Anzeige
me



"Realismus – das Abenteuer der Wirklichkeit. Courbet – Hopper – Gursky" - Kunsthalle Emden


Eingabedatum: 14.01.2010

bilder

Mit der Überblicksausstellung "Realismus – das Abenteuer der Wirklichkeit. Courbet – Hopper – Gursky" widmet sich die Kunsthalle Emden verschiedenen realistischen Strömungen in der Kunst vom späten 19. Jh. bis zur Gegenwart.

Beginnend mit Gustave Courbet, der auf der Pariser Weltausstellung 1855 den Stilbegriff "Realismus" prägte, werden rund 100 künstlerische Positionen präsentiert, die sich dem Realistischen in der Kunst zuwenden. Die Neue Sachlichkeit mit Otto Dix oder Christian Schad ist dabei ebenso vertreten wie Radziwills Magischer Realismus, Edward Hopper und Weegee als Vertreter für den Amerikanischen Realismus, bis hin zu den Fotorealisten der Siebziger Jahre. Weiterhin werden Werke des Neuen Realismus gezeigt, der sich als Gegenbewegung zum Abstrakten Expressionismus oder Informel verstand und unter anderem von Dieter Asmus vertreten wurde. Auch realistische Künstlerpositionen der Gegenwart werden in der groß angelegten Überblicksschau zu sehen sein. Das Nebeneinandersetzen von etablierten Größen der Kunstgeschichte und jüngeren, unbekannteren Positionen ist dabei eines der Anliegen der Ausstellung.

Abbildung: Charles Bell, Gumball XI, 1976; © Louis K. Meisel

Öffnungszeiten:
Di-Fr 10-17 Uhr
an jedem ersten Dienstag im Monat 10-21 Uhr
Sa,So und Feiertage 11-17 Uhr
Mo geschlossen

KUNSTHALLE EMDEN
Stiftung Henri und Eske Nannen
und Schenkung Otto van de Loo
Hinter dem Rahmen 13
26721 Emden

kunsthalle-emden.de

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Ausstellungen von Edi Hila und Emily Wardill

18. 09. - 8. 11. 2020 | secession, Wien

Card image cap

Archives in Residence: euward Archiv

18.9.2020 - 25.4.2021 | Haus der Kunst, München