Candice Breitz. The Scripted Life - Kunsthaus Bregenz


Eingabedatum: 03.02.2010

vorher: Candice Breitz. The Scripted Life - Kunsthaus Bregenz

Die Videoarbeiten der Künstlerin Candice Breitz (geb. 1972 in Johannesburg, arbeitet in Berlin) beschäftigen sich mit Erzählstrukturen des Kinos, Fankult sowie der Frage nach Individualität in der medialen Massengesellschaft. In Bregenz ist nun eine umfassende Ausstellung ihrer Werke zu sehen.

Unter anderem werden die Videoarbeiten "Him, 1968-2008" und "Her, 1978-2008" präsentiert. In ihnen hat Breitz etliche Künstlerrollen der Schauspieler Jack Nickolson, bzw. Meryl Streep zu einer bunten Collage verwebt. Die Schauspieler treten auf diese Weise in einen Dialog mit sich selbst und offenbaren zugleich bestimmte Erzählstrukturen und Geschlechter-Rollenklischees des Hollywood-Kinos.

"Working Class Hero (A Portrait of John Lennon)" (2006) beschäftigt sich hingegen mit dem heutigen Fankult. Zahlreiche Lennon-Fans performen vor laufender Kamera ihre eigene Interpretation der Songs. Die einzelnen Videos kombiniert Breitz anschließend zu einer großflächigen Bildschirmwand, zu einem Chor der Fans.

Neben diesen Werken, mit denen die Künstlerin bereits international bekannt geworden ist, zeigt das Kunsthaus Bregenz auch eine jüngere Videoarbeit, die speziell für die Ausstellung geschaffen wurde. "New York, New York" (2009) dokumentiert eine Live-Performance, in der Breitz zwei (fast) identische Akteur-Gruppen aus eineiigen Zwillingen ein bestimmtes Stück vorführen ließ. Mit dieser Arbeit überträgt Breitz die Erkundung von Gleichheit und Ungleichheit, die für ihre bisherigen Videoarbeiten zentral war, zum ersten Mal in den Bereich der Liveperformance.

Ein Video zu Arbeiten von Candice Breitz, die sie 2008 in Berlin zeigte, sehen Sie hier: Video Candice Breitz

Abbildung: Candice Breitz, Double Shaun, 2009, Mitglieder der Besetzung von New York, New York, Chromogene Abzüge, Je 90 x 90 cm

Ausstellungsdauer: 6.2.-11.4.10

Öffnungszeiten:
Di-So 10–18 Uhr
Do 10–21 Uhr

Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
Postfach 371
A-6901 Bregenz

kunsthaus-bregenz.at

Verena Straub



Candice Breitz:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- Biennale Venedig 2017 Pav

- Frieze London 2013

- Gallery Weekend Berlin 2017

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2003

- Goodman Gallery

- Gwangju Biennale 2000

- Istanbul Biennial 1999

- MoMA Collection

- nbk Berlin

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien

- Prospect New Orleans 1, 2008

- Sharjah Biennial 2019

- Singapur Biennale 2011

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien

- White Cube - Gallery
  • fuckin´trendy in der Kunsthalle Nürnberg (11.12.03-8.2.04)

  • Aufruhr der Gefühle - Kunsthalle Göppingen (21.11.04-23.1.05)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • 20. European Media Art Festival, Osnabrück (25.04.–29.04.07)

  • Made in Germany - Aktuelle Kunst aus Deutschland

  • Ladies Only! - Kunstmuseum St.Gallen (28.6.-9.11.08)

  • Candice Breitz. The Scripted Life - Kunsthaus Bregenz

  • Culture(s) of Copy

  • Rollenbilder - Rollenspiele

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Ökonomie der Aufmerksamkeit

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • GESICHTER – EIN MOTIV ZWISCHEN FIGUR, PORTRÄT UND MASKE

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerinnen

  • Dicker als Wasser. Konzepte des Familiären in der zeitgenössischen Kunst

  • Künstlerliste 2018

  • KULT! Legenden, Stars und Bildikonen

  • Meisterschüler 2017

  • Rundgang/Open Studios vom 5. bis 9. Juli 2017

  • B3 Biennale des bewegten Bildes 2017

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • European Media Art Festival Report - Notizen aus der Wirklichkeit

  • AMBITUS. Kunst und Musik heute

  • Hate Speech. Aggression und Intimität

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • II. Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • top



    Anzeige
    Eisenhammer


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    INSIDEOUT

    1.2.-25.2.2021 | Kunsthalle Gießen

    Card image cap

    Shaping the Invisible World

    Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW + HeK (Haus der elektronischen Künste), Basel