Culture(s) of Copy


Eingabedatum: 24.11.2010

vorher: Culture(s) of Copy

Mit der Ausstellung "Culture(s) of Copy" widmet sich das Edith-Ruß-Haus in Oldenburg der Kunst der Kopie. Neben Fragen nach der Authentizität von Kunstwerken wird die Kopie als produktive Strategie postmoderner Kultur vorgestellt.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Hongkong entstanden und führt zahlreiche Künstler zusammen, die sich im weitesten Sinne mit dem Thema "Kopie" beschäftigen. Dabei werden ganz unterschiedliche Perspektiven vorgestellt, aus denen man sich dem Thema nähern kann. Einige Künstler setzen sich mit Werken der Kunstgeschichte auseinander, andere schöpfen aus Archiven oder arbeiten mit Wiederholungen, Variationen oder kulturellen Übertragungen.
Im Zeitalter von modernen Massenmedien, Remix-Strategien oder "Copy und Paste" wird die Kopie zu einer kulturellen Arbeitsmethode, die die Maxime der Originalität bewusst ignoriert. Diese neuen, produktiven Möglichkeiten der Kopie sollen anhand der ausgewählten Arbeiten aufgezeigt werden.

KünstlerInnen:
Qiu Anxiong, Xu Bing, Candice Breitz, Wong Hoy Cheong, Sven Drühl, Omer
Fast, Anna Jermolaewa, Zhang Peili, Cornelia Sollfrank, Pilvi Takala,
Leung Chi Wo / Sara Wong, Ming Wong, Xu Zhen

Abbildung: Xu Zhen: 8848-1.86, 2005"

Ausstellungsdauer: 26.11.10-20.2.11

Öffnungszeiten:
Do-Fr 14-17 Uhr
Sa-So 11-17 Uhr

Edith-Ruß-Haus für Medienkunst
Katharinenstraße 23
26121 Oldenburg

edith-russ-haus.de

Verena Straub



Candice Breitz:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- Biennale Venedig 2017 Pav

- Frieze London 2013

- Gallery Weekend Berlin 2017

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2003

- Goodman Gallery

- Gwangju Biennale 2000

- Istanbul Biennial 1999

- MoMA Collection

- nbk Berlin

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien

- Prospect New Orleans 1, 2008

- Sharjah Biennial 2019

- Singapur Biennale 2011

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien

- White Cube - Gallery
  • fuckin´trendy in der Kunsthalle Nürnberg (11.12.03-8.2.04)

  • Aufruhr der Gefühle - Kunsthalle Göppingen (21.11.04-23.1.05)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • 20. European Media Art Festival, Osnabrück (25.04.–29.04.07)

  • Made in Germany - Aktuelle Kunst aus Deutschland

  • Ladies Only! - Kunstmuseum St.Gallen (28.6.-9.11.08)

  • Candice Breitz. The Scripted Life - Kunsthaus Bregenz

  • Culture(s) of Copy

  • Rollenbilder - Rollenspiele

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Ökonomie der Aufmerksamkeit

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • GESICHTER – EIN MOTIV ZWISCHEN FIGUR, PORTRÄT UND MASKE

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerinnen

  • Dicker als Wasser. Konzepte des Familiären in der zeitgenössischen Kunst

  • Künstlerliste 2018

  • KULT! Legenden, Stars und Bildikonen

  • Meisterschüler 2017

  • Rundgang/Open Studios vom 5. bis 9. Juli 2017

  • B3 Biennale des bewegten Bildes 2017

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • European Media Art Festival Report - Notizen aus der Wirklichkeit

  • AMBITUS. Kunst und Musik heute

  • Hate Speech. Aggression und Intimität

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • II. Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Eisenhammer


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Eisenhammer

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Wie wird Kunst digital erfahrbar?

    Kunstmuseum Stuttgart + Kunsthalle Mannheim

    Card image cap

    Podcast: STÄDEL MIXTAPE

    Februar 2021 | Städel Museum, Frankfurt a. M.

    Card image cap

    Podcast: Talking Heads

    Februar 21 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

    Card image cap

    Künstlerische Projekte der Städelschule

    Feb 2021 | Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main