Logo art-in.de Meldungen


ART Committee hat das Teilnehmerfeld der ART COLOGNE 2004 festgelegt (28.10.-1.11.)


Eingabedatum: 03.06.2004


fullscreenbilder


Etwa 500 Galerien aus dem In- und Ausland hatten sich um einen Standplatz auf der kommenden ART COLOGNE vom 28. Oktober bis 1. November 2004 beworben. Das ART Committee hat vom 13. bis 15. Mai getagt und ca. 210 Standplätze vergeben. Unter den kommenden Ausstellern befinden sich 30 für die ART COLOGNE neue Teilnehmer, was etwa rund 15 Prozent gemessen an der Gesamtzahl entspricht. Das diesjährige ART Committee besteht aus André Buchmann (Buchmann Galerie Köln), Dr. Heiner Hachmeister (Hachmeister Galerie Münster), Leo König (Leo König Inc. New York), Matthias Rastorfer (Galerie Gmurzynska Köln), Thomas von Salis (Galerie Salis + Vertes Salzburg), Heinz Schnock (Koelnmesse), Michael Schultz (Galerie Michael Schultz Berlin), Rosemarie Schwarzwälder (Galerie Nächst St. Stephan Wien) und Wilma Tolksdorf (Galerie Wilma Tolksdorf Frankfurt/Main).

ART COLOGNE Direktor Gérard A. Goodrow hat an der dreitägigen Sitzung des ART Committees moderierend und beratend, aber ohne Stimmrecht teilgenommen.
Zu den Teilnehmern aus dem Ausland gehören etwa The Agency, Chinese Contemporary, Gimpel Fils, Annely Juda, Lisson und Paragon Press aus London; Artcore aus Toronto; Lahumière, J.P. Ritsch-Fisch, Tendances, Vidal-Saint Phalle und Esther Woerdehoff aus Frankreich; PaceWildenstein, Robert Miller, Edward Nahem, Mark Moore, Heidi Neuhoff und Elizabeth Dee aus den USA; ART AFFAIRS, Cokkie Snoei, Torch, VOUS ETES ICI, Onrust und Tanya Rumpff aus den Niederlanden; Serge Ziegler, Mark Müller, Henze & Ketterer, Elisabeth Kaufmann, Michael Haas, Stähli, Friedrich und Guy Bärtschi aus der Schweiz; aus Österreich engholm engelhorn, Johannes Faber, Krinzinger, Krobath Wimmer, Meyer Kainer und E. & K. Thoman. Aus Spanien werden u.a. Maior, Miguel Marcos, Max Estrella, Nieves Fernandez, POLIGRAFA, Oriol, Pilar Parra und Senda + Vanguardia und aus Dänemark Asbaek, Bo Bjerggaard, Stalke, Faurschou und Moderne-Silkeborg in Köln dabei sein. Guy Pieters aus Belgien, Regina aus Russland, Macka Cad aus der Türkei; Gentili, Grosetti und Studio La Città aus Italien, Alvarez aus Portugal oder Green On Red aus Irland sind hier ebenso exemplarisch genannt wie die koreanischen Galerien Bhak, Chosun und Park Ryu Sook.

Gewohnt stark präsentiert sich das deutsche Teilnehmerfeld, zu dem u.a. Außereuropäische Kunst Dierking, Anita Beckers, Andreas Binder, Blickensdorff, Brockstedt, Daniel Buchholz, Bugdahn + Kaimer, Gisela Capitain, Mehdi Chouakri, , Conrads, Martina Detterer, Dogenhaus, Fahnemann, Ulrich Fiedler, Konrad Fischer, Frehrking Wiesehöfer, FriedrichUngar, Bärbel
Grässlin, Karsten Greve, griedervanputtkamer, Barbara Gross, Hammelehle + Ahrens, Reinhard Hauff, Kewenig, L.A. Galerie, Löhrl, van de Loo, Ludorff, Hans Mayer, Maulberger, Karlheinz Meyer, Meyer-Ellinger, Michael Neff, Alexander Ochs, Orangerie-Reinz, Produzentengalerie Hamburg, Heidi Reckerman, Aurel Scheibler, Schlichtenmaier, Schmela, Schönewald, Otto Schweins, Simonis, Springer + Winckler, Sprüth - Magers - Lee, Storms, Thomas, Utermann, Völcker + Freunde, Gordion Weber, Michael Werner, Wohnmaschine, Susanne Zander, Thomas Zander, sowie Zink + Gegner gehören.

Auch die Jury für das Einladungsprogramm New Contemporaries, der neben Gérard Goodrow noch Caroline Nathusius und Bea de Souza, Inhaberin der Londoner Galerie The Agency, angehören, hat ihre Arbeit beendet: Alle möglichen 25 Förderstände für junge Galerien sind vergeben, die Teilnehmer kommen aus der ganzen Welt, z.B. aus China und Japan, aber auch von der West- und Ostküste der USA und aus Europa.

Für weitere Informationen:
Presseteam Kunst und Kultur: Dirk Mangold, Gaby Nohl
Koelnmesse GmbH, Messeplatz 1, 50679 Köln, Deutschland
Telefon: + 49 221 821-2907 + 2270,
Telefax: + 49 221 821-81, d.mangold@koelnmesse.de
koelnmesse.de

Koelnmesse GmbH


Kataloge/Medien zum Thema: Art Cologne







Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Weitere Meldungen:

Nina Canell. Muscle Memory

Letzte Tage einer Ausstellung

Was Kunst ist, sein und schaffen kann

Der Begriff - erscheinen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

DYSTOPIA. Zum 200. Geburtstag von Karl Marx

50 Jahre Avantgarde. Das Kabinett für aktuelle Kunst Bremerhaven

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Bots und KI in Statistik und Text

artbay – Die online-Auktionsplattform für Originalillustrationen und Drucke limitierter Editionen

Hans Haacke erhält den Roswitha Haftmann-Preis

Jahreswechsel

Letzte Tage einer Ausstellung

„BLÜTEZEIT“

Video: Japan und der Westen. Die erfüllte Leere - Kunstmuseum Wolfsburg (noch bis 13.1.08)

Letzte Tage einer Ausstellung u.a. in Siegen, Sankt Gallen und Salzburg

Ausstellungen, die am 26.5.2013 enden

Aktuelle Buchliste

Letzte Tage einer Ausstellung

Schöne Feiertage

Dix/Beckmann: Mythos Welt

Zum Fest ein Puzzle

GA RAHMEN MANUFACTUR - Präsentation zeitgenössischer Kunst - Anzeige

Stadtführungen bzw. Stadtrundfahrten Berlin || zur Architekturgeschichte und exponierten Bauwerken

Stadtrundfahrten Berlin || Stadtrundfahrt a. Neue Architektur b. Historisches Berlin

Help

Neue Auktionskategorie bei Christie's in New York: The House Sale (02.02)

comicleben_comiclife

artikel, adjektive



Letzte Meldungen: auf einen Blick