E.A.T. – Experiments in Art and Technology

25. Juli – 1. November 2015 | Museum der Moderne Salzburg
Eingabedatum: 28.07.2015

bilder

Im Museum der Moderne Salzburg am Mönchsberg werden erstmals in einer umfangreichen Schau die bahnbrechenden Projekte von E.A.T. – Experiments in Art and Technology präsentiert, einem losen Verbund von Künstler_innen und Technikern der in den 1960er und 1970er-Jahren von New York bis Osaka Geschichte geschrieben hat.

Das Museum der Moderne Salzburg organisiert die erste umfassende Rückschau auf die Aktivitäten von Experiments in Art and Technology (E.A.T.), einem einzigartigen
Verbund von Ingenieuren, Künstlern und Künstlerinnen, der in den 1960er- und 1970er-Jahren Geschichte geschrieben hat. Künstler wie Robert Rauschenberg (1925–2008) und Robert Whitman (geboren 1935) taten sich mit Billy Klüver (1927– 2004), dem visionären Techniker der Bell Telephone Laboratories, sowie seinem Kollegen Fred Waldhauer (1927–1993) zu dieser wegweisenden Initiative zusammen, um in einer beispiellosen Zusammenarbeit Kunstwerke zu realisieren.

Vor dem Hintergrund der sich rasant entwickelnden Technologien verfolgte die Gruppe das Ziel, Kunstwerke umzusetzen, in denen die neuesten technischen Möglichkeiten zum Einsatz kamen. Klüver arbeitete bereits in den frühen 1960er-Jahren mit Künstlern und Künstlerinnen wie Jean Tinguely, Andy Warhol, Jasper Johns und Yvonne Rainer zusammen. Ähnlich wie einige der Künstler und Künstlerinnen seiner Zeit interessierte er sich für die gesellschaftlichen Folgen neuer technologischer Entwicklungen und war der Überzeugung, dass die Verbindung von Kunst und Wissenschaft auf einer praktischen und materiellen Ebene stattfinden müsse. Die Begegnung zwischen Künstlern und Technikern, so hofften die Mitglieder von E.A.T., würde Kunstwerke hervorbringen, deren Entstehung ohne die Mitwirkung ausgebildeter Techniker mit ihrer besonderen Kompetenz nicht möglich wäre. Diese Werke wiederum sollten die Techniker dazu anregen, in neue Richtungen zu denken, und so die zukünftige technologische Entwicklung mitgestalten.

In der als E.A.T.-Chronologie aufgebauten Ausstellung werden erstmals in größerem Umfang Kunstwerke und bislang kaum erschlossenes Material aus Archiven veröffentlicht. Während kleinere Ausstellungen bisher nur Schlaglichter auf bekannte Ereignisse in der Geschichte von E.A.T. geworfen haben, wird endlich einer eingehenden Betrachtung der gesamten Bandbreite der Aktivitäten der Gruppe Rechnung getragen und die Vielzahl und Vielfalt der E.A.T.-Projekte erschlossen.

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog im Verlag Walther König.

Künstlerinnen und Künstler und Wissenschaftler:
Per Biorn, Robert Breer, John Cage, Lucinda Childs, Cecil H. Coker, Pete Cumminski, Merce Cunningham, Jean Dupuy, Öyvind Fahlström, Ralph Flynn, Hans Haacke, Leon Harmon, Alex Hay, Deborah Hay, Larry Heilos, Peter Hirsch, Harold Hodges, Robert V. Kieronski, Billy Klüver, Ken Knowlton, Tony Martin, Jim McGee, Marta Minujin, Forrest Myers, Fujiko Nakaya, Steve Paxton, John Pearce, Yvonne Rainer, Robert Rauschenberg, Robby Robinson, Herb Schneider, Jean Tinguely, Wen-Ying Tsai, David Tudor, Fred Waldhauer, Andy Warhol, Robert Whitman, Witt Wittnebert, Dick Wolff, Niels & Lucy Young

Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg
Mönchsberg 32
5020 Salzburg
T +43 662 84 22 20-403
http://www.museumdermoderne.at/

Presse



Robert Rauschenberg:


- * 22. Oktober 1925 Port Arthur, Texas, Vereinigte Staaten

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Bienal do Mercosul 2013

- Daimler Art Collection

- Das achte Feld, Köln

- MACBA COLLECTION

- Malerei in Fotografie. Strategien der Aneignung

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- onLine - MoMA 2010

- Pace - Gallery

- Preistraeger Praemium Imperiale Painting

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung DZ Bank, Frankfurt

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Tate Post War Collection ,London

- ZKM Sammlung, Karlsruhe
  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • Alfred Hrdlicka "...mit Wirklichkeit vollgezeichnet" (3.9.-2.11.03)

  • "Vinyl - Records and Covers by Artists" - Neues Museum Weserburg, Bremen (21.08.–27.11.05)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Schlussbericht: ART COLOGNE - Spitzenverkäufe bestätigen Köln als internationalen Kunstmarktplatz

  • Zum Tod von Mimmo Rotella - Kreative Schöpfung durch methodische Zerstörung

  • Sound Zero. Kunst und Musik vom Pop zur Street Art - Kunst Meran (9.9.06-7.1.07)

  • "Black Paintings" - Haus der Kunst, München (15.09.06 - 14.01.07)

  • "Tanzen, Sehen" - Museum für Gegenwartskunst Siegen (18.2.-28.5.07)

  • Die Sammlung Erich Marx in Baden-Baden - Museum Frieder Burda, Baden-Baden (25.5.-7.10.07)

  • Über 200 Werke aus der DZ BANK Kunstsammlung für das Städel Museum, Frankfurt

  • Robert Rauschenberg - Haus der Kunst, München (9.5.-14.9.08)

  • Cy Twombly im Museum Moderner Kunst, Wien (4.6.-11.10.09)

  • Carl Andre erhält Roswitha Haftmann-Preis 2011

  • "American Dream" Fotografische Geschichten aus Amerika

  • WELTRAUM. Die Kunst und ein Traum

  • 528 Werke für Kölner Museen

  • Yvonne Rainer. Space, Body, Language

  • Beuys Warhol Polke & Co

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Allen Jones - Die Retrospektive zum 75.

  • Malerei in Fotografie. Strategien der Aneignung

  • Sounds Like Silence

  • Vlassis Caniaris

  • Das achte Feld - Geschlechter, Leben und Begehren in der Bildenden Kunst seit 1960 (19.08.-12.11.06)

  • Ed Ruscha. Bücher und Bilder

  • Ivan Kožarić. Freiheit ist ein seltener Vogel

  • Praemium Imperiale 2013

  • K u n s t & T e x t i l

  • JESUS RELOADED

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Die top 106 im Mai 2014

  • 40 Jahre Sammlung - 10 Jahre Museum Frieder Burda

  • Jim Dine

  • Warhol bis Richter

  • Subodh Gupta. Everything is Inside

  • LUDWIG GOES POP

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • E.A.T. – Experiments in Art and Technology

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • MALEREI IM INFORMATIONSZEITALTER

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • Die Sammlung Kunst aus Papier

  • Michael Buthe

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Skulpturen aus Papier. Von Kurt Schwitters bis Karla Black

  • Howard Kanovitz – VISIBLE DIFFERENCE

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Kunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.


    Card image cap

    Zwischen Schwarz und Weiß - Bestandsprobe V

    20. 02. - 31. 03 2019 | Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

    Card image cap

    Manuel Graf »GodboX«

    16. Februar - 14. April 2019 | Kunstverein Hannover