Logo art-in.de Meldungen


Thomas Bayrle: Looping - Museum Ludwig Köln (24.10.08-18.1.09)


Eingabedatum: 24.10.2008


fullscreenbilder


Thomas Bayrle (*1937) wird im großen Saal des Museum Ludwig eine Zusammenschau von Werken installieren, die auf eine über 40 Jahre erprobte künstlerische Strategie zurückgehen: Auf den Loop oder das Looping. Ein Loop ist eine Schlaufe oder Schleife. Zugleich bezeichnet die Tätigkeit, etwas loopen, aber auch das ständige Wiederholen ein und desselben Motivs, etwa in der Rap-Musik, oder das mehrfache Durchlaufen der gleichen Programmteile in der Computerprogrammierung.

Ein solches Spiel von Differenz und Wiederholung entfaltet das grafische Werk Thomas Bayrles. Neben etwa 60 Serigrafien auf Papier (1969-72) werden auch mehrere der frühen großformatigen Siebdrucke auf Plastik in der Ausstellung zu sehen sein. Der Künstler druckte sie 1967/68 selbst in Nutzen und setzte sie dann zusammen. Durch die mehrfache Verwendung der gleichen Siebe, die lediglich durch Papierschablonen modifiziert wurden, vollführte Bayrle einen Loop im Herstellungsprozess, der auf der formalen Ebene durch die Akkumulation sich wiederholender Bildelemente eingeholt wurde. - Aus den immer gleichen Teilformen entstehen so Bildraster, die als Bauelemente von "Superformen" funktionieren. So können beispielsweise viele kleine Biergläser ein großes Bierglas formen, oder hunderte winziger Telefone das Portrait einer Frau bilden.

Seit den 80er Jahren beschäftigt sich Thomas Bayrle mit dem Motiv der Autobahn. In seinen skulpturalen Arbeiten legen sich Schleifen und Schlaufen der modellhaft aufgefassten Straßenformen aneinander, übereinander und gegeneinander. An ihnen lässt sich einerseits eine in sich selbst gekehrte Bewegung ablesen; andererseits evozieren sie eine still gestellte Bildwirkung, in der die Straßenabschnitte Buchstaben oder Zeichen formen, teilweise sogar zum Träger aufgedruckter Bilder werden.

Dieser Werkkomplex bildet zugleich den entstehungsgeschichtlichen Hintergrund der neuen Skulptur "Conveyor Belt", die im Zentrum der Ausstellung steht. Eines der während der letzten Jahre entstandenen Modelle versetzt Bayrle hier in eine architektonische Dimension, die direkt Anschluss an die reale Architektur des Ortes hat. Die mehr als vier Meter hohen Schlaufen, scheinen die Betrachter, die über die für die Ausstellung temporär geschaffene, Zugangssituation auf die Skulptur zugehen, geradezu zu umschlingen; - eine weitere Bedeutung, die sich aus dem Wortstamm des englischen "to loop" ableiten lässt.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag (inkl. Feiertage): 10 – 18h
jeden ersten Donnerstag im Monat: 10 – 22h
montags geschlossen
zusätzlich im Januar 2009 jeden Donnerstag: 10 – 20h (außer dem 15.01.2009, nur bis 18.00h)

Eintrittspreise:
Eintrittskarten sind den ganzen Tag gültig und berechtigen zum Eintritt in die Sammlungsräume und in alle Sonderausstellungen.
Erwachsene: 9,00 EUR ermäßigt: 6,00 EUR
Familien: 18,00 EUR
Gruppen (ab 20 Personen): 6,50 EUR pro Person
Schulklassen: 3,00 EUR pro Schüler
Am ersten Donnerstag im Monat gilt ab 17 Uhr ein um 50Prozent reduzierter Eintrittspreis für die Sammlung und alle Sonderausstellungen von 4,50 EUR (ermäßigt: 3,00 EUR).

Führungen
Führungen per tourguide für Menschen mit Hörbehinderung.
Das Museumsgebäude ist für Rollstuhlfahrer geeignet.
Buchungen: Museumsdienst Köln
Tel: +49-221-22127380/221123468
service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Öffentliche Führungen: museum-ludwig.de

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln
Tel:+49-221-221-26165
Fax:+49-221-221-24114

museum-ludwig.de



Daten zu Thomas Bayrle:


- A Tale of Two Worlds 2017

- Apollo 11 and the new notion of space 2019

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Berlin Biennale 2006

- Biennale Venedig 2009

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 13 2012

- Frieze London 2013

- Galerie Barbara Weiss

- Galerie Francesca Pia

- Gallery Weekend Berlin 2014

- Gallery Weekend Berlin 2019

- Gavin Brown's enterprise - Gallery

- Guangzhou Triennial 2018

- Gwangju Biennale 2006

- La Biennale de Montréal 2016

- Lyon Biennale, 2007

- MACBA COLLECTION

- Migros Museum Sammlung

- MoMA Collection

- Nassauischer Kunstverein Wiesbaden 2015

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Zeitblick. Ankäufe aus der Sammlung Zeitgenössischer Kunst der BrD, 2008

- ZKM Sammlung Karlsruhe

Links zu Thomas Bayrle:

  • Museum Ludwig Köln (11 / 01)

  • Frankfurter Kunstverein: "Nation" (14.5.-3.8.03)

  • KUNSTKÖLN-Preis 2005 wird an Thomas Schütte verliehen

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • COLOGNE FINE ART-Preis 2006 geht posthum an Dieter Krieg (1937 - 2005)

  • What does the jellyfish want? - Museum Ludwig, Köln (31.3.-15.7.07)

  • Small is beautiful - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (9.9.-14.10.07)

  • Art Goes Underground - Nord-Süd Stadtbahn, Köln

  • Europop - Kunsthaus Zürich (15.2.08-12.5.08)

  • Cologne Fine Art & Antiques Preis 2008 für Katharina Sieverding

  • Thomas Bayrle: Looping - Museum Ludwig Köln (24.10.08-18.1.09)

  • Suchan Kinoshita. In 10 Minuten

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Günther Uecker erhält Cologne Fine Art Preis 2011

  • Teilnehmerliste der documenta(13)

  • Ein Wunsch bleibt immer übrig - Kasper König zieht Bilanz

  • Participating Galleries

  • Cologne Fine Art-Preis geht an Jürgen Klauke

  • Tobias Rehberger

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Was Modelle können

  • Subodh Gupta. Everything is Inside

  • Tobias Rehberger – Der Raum dazwischen und andere Verhältnisse

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • German Pop

  • Künstlerdatenbank

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • #catcontent

  • Individual Stories. Sammeln als Porträt und Methodologie

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Achenbach Art Auction - Groß, größer, XXL

  • Das imaginäre Museum

  • Ausgewählte Kunstvereine und ihre Jahresgaben

  • Sandra Kranich - Bag Bang

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Thomas Bayrle

  • I like Fortschritt - Deutsche Pop Art Reloaded

  • Sergej Jensen

  • Tomás Saraceno – Aerosolar Journeys

  • Georg Hornemann erhält Cologne Fine Art Preis 2017

  • Künstlerliste 2017

  • A Tale of Two Worlds

  • Zum Begriff Strategie in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Adjektive und Beifang in Sätzen mit dem Begriff Künstlerin/nen

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Horst Antes erhält COLOGNE FINE ART-Preis 2018

  • FLANSCH Thomas Bayrle