Hauptsache Kopf. Jawlensky, Warhol, Cahn

26. Januar bis 19. Mai 2019 | Kunsthalle Emden
Eingabedatum: 18.01.2019

vorher: Hauptsache Kopf. Jawlensky, Warhol, Cahn

Pierre Alechinsky, Georg Baselitz, Franz Bernhard, Huma Bhabha, Rolf Bier, Miriam Cahn, Louisa Clement, Mariechen Danz, Friedrich Einhoff, Rainer Fetting, Thomas Geiger, Tamara Grcic, Raoul Hausmann, Erich Heckel, Alexej von Jawlensky, Johannes Kahrs, Per Kirkeby, Max Neumann, Emil Nolde, Meret Oppenheim, Tony Oursler, Carl-Henning Pedersen, Arnulf Rainer, Antonio Saura,Thomas Schütte, Annegret Soltau, Andy Warhol

Ob zur Ikone stilisiert wie bei Alexej von Jawlensky, als Erscheinung wie bei Miriam Cahn oder expressiv übermalt wie bei Arnulf Rainer – kein anderer Körperteil wurde so häufig zum Bildthema erhoben wie der menschliche Kopf. Diese künstlerische Faszination mag darin begründet liegen, dass wir hier das Bewusstsein verorten, den Verstand und die Imagination: das „Ich“. Auch reichen wenige visuelle Zeichen aus, um ein Gesicht in Bäume oder Wolken hineinzulesen. Heute führen neue Phänomene wie der SelfieHype, die Face ID-Technologie oder Dauerpräsenz im Internet zur möglichst einzigartigen Darstellung des Individuums, das Bild der Oberfläche als Ausweis unseres Selbst.

Doch während das klassische Porträt Auskunft über Äußeres, Hintergrund, Charakter, Stellung, Alter und Geschlecht einer bestimmten Person gibt, rückt diese Ausstellung entpersonalisierte, stilisierte oder verfremdete Darstellungen von Köpfen in den Fokus. Lediglich auf das Haupt reduziert und von allem
zeittypischen Zubehör befreit, werden die Kopfdarstellungen zu Metaphern der humanen Befindlichkeit und der unverfälschten menschlichen Existenz. Die Ausstellung setzt rund 150 Werke von der klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst in einen so vielfältigen wie anregenden Dialog.

Öffnungszeiten
Dienstag – Freitag 10 – 17 Uhr
Jeder 1. Dienstag im Monat 10 – 21 Uhr
Sa, So & Feiertage 11 – 17 Uhr

Atrium, Kunsthalle Emden, Hinter dem Rahmen 13, 26721 Emden
kunsthalle-emden.de

Presse



Mariechen Danz:


- 30 Künstler / 30 Räume, 2012

- Biennale Venedig 2017

- Istanbul Biennial 2019

- Kunstverein GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen

- Kunstverein Göttingen

- nbk Berlin 2017

- Studio Berlin 2020

- Villa Romana Preistraeger


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe