Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Albert Oehlen. UNFERTIG

6.7. - 10.11.2019 | Lokremise St. Gallen
Eingabedatum: 08.07.2019

bilder

Das Trio Kippenberger, Büttner, Oehlen stand am Beginn einer Malerei, die sich als „bad painting“ genüsslich gegen modernistische Zwänge und eine neue Lust nach „wilden“ Bildern auflehnte. Die Ausstellung im Folkwang-Museum, 1984, Wahrheit ist Arbeit wurde zum Manifest, wobei Oehlen sich mehr für die Malerei interessierte, die ab da zum eigentlichen Thema seiner Arbeit wurde.

Albert Oehlen (*1954 Krefeld) studierte in Hamburg bei Claus Böhmler und Sigmar Polke. Von 2000 bis 2009 hatte er eine Professur an der Kunstakademie Düsseldorf inne. Mit seiner Frau Esther Freund und ihren drei Kindern Maya, Ernsti und Julian Oehlen lebt er seit 2002 in Gais. Er ist der Region dadurch eng verbunden – und dies ganz natürlich, parallel zu seiner globalen Ausstellungspraxis als einer der bedeutendsten Vertreter experimenteller Malerei.

Sein enger Bezug zur Musik und zahlreiche Kooperationen sind bezeichnend für sein Schaffen. Seine Bilder mit figurativen, abstrakten und computerbasierten Elementen sind von einer lockeren Distanziertheit, die nicht selten einen bissigen Humor verrät. Seine weite Perspektive und seine Innovationsfreude sind sprichwörtlich. In diesem Sinne wird Albert Oehlen für die Lokremise ein Projekt entwickeln, das auf ganz neuen Arbeiten basiert, die auf Materialien von 1981 ruhen.

Kurator: Roland Wäspe

LOK
Lokremise St.Gallen
Grünbergstrasse 7
CH-9000 St.Gallen
www.kunstmuseumsg.ch

Presse



Daten zu Albert Oehlen:


- ars viva Preistraeger

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Biennale Venedig 2013

- Daimler Art Collection

- Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel, 2006

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Gagosian Gallery

- Galerie Gisela Capitain

- Galerie Max Hetzler

- MoMA Collection

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- ZKM Sammlung, Karlsruhe
  • Sammlung Scharpff in der Staatsgalerie Stuttgart (20.3. - 13.6.04)

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • Jonathan Meese - Deichtorhallen, Hamburg (30.04.- 03.09.06)

  • Sammlung Grässlin

  • Jutta Koether - Kunsthalle Bern (20.01.-11.03.2007)

  • Erhard Klein ist ART COLOGNE-Preisträger 2007

  • Daniel Richter - Hamburger Kunsthalle (4.5. - 5.8.07)

  • Extended - ZKM, Karlsruhe (21.5.-18.10.09)

  • Wunder

  • Georg Herold - Multiple Choice

  • «Deftig Barock» im Kunsthaus Zürich

  • From Beckmann to Warhol. 20th- and 21st-century art

  • Neuer Direktor in der Sammlung Udo und Anette Brandhorst

  • Werner Büttner. Gemeine Wahrheiten

  • Die Gruppe SPUR, der Pop und die Politik

  • Das Glück kommt aus dem Nichts. Werke aus der Slg. Wilhelm Otto Nachf.

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Werner Büttner. Gemeine Wahrheiten

  • Städel Museum erhält Schenkung

  • Tobias Rehberger - Klotz am Bein. Skulpturen aus der Sammlung

  • Dr. Ralf Beil wird neuer Direktor des Kunstmuseum Wolfsburg

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Selbstjustiz durch Fehleinkäufe

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • DEUTSCHE KUNST NACH 1960

  • AUFRUHR IN AUGSBURG

  • Die 80er. Figurative Malerei in der BRD

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Stephen Prina - Galesburg, Illinois

  • Achenbach Art Auction - Groß, größer, XXL

  • MALEREI IM INFORMATIONSZEITALTER

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • Albert Oehlen

  • Künstlerliste 2018

  • Dreamaholic – Kunst aus Finnland

  • Städelschule Rundgang

  • Georg Herold

  • Peter Saul

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligung

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Dominik Halmer - Übergriff

  • Hyper! A journey into art and music

  • Albert Oehlen. UNFERTIG

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    Sebastian Stadler – Manor Kunstpreis St.Gallen 2019

    16. 11. 2019 - 16. 02. 2020 | Kunstmuseum St.Gallen

    Card image cap

    Boris Mikhailov. The Space Between Us

    16.11.2019 - 9.2.2020 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

    Card image cap

    Danielle Dean Trigger Torque

    15.11.2019 bis 01.03.2020 | Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

    Card image cap

    Andreas Fogarasi Nine Buildings, Stripped

    13.11. 2019 - 02.02. 2020 | Kunsthalle Wien