Anzeige
Responsive image

Johannes Wohnseifer im Ulmer Kunstverein (14.9.03 - 26.10.03)


Eingabedatum: 12.09.2003



bilder

Der Titel der Ausstellung "HFG 53/03" enthält die Abkürzung für "Hochschule für Gestaltung", deren Gründungsjahr sich zum fünfzigsten Mal jährt. Der Künstler J.Wohnseifer iniziierte zu diesem Anlass ein Projekt, dass sich speziell auf die HFG bezieht und dem Einfluss der Schule nachspürt.

Pressemitteilung / Auszug: "U-L-M spells H.f.G., schrieb 1966 der Pop Art-Künstler Richard Hamilton.

Johannes Wohnseifer (geb. 1967 in Köln) setzt sich seit längerem in seinem unterschiedlichste Medien integrierendem Werk mit der Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG) auseinander; so ist z.B. sein Stadtstreichersarg eine Referenz an den legendären Schneewittchensarg von Gugelot/Rams (und zugleich an denjenigen von Martin Kippenberger), oder Museum (Projektraum Museum Ludwig, Köln 1999) orientierte sich am Erscheinungsbild der Münchner Olympiade 1972, das vom HfG-Gründer Otl Aicher entwickelt wurde.
. . .
HfG 53/03 hat mehrere Komponenten:

- Siebdruckarbeiten, verstanden als Komprimierung der Hochschule. Die Entscheidung für dieses Medium hängt auch mit dem hohen Rang der visuellen Kommunikation und speziell des Plakates an der HfG zusammen und der Tatsache, dass die HfG Unikate ablehnte und in den Kategorien der Massenproduktion dachte.
Deshalb verbindet sich mit den Siebdrucken ein Partizipationsangebot: Jeder hat die Möglichkeit, die Vorlagen zu erwerben und sie sich durch eine individuelle typografische Komponente anzueignen, so dass neben den Siebdrucken als de luxe-Version eine populärere Variante entsteht.
- eine Kollektion Ulmer Hocker, die auch die Frage nach der Urheberschaft in den Raum stellt
- das Projektbuch mit Fotos von Johannes Wohnseifer zum Ist-Zustand der HfG und einer Namensliste der Personen, die an der HfG wirkten (Studierende, Dozenten, Gastdozenten u.a.)

Johannes Wohnseifer hatte Einzelausstellungen u.a. 1999 im Museum Ludwig Köln und 2003 im Sprengel Museum Hannover, im Ludwig Forum Aachen und im Neuen Aachener Kunstverein."


Ausstellungsdauer: 14.9.03 - 26.10.03

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 - 18 Uhr / Samstag und Sonntag 11 - 17 Uhr

Kunstverein Ulm | Schuhhaussaal - Kramgasse 4 | 89073 Ulm | Tel. 0731/ 66258


ch



Johannes Wohnseifer:


- ars viva Preistraeger

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Casey Kaplan Gallery

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Galerie Gisela Capitain

- Johann König

- Medienturm Kunstverein Graz

- MoMA Collection

- Neuer Aachener Kunstverein 2016

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Zeitblick. Ankäufe aus der Sammlung Zeitgenössischer Kunst der BrD, 2008


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

ZEN, ZERO & CO

30.11.2019 - 01.03.2020 | Museum Penzberg

Card image cap

Lily van der Stokker. Help help a little old lady here

30.11.2019 - 23.02.2020 | Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

Card image cap

Innenleben

29.11. 2019 - 29. 03. 2020 | Haus der Kunst München

Card image cap

Carroll Dunham / Albert Oehlen

30. 11. 2019 - 1. 03. 2020

Card image cap

Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps