was ihm Verfolgung seitens der Nazis einbrachte. Nach dem Kriege wurde Götz zu einem der bekanntesten Maler des Informel, war einziges deutsches Mitglied der Gruppe „COBRA'' und zugleich in Frankfurt Mitglied der Gruppe „Quadriga''. Bis in hohe Alter hinein konnte sich Götz seine große Schaffenskraft bewahren und war zugleich bei aller stilistischer Werktreue immer für neue Varianten und Experimente offen geblieben.
Während das Suermondt-Ludwig-Museum den roten Faden durch das Werk des klassischen K.O.Götz aufnimmt, wird das Ludwig Forum neben seinen jüngsten Arbeiten auch die „Nebenwege'' von K.O.Götz (Keramik, Stahlplastik, Fotografie) aufzeigen.
Die Doppelausstellung ist nach Jahren persönlicher Zurückhaltung wieder die erste große Einzelausstellung des Künstlers (mit Katalog)." (Quelle / Presse Suermondt-Ludwig-Museum)

Ausstellungsdauer: 27. März - 30. Mai 2004
Öffnungszeiten: Di-Fr 12-18 Uhr | Mi 12-21 Uhr, Sa-So 12-18 Uhr

Suermondt-Ludwig-Museum | Wilhelmstraße 18 | 52070 Aachen | Tel. 0241/479800

"„K.O. Götz: Aktuelle Arbeiten“
Anlässlich des 90. Geburtstags des gebürtigen Aacheners K.O. Götz zeigt das Ludwig Forum eine akzentuierte Werkschau des großen Informellen. Im Zentrum steht dabei die bisher unbekannte Seite des Künstlers, der seinen informellen Gestus auch außerhalb der Malerei realisierte. So wird der Hauptraum eine umfangreiche Serie von schwarzen Stahlplastiken enthalten, ebenso werden keramische Skulpturen und fotografische Lichtarbeiten zu sehen sein. Drei großformatige aktuelle Malereien runden die Auswahl ab und bezeugen die ungebrochene künstlerische Kraft von K.O. Götz. . . ." (Quelle / Presse Ludwig Forum)

Ausstellungsdauer: 27. März - 30. Mai 2004
Öffnungszeiten: Di-So 12.00-18.00 Uhr

Ludwig Forum für Internationale Kunst | Jülicher Straße 97-109 | 52070 Aachen | Tel. 0241 / 1807-104




ch




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle