Anzeige
Responsive image

Imagination Becomes Reality - ZKM | Neues Museum, Karlsruhe (noch bis 1.5.07)


Eingabedatum: 23.02.2007



bilder

Imagination Becomes Reality. Eine Ausstellung zum erweiterten Malereibegriff

Totgesagte leben länger. Zwar wurde das Ende der Malerei seit dem Beginn der Moderne gleich mehrmals ausgerufen, doch illustriert nicht nur der Boom der Neuen Leipziger Schule, daß Malerei als eine der ältesten Kunstgattungen überhaupt nicht aus der Kunstproduktion und dem Kunstbetrieb wegzudenken ist. Sowohl im Bereich der Video-, Projektions- und Medienkunst als auch bei raumgreifenden Installationen werden malerische Bildstrategien angewendet und die Grenzziehung zwischen den einzelnen Kunstgattungen wird zunehmend schwerer. Die Ausstellung >Imagination Becomes Reality< hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Malerei von heute und deren Relevanz einmal näher “unter die Lupe“ zu nehmen. Gleichsam als Laborsituation konzipiert, verdeutlicht die Schau mit Werken von fünfzig Künstlern aus der Sammlung Goetz, daß Malerei längst mehr ist als bloß zweidimensionale Arbeiten auf Leinwand.

Die Ausstellung in Karlsruhe ist der sechste und abschließende Teil bzw. die Konklusion aus der von der Kunstsammlerin Ingvild Goetz und dem Direktor ihrer Kollektion, Stephan Urbaschek, konzipierten Ausstellungsreihe >Imagination Becomes Reality<. Was seit dem Sommer 2005 in den Räumen der Münchner Sammlung unter den Überschriften >Expanded Paint Tools<, >Painting Surface Space<, >Talking Pictures<, >Borrowed Images< und >Fantasy and Fiction< in fünf Ausstellungskapiteln mit maximal acht Künstlern gezeigt wurde, ist in Karlsruhe noch einmal neu zusammengestellt und durch elf weitere Künstler ergänzt worden.

Als Parcours gedacht, beginnt die Schau mit der "Feier" des Tafelbildes. Zeitgenössische Malergrößen wie Franz Ackermann, Eberhard Havekost, Frank Nitsche und Thomas Scheibitz betören hier mit ihren meist großformatigen, zwischen Figuration und Abstraktion changierenden, knallig bunten Leinwänden. Gleichzeitig illustrieren die skulpturalen, mit Neonfarbe bemalten Holzarbeiten von Scheibitz, wie schnell der Schritt von der Leinwand in den Raum getan ist, die Malerei von zwei Dimensionen in eine dritte erweitert werden kann.

Äußerst vielseitig geht es weiter im Programm: man stößt auf Digitaldrucke, die nur so tun, als ob sie Malerei seien (Markus Selg), auf Malerei, die u.a. mit Nadel und Faden entstanden ist (Michael Raedecker und Ivan Morley), auf materiallastige Bastelarbeiten im Bilderrahmen (David Thorpe) und auf mit Projektionen kombinierte Wandgemälde (Zilla Leutenegger). Selbst vor zeitbasierten Künsten wie z.B. Video oder Film macht die Malerei nicht Halt: Die wundervollen, poetischen Arbeiten von William Kentridge und Jochen Kuhn sind komplett aus Zeichnungen bzw. malerischen Abfolgen generiert.

>Imagination Becomes Reality< würdigt die heutige Malerei in all ihren Facetten und verdeutlicht, daß ihr in ihrer Erweiterung keine Grenzen gesetzt sind. Das vielzitierte Ende der Malerei scheint weit, weit entfernt und das ist gut so, denn "Malerei sticht ins Herz!", so Gregor Jansen, Leiter des Museums für Neue Kunst.

Abbildungen:
- Zilla Leutenegger, »Corridor«, 2004; Foto: courtesy Sammlung Goetz, Wilfried Petzi, München
- William Kentridge, Filmstill aus »Tide Table«, 2003/4; courtesy Sammlung Goetz, courtesy William Kentridge
- Frank Nitsche, »POG-33-2002«, 2002; Foto: courtesy Sammlung Goetz, Wilfried Petzi, München

Imagination Becomes Reality. Eine Ausstellung zum erweiterten Malereibegriff.
Werke aus der Sammlung Goetz

17.02. - 01.05.2007
ZKM &#1030; Museum für Neue Kunst
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

zkm.de
sammlung-goetz.de

Stefanie Ippendorf



William Kentridge:


- *1955 in Johannesburg, South Africa.

- 1st Parasophia Kyoto International Festival of Contemporary Culture 2015

- African collection of contemporary art

- Anren Biennale 2017

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- ARTRIO 2013, Brasilien

- Blickmaschinen

- documenta 10, 1997

- documenta 11, 2002

- documenta 13, 2012

- Dojima River Biennale 2013

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou, 2016

- evn sammlung

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2009

- Goodman Gallery

- Gwangju Biennale, 2000

- ikono On Air Festival

- Istanbul Biennial 2015

- Istanbul Biennial, 1995

- Istanbul Biennial, 1999

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- Kochi-Muziris Biennale 2018

- MACBA COLLECTION

- Marian Goodman Gallery

- MoMA Collection

- Performa 17

- Preistraeger Goslarer Kaiserring

- Prospect New Orleans 1, 2008

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Seoul International Media Art Biennale 2008

- Solomon R. Guggenheim Collection
  • Künstlerliste Documenta11 (05.02)

  • Video - 25 Jahre Videoästhetik im NRW-Forum, Düsseldorf (24.1. - 18.4.04)

  • Afrika Remix im museum kunst palast, Düsseldorf (24.7.-7.11.04)

  • Afrika Remix - Der Katalog

  • "Rückkehr ins All " - Hamburger Kunsthalle (23.09.05 - 12.02.06 )

  • William Kentridge - Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg (26.07.-08.10.06)

  • Imagination Becomes Reality - ZKM | Neues Museum, Karlsruhe (noch bis 1.5.07)

  • Traum & Trauma - Kunsthalle Wien / MUMOK (29.06.-04.10.07)

  • Spezial: Eva Biringer für art-in.de aus Wien: William Kentridge: Fünf Themen - Albertina Wien

  • CUT. Scherenschnitte

  • WELTRAUM. Die Kunst und ein Traum

  • Aschemünder. Die Sammlung Goetz im Haus der Kunst

  • Vor dem Gesetz

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • Teilnehmerliste der documenta(13)

  • art news today

  • Kunst im TV: ikono On Air Festival.

  • Künstler, die im Jahr 2013 häufig in Erscheinung getreten sind

  • Künstler des Jahres 2013

  • Die top 106 im Mai 2014

  • REINES WASSER

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • KÜNSTLERRÄUME 02 - 15 Räume | 15 künstlerische Welten

  • Künstlerdatenbank

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • William Kentridge «Die Nase»

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Auto Vision. Medienkunst von Nam June Paik bis Pipilotti Rist

  • Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)

  • William Kentridge Thick Time

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger im Überblick

  • Untersuchungen

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • William Kentridge. O Sentimental Machine

  • Biennalen und ihre Künstler 2018

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • Praemium Imperiale

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Adventskalender 2019

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Leon de Bruijne MODUS

    14.12.2019 – 23.02.2019 | Kasseler Kunstverein

    Card image cap

    Hedda Schattanik* / Roman Szczesny + Alex Wissel + Jahresgaben

    14. 12. 2019 - 26. 01. 2020 | Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf

    Card image cap

    Stefan Wewerka. Dekonstruktion der Moderne

    14.12.2019 - 19.04.2020 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

    Card image cap

    Doris Maximiliane Würgert - blurred memory

    14.12.2019-23.2.2020 | Kallmann-Museum Ismaning

    Card image cap

    1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter Kunst

    Dezember 2018 | Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

    Card image cap

    Jochen Lempert. Fotos an Büchern

    7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein