VEHEMENT! Meisterschüler/-innen des Weißenhof-Programms der ABK Stuttgart

14.-25.11.2018 | Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar
Eingabedatum: 07.11.2018

bilder

Vom 14. bis 25. November 2018 präsentieren die Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Weißenhof-Programms der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart) ihre neusten Arbeiten in der Villa Merkel in Esslingen. Die Ausstellung mit dem Titel „VEHEMENT!“ wird am Dienstag, 13. November 2018, 19 Uhr von Dr. Jürgen Zieger, Oberbürgermeister der Stadt Esslingen, von Andreas Baur, Leiter der Villa Merkel, Galerie der Stadt Esslingen, und Prof. Holger Bunk, Leiter des Weißenhof-Programms der ABK Stuttgart, feierlich eröffnet. Die Schau der jungen künstlerischen Positionen wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Performances ergänzt und kann während der Öffnungszeiten dienstags von 11 bis 20 Uhr und Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr besucht werden.

Die Absolventinnen und Absolventen des Weißenhof-Programms (Jahrgang 2018), Havin Al-Sindy, Ferhat Ayne, Anna-Elisabeth Frick, Claudia Gienger, Shana Levy, Jan-Hendrik Pelz und Hiroki Tsukiyama, überschreiben die Präsentation ihrer jüngst entstandenen Arbeiten mit dem selbstgewählten Titel „VEHEMENT!“ und beanspruchen damit ihren Ort als Meisterschülerin und Meisterschüler innerhalb der Gesellschaft ebenso, wie sie ihre eigene künstlerische Position leidenschaftlich verteidigen. VEHEMENT ist aber auch die leidenschaftliche Antwort junger Menschen auf Prozesse des Denkens, Wollens und Beurteilens vor dem Hintergrund unterschiedlicher Kulturen, Erinnerungen, Konflikten und Realitäten. Dabei wird nicht die Frage nach „Wer sind wir?“, sondern das energische „Wie sind wir?“, in den Kunstwerken zur Maxime.

So werden speziell für diese Präsentation Arbeiten der Meisterschülerinnen und Meisterschüler zu sehen sein, die vor Ort temporär inszeniert werden. Wie beispielsweise ein begehbares Lehmhaus, welches von der Künstlerin Havin Al-Sindy aus ihrer kindlichen Erinnerung an ihre irakische Heimat errichtet wurde. Ferhat Ayne untersucht in seiner künstlerischen Arbeit das Phänomen des „Marche populaire“ am Beispiel Elsass Lothringens und zeigt in seiner Präsentation, wie diese stark das kulturelle Gedächtnis von den wechselnden nationalen Vorzeichen geprägt ist. Die erfolgreiche Theaterregisseurin Anna-Elisabeth Frick wird in der Villa Merkel selbst als Bodybuilderin performen und die Dialektik des Körpers für die Besucherinnen und Besucher spürbar machen. Die Videokünstlerin Claudia Gienger beschäftigt sich mit dem aktuellen Thema der Generationenfragen, in dem sie die zunehmend dement werdende „Lydia“ der pubertierenden „Lena“ in zwei Videoarbeiten gegenüberstellt. Die Künstlerin Shana Levy gibt einen Einblick in ihr geplantes Theaterstück, welches mit digitalen Projektionen, Spiegelungen und Drehungen einen erfahrbaren (Theater-)Raum mit plastischen Elementen formt. Mit der Frage nach Autorschaft beschäftigt sich der Konzeptkünstler Jan-Hendrik Pelz während seines Meisterschülerjahres und präsentiert Arbeiten aus den 30er Jahren seines Urgroßvaters, der selbst Künstler tätigt war und dessen Arbeiten nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Der Künstler Hiroki Tsukiyama beherrscht die traditionelle japanische Lackmaltechnik und bringt diese tradierte, durch Meisterschaft ausgezeichnete Technik zusammen mit hektischen Börsenkursen und Day-Trading Charts.

„Vehement!“ bildet den Höhepunkt und Abschluss des postgradualen Studiengangs „Meisterschüler/-in im Weißenhof-Programm der Bildenden Kunst“, in dem herausragende Künstlerinnen und Künstler innerhalb eines Jahres ein intensiv betreutes Vorhaben umsetzen und damit den akademischen Grad der „Meisterschülerin/Meisterschüler der ABK Stuttgart“ erlangen. Mit der aktuellen Ausstellung führen die Akademie und die Villa Merkel die erfolgreiche Kooperation der vergangenen Jahre fort.
Ausstellungdauer: 14. November bis 25. November 2018

Villa Merkel
Galerien der Stadt Esslingen am Neckar
Pulverwiesen 25
73726 Esslingen am Neckar

Öffnungszeiten: Di 11–20 Uhr, Mi–So 11–18 Uhr

www.abk-stuttgart.de
www.meisterschueler.abk-stuttgart.de
www.villa-merkel.de

Presse



  • Biennale Venedig / Biennale di Venezia 2005 (12.6.-16.11.05)

  • Thomas Dillmann - Kunstverein Trier Junge Kunst (10.9.- 9.10.05)

  • Neue Töne auf der Tonleiter

  • UDK Absolventenausstellung im Bereich Bildende Kunst - Künstler und ihre Zukunftsperspektiven

  • Andreas Gursky - Haus der Kunst, München (17.2.-13.5.07)

  • Phillip Maiwald - Simultanhalle - Raum für zeitgenössische Kunst, Köln (08.07.-18.08.2007)

  • Fröhliche Metzelei

  • Andreas Gursky - Kunstmuseum Basel (20.10.07-24.2.08)

  • Meisterschülerausstellung 2008 - Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (2.10.-30.10.08)

  • E.W. Nay. Bilder der 1960er Jahre - Schirn Kunsthalle Frankfurt (22.1.-26.4.09)

  • Andreas Schmitten

  • Horst-Janssen-Grafikpreis: Michael Wutz

  • Christian Holtmann

  • Michael Wutz ist 4. Grafikpreisträger des Horst-Janssen-Museums

  • Amalia Pica - Karsten Födinger

  • boesner art award 2012

  • Natur 3d - Zeitgenössische Kunst im Dialog mit historischen Museumsbeständen

  • Andreas Gursky

  • Julius Dörner "Moinsen - Plastiken und Installationen"

  • TOP 13 Meisterschüler

  • Am 7.7. enden folgende Ausstellungen

  • Simon Denny - The Personal Effects of Kim Dotcom

  • Meisterschülerausstellung

  • TEN. Meisterschüler der Hochschule für Künste Bremen 2013

  • JÖRG SASSE: ARBEITEN AM BILD

  • Letzte Tage der Ausstellungen in Bonn,Freiburg,Düsseldorf, Bremen, Linz, München und Basel

  • Jubiläums-Rundgang an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

  • movement matters

  • 5. Horst-Janssen-Grafikpreis für Ralf Ziervogel

  • Walter Libuda. Doppelt stehn, einfach sehn.

  • DHL-Express

  • Brachum Kunstpreis: Christian Odzuck ist Preisträger 2014

  • OFF THE WALL! Bildräume und Raumbilder

  • Andreas Greiner - touched on the raw, meant as a compliment

  • The Golden Masters

  • f/12.2 Projektstipendium DZ BANK Kunstsammlung

  • Grenzgänger / Passe-Frontières

  • I, Too, Wondered Whether I Could Not Sell Something And Succeed In Life.

  • Zimmer für Fremde

  • Neues postgraduales Studienprogramm

  • Die Idee der Landschaft

  • Karin Hollweg Preis 2015 geht an Tobias Heine

  • Astrid S. Klein

  • Menno Fahl, Plastik und Malerei und Ari Goldmann, Malerei

  • Letztes Jahr in Marienbad. Ein Film als Kunstwerk

  • E.S. Mayorga und Sharlene Khan werden ausgezeichnet - Ausstellung

  • Heal the World

  • Claudia Piepenbrock erhält den Karin Hollweg Preis 2016

  • top


    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC) Hochschulpreis FH Münster für Katharina Hollberg und Anton LeibhamShift #3: Vom (Nicht-)ProduktivenBurgLabs: neue Forschungslabore an der BURGKunsthochschule für Medien Köln – via Online, Chat oder BestellungStudieren auf Probe: Virtuelle Hospitationswoche an der Alanus HochschuleKunst studieren - und was kommt danach?Claudia Perren neue Direktorin der FHNW RADAR II. Aktuelle Projekte aus KunsthochschulenOnline-Mappentag für StudienbewerberInnen an der AdBKKunsthochschule für Medien Köln (KHM) empfiehlt: Klick auf ZOOMBURG entwickelt Mundschutzmasken aus dem 3D-Drucker»Jetzt-erst-recht-Semester« statt »Nichtsemester«COLLUMINA – das Licht Kunst Projekt an der KHM und in KölnArchitektur-Preis für Kasseler Campus-ErweiterungSarah Pschorn erhält Gerhard-Marcks-StipendiumAusschreibung: Bauhaus Master. Coop Design ResearchRundgang an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB)Jahresausstellung 2020GleisMediale Vorschau für FEBRUAR 2020: Kunsthochschule für Medien KölnSemesterschauenHegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora MesarosTür an Tür mit Spatz und Igelwe grew some eyes - Meisterschüler/innen des Weißenhofprogramms abk StuttgartUniversity of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung einTag der offenen Tür der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)Idee Inhalt Form. Beiträge zur Gestaltung der Gegenwart1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter KunstLandeslehrpreis 2019 an Christina Griebel (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Unvergessliche Zeit

    05. 06. - 30. 08. 2020 | Kunsthaus Bregenz

    Card image cap

    About Us. Junge Fotografie aus China

    4. 06. 2020 - 29. 01. 2021 | Alexander Tutsek-Stiftung, München

    Card image cap

    25 von 78 - Internationale Medienkunst aus der Reihe HMKV Video des Monats

    02. Juni 2020 - 20. September 2020 | Dortmunder U, Ebene 3

    Card image cap

    Josef Bauer. Demonstration

    2.06. - 4.10. 2020 | LENTOS Kunstmuseum Linz

    Card image cap

    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

    Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

    Card image cap

    Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

    27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg