Leslie Bauer 5 40 3

15.12.2018 - 02.02.2019 | Kunstverein Gießen
Eingabedatum: 18.12.2018

vorher: Leslie Bauer 5 40 3

In ihrer ersten Einzelausstellung im Neuen Kunstverein Gießen zeigt Leslie Bauer ihre Videoarbeiten „5 40 3“ (2017) und “Fahren 3“ (2018). Ihre Kurzfilme waren bereits auf internationalen Kurzfilmfestivals wie dem DC Shorts in Washington DC, dem Lichter Filmfest Frankfurt International oder auch dem Skepto International in Cagliari zu sehen und waren Teil von Gruppenausstellungen und Screenings wie „PROGRAM 05/26/18“, Le Petit Versailles in New York (2018), „Mirage II“, Donau Island in Wien (2017) und „Gardeners Digest - The Yew“, Societas Horti in Tiflis (2016). Leslie Bauer ist Mitbegründerin des Bauer Verlages, einem Non-Profit Verlag für Künstlerbücher und damit seit 2012 an der Produktion verschiedener Publikationen beteiligt. 2017 beendete sie ihr Studium sie an der Hochschule für Gestaltung Offenbach in der Klasse von Julika Rudelius. Leslie Bauer lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.

Muster, Wiederholungen und Ansammlungen, die Organisation, Stukturierung und das Ineinandergreifen gewöhnlicher Abläufe sichtbar machen, sind Themen und Methoden in Leslie Bauers Arbeit. Einerseits die Gleichförmigkeit, andererseits die Unübersichtlichkeit alltäglichen Geschehens. Verkehr, als etwas sehr Wesentliches, Kennzeichnendes einer jeweiligen Zeit, wird als Ordnungsmuster und wahrnehmbare Form der Strukturierung von Raum und Zeit dargestellt. Der Blick aus dem Fenster eines Fahrzeugs zeigt unzählige durch die Bewegung sich anbietende, gleichzeitige Szenerien, weder geplant noch gestellt, deren Flüchtigkeit die Erfassung des Ganzen, d.h. das Gefühl einer Art Überblick ermöglichen sollen. Gleichzeitig macht die Fortbewegung eine ganzheitliche Sicht unmöglich. Im Bewegungszustand bestimmen Geschwindigkeit und Abstand die Wahrnehmung der durchquerten Landschaft. Das Straßennetz selbst ist ein Muster, ein raumrasterndes Konstrukt, das wiederum ein Reservoir an Mustern, Bildern und Erzählungen bietet. Die abstrahierende Darstellung einer universellen Bewegtheit bildet den Ausgangspunkt der beiden im Kunstverein gezeigten Videos.


Neuer Kunstverein Gießen e.V.
Ecke Licher Str./Nahrungsberg
35394 Gießen


Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle