Jeff Koons in der Kunsthalle Bielefeld


Eingabedatum: 23.09.2002

Jeff Koons in der Kunsthalle Bielefeld

bilder

Unter dem Titel "Die Bilder 1980 - 2002" werden vom 22.09.-10.11.2002 Werke von Jeff Koons in Bielefeld gezeigt.
Bekannt geworden ist der Künstler sicherlich mit seinen Kitsch-Art-Objekten aus Keramik, wie »Pink Panther« oder »Michael Jackson and Bubbles«, einer der bekanntesten Popsänger des 20. Jahrhunderts dargestellt in Form einer Rokoko-Skulptur, so wie einst Hirten, Schäferinnen und Bauernjungen wiedergegeben wurden. Eine Mischung aus Pop-Art und Kitsch, der hier zum geschickten Kunstgriff wird.

Der New Yorker Künstler Jeff Koons sieht sich selbst jedoch als Maler. »Ich war immer ein Maler, und ich denke wie ein Maler«, sagte er 1992. Eines seiner ersten Werke, »The New Jeff Koons«, ein Leuchtkasten von 1980 mit seinem Kinderfoto, hat er als »mechanische« Malerei verstanden. Seine frühen Plastiken, zum Beispiel die Serie »New Hoover Celebrity«, Staubsauger und Haushaltsgeräte der Firma Hoover, nannte er dreidimensionale« Malerei.
Erst nach »Made in Heaven«, den großformatigen erotischen Aufnahmen des Künstlers, hat Koons Werke auch von Hand gemalt. Ihre Fortsetzung fand seine Malerei in den Gemäldeserien »Celebration«, »Easyfun« und »Easyfun-Ethereal« 1995. Mit ihnen werden Themen und Motive von Künstlern wie Duchamp, Johns, Lichtenstein, Rosenquist oder Warhol perfektioniert weitergeführt. Koons' sind als Montagen aus vorgefundenen, populären Motiven.

In einer thematisch angelegten Ausstellung zeigt die Kunsthalle Bielefeld Koons' zweidimensionales Werk von 1980 bis 2002. Unter dem Titel »Jeff Koons. Die Bilder« stehen sowohl Fotografien und Drucke als auch gemalte Bilder auf dem Programm. Die einzelnen Serien, zum Beispiel "the New", »Equilibrium«, »Luxury and Degradation« und »Made in Heaven«, werden wie die neueren Gemälde in rund dreißig herausragenden Beispielen vorgestellt.

Kunsthalle Bielefeld
Artur-Ladebeck-Straße 5
33602 Bielefeld
fon 0521.32 999 5017
Öffnungszeiten: täglich 11:00 - 18:00 Mi 11:00 - 21:00 Sa 10:00 - 18:00 montags geschlossen


sl



Jeff Koons:


- Almine Rech Gallery

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Flashback - Museum für Gegenwartskunst Basel 2006

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Gagosian Gallery

- Galerie David Zwirner

- Galerie Max Hetzler

- Lyon Biennale 2013

- MoMA Collection

- Sammlung Brandhorst München

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK Frankfurt

- Skulptur Projekte Münster 1987

- skulptur projekte münster 1997

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Tate Post War Collection London

- The Making of Art 2009 Schirn

- UNTITLED 2018
  • Phillips Auctioneers

  • Jeff Koons in der Kunsthalle Bielefeld

  • SHOPPING - Die Ausstellung

  • Shopping - Kunst und Konsum im 20. Jahrhundert

  • Kunsthalle Bielefeld (10 / 02)

  • Kunsttheorie im 20. Jahrhundert

  • Sammlung Scharpff in der Staatsgalerie Stuttgart (20.3. - 13.6.04)

  • gegenwärtig: Selbst, inszeniert in der Hamburger Kunsthalle (28.11.04 - 27.02.05)

  • Douglas Gordon - Deutsche Guggenheim, Berlin (noch bis 9. Oktober 2005)

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Pierre Klossowski. Gespräche ohne Worte - Museum Ludwig, Köln (22.12.06-18.3.07)

  • Traum & Trauma - Kunsthalle Wien / MUMOK (29.06.-04.10.07)

  • Zur Halbzeit noch ein Ausflug nach Münster?

  • Videos zur Kunst aus dem Jahr 2008

  • "The Making of Art" - Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.5.-30.8.09)

  • Pop Life. Warhol, Haring, Koons, Hirst,... - Hamburger Kunsthalle

  • Auswertung der Flugdaten - K21 Ständehaus, Düsseldorf

  • Jeff Koons. The Painter & The Skulptor

  • KITSCH. VOM NUTZEN DER NICHT-KUNST

  • art news today

  • art news today

  • art news today heute mit der Tate,den großen Auktionen + + +

  • art news today

  • art news today 14.05.2013

  • art news today 23.05.2013

  • 12. Lyon Biennale

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Daten von der Frieze

  • Christian Junghanns. Neue Arbeiten

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Charles Ray. Skulpturen 1997-2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • MEYER VAISMAN

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • KÜNSTLERRÄUME

  • Marc Brandenburg

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Letztes Jahr in Marienbad. Ein Film als Kunstwerk

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • Peter Halley THE SCHIRN RING

  • In 86 Tagen um die Welt – Ludwigs internationale Kunst

  • IM KÄFIG DER FREIHEIT

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • AMERICA! AMERICA! HOW REAL IS REAL?

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    vonovia award-teilnahme


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    nearly instant, nearly raw

    17. 04. - 13. 06. 2021 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin e.V.

    Card image cap

    Pamela Rosenkranz

    17. 04. - 04. 07. 2021 | Kunsthaus Bregenz

    Card image cap

    Camille Henrot | Mother Tongue

    18.4. - 8.8.2021 | Kestner Gesellschaft, Hannover

    Card image cap

    Dokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent Office

    April | Europäisches Patentamt, München, Den Haag, Berlin und Wien

    Card image cap

    Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

    Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

    Card image cap

    Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

    April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)