Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Praemium Imperiale vergeben

September 2017
Eingabedatum: 13.09.2017


fullscreenbilder

Der Praemium Imperiale gilt weltweit als die höchste Auszeichnung in den Künsten. Er wird in fünf Disziplinen verliehen: Malerei, Skulptur, Architektur, Musik und Theater/Film und ist Künstlerinnen und Künstlern gewidmet, deren Arbeiten global einen außergewöhnlichen Beitrag zur Entwicklung der Kultur leisten.

In diesem Jahr sind die Preisträger Shirin Neshat (Malerei), El Anatsui (Skulptur), Rafael Moneo (Architektur), Youssou N´Dour (Musik) und Mikhail Baryshnikov (Theater/Film). Den „Grant for Young Artists“, mit dem seit 1997 die besondere Förderung junger Künstler prämiert wird, erhält die Zoukak Theatre Company and Cultural Association (Lebanon).

zu Shirin Neshat:
Die im Iran aufgewachsene und in den USA lebende Künstlerin Shirin Neshat (* 1957 in Qazvin) nimmt eine zentrale Position im Diskurs um das Verhältnis zwischen Orient und Okzident ein: Ihre Fotografien und Videos kreisen in poetischer, oft geheimnisvoller Ambivalenz um die Lage von Frauen in muslimisch geprägten Gesellschaften und um Widersprüche zwischen westlichen und orientalischen Kulturtraditionen. Spätestens seit ihrer Teilnahme an der Documenta 11 ist Shirin Neshat auch hier einem breiteren Publikum bekannt

Aktuelle Ausstellung zu Beispiel:
Shirin Neshat – Frauen in Gesellschaft ( 1.7. – 29.10.2017)
Kunsthalle Tübingen

zu El Anatsui
El Anatsui (* 1944 in Anyako / Ghana), der in Nigeria lebt, ist Bildhauer und zählt zu den führenden Mitgliedern der sogenannten Nsukka School ist. Bekannt wurde er durch seine Keramikarbeiten. Thematisch beschäftigt sich Anatsui in seinen Holzskulpturen und InstallationenRecycling-Materialien mit afrikanischer Geschichte und Kolonialismus. r ist außerdem bekannt für sein Experimentieren mit afrikanischen Silben- und Zeichensystemen. Neben zahlreichen Preisen wurde der Künstler u.a. 2015 auf der Biennale in Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Preisträger des Praemium Imperiale sind u.a.: Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Georg Baselitz, Pina Bausch, Ingmar Bergman, Tony Cragg, Christo und Jeanne-Claude, Judi Dench, Dietrich Fischer-Dieskau, Norman Foster, Frank Gehry, Philip Glass, Jean-Luc Godard, David Hockney, Rebecca Horn, Anish Kapoor, Anselm Kiefer, Willem de Kooning, Akira Kurosawa, Sophia Loren, Ken Loach, Issey Miyake, Oscar Niemeyer, Renzo Piano, Sigmar Polke, Robert Rauschenberg oder Peter Zumthor.

praemiumimperiale.org

chk
Daten zu Shirin Neshat:


- * 1957 in Qazvin, Iran.

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- documenta 11, 2002

- Frieze London 2016

- Istanbul Biennial, 1995

- Istanbul Biennial, 1997

- Kochi-Muziris Biennale 2018

- La Biennale de Montréal, 2014

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- Prospect New Orleans 1, 2008

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien

- Whitney Biennale 2000


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image