Ayse Erkmen im GAK / Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (12.06. - 01.08.04)


Eingabedatum: 11.06.2004



bilder

"Für die Ausstellung in der GAK hat Ayse Erkmen den Ort der Gesellschaft für Aktuelle Kunst, die Weserburg, ihre Lage an der Weser, unter die Lupe genommen. Wie ist dieses Haus, das ein Museum für Gegenwartskunst und einen Kunstverein beherbergt, mit der Umgebung verknüpft? Welche Zeiten und Zeitlichkeiten gibt es für die Kunst und für den Fluss, der hier an dieser Stelle, noch weit entfernt vom Meer, dem Wechsel der Gezeiten unterworfen ist?

Um die Beziehung zwischen Innen und Außen zu aktivieren, hat Ayse Erkmen ein Projekt der 'Übersetzung' entwickelt. Bojen im Fluss sind mit Bällen in der der GAK verbunden. Das Geschehen auf dem Fluss wird hereingeholt in den Innenraum als Reflex, Echo, Widerhall.

Ein kleiner physikalischer, aber auch poetischer Versuchsaufbau gibt Anlass, über das Verhältnis der gleichmütigen Bewegungen der Natur zu den Bewegungen der Kunst und ihrer Institutionen zu spekulieren.

Ayse Erkmen lebt in Istanbul und Berlin und war in Bremen zuletzt mit ihrem Projekt "One is missing" bei Niemand ist eine Insel zu sehen. Die Fotos dieser Arbeit sind jetzt auf der Homepage der Bremer Kulturhauptstadt-Bewerbung bremen2010 als Leitmotive"

Ausstellungsdauer: 12.06. - 01.08.04

Öffnungszeiten: Di - So 11 - 18 Uhr

Gesellschaft für Aktuelle Kunst | Teerhof 21 | 28195 Bremen | T 0421 - 500 897 | gak-bremen.de

ch



Ayse Erkmen:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2018

- art berlin 2017

- Berlin Biennale 2001

- Biennale Venedig 2011 Pav

- daad Stipendiat

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou 2016

- evn sammlung

- Frieze London 2013

- Galerie Barbara Weiss

- Gwangju Biennale 2000

- Istanbul Biennale 2013

- Istanbul Biennial 1995

- La Biennale de Montréal, 2000

- Manifesta 1, 1996

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung Deutsche Bank Frankfurt

- SHARJAH BIENNIAL 9, 2009

- SINOPALE 6

- skulptur projekte münster 1997

- Skulptur Projekte Münster 2017

- Yorkshire Sculpture International, 2019


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Charlotte Posenenske: Work in Progress

30.5. – 2.8.2020 | K20, Düsseldorf

Card image cap

Camilla Steinum zusammen und getrennt

ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

Card image cap

IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg