Eccentrics - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (3.9.– 15.10.06)


Eingabedatum: 30.08.2006

bilder

Die Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts ist gekennzeichnet durch Stile, Moden und Trends, denen wir bestimmte Künstlergruppierungen zuordnen. Jede Periode kennt aber auch ihre exzentrischen Außenseiter, die sich nicht kategorisieren lassen und von den üblichen Disziplinen der bildenden Kunst abweichen. In diesem Sinne vereint die Ausstellung "Eccentrics" zehn Künstlerpositionen aus den USA, Italien, Schweden und österreich, die jeweils sehr unterschiedlichen Generationen angehören - von der jungen Italienerin Sissi bis zu der über 90-jährigen Louise Bourgeois.

Gemeinsam ist den sonst sehr unterschiedlichen Werken und Arbeitsansätzen eine besondere Affinität für ausgefallene Materialien und der unkonventionelle Umgang mit klassischen Medien wie z. B. Skulptur, Zeichnung und Fotografie. Von den Vanitas-Stilleben der Keramiker Bertozzi & Casoni über die Stoffinstallationen von Sissi und die Videos von Lars Siltberg bis hin zu den Chromstahl-Skulpturen der Amerikanerin Rona Pondick und den Lackreliefs von Claudio Massini sind in dieser Ausstellung viele mediale überraschungen zu entdecken.

Das eigentlich verbindende Element der versammelten Werke liegt jedoch in der Vorstellungswelt der einzelnen Arbeiten, die der Idee eines hermetisch geschlossenen, schöpferischen Systems folgt. Meist liegt den Positionen das Ideal der Einheit von Werk, Leben und Persönlichkeit des Künstlers zu Grunde. Viele der Arbeiten scheinen durchdrungen von einer stilisierten Selbstdarstellung mit bisweilen exzentrischem Eigensinn.

Die Ausstellung "Eccentrics" vereint bewusst Kunstwerke, die von einem ausgeprägten Verweischarakter gekennzeichnet sind, der jedoch meist ins Unauflösbare führt. Dem Betrachter eröffnen sich phantastische bis surreale Welten, die wie ein Seelenspiegel besonders ausgeprägter Künstlerpersönlichkeiten zu lesen sind. Die Darstellung des Körpers wird in seiner Auflösung in Hybridformen wie Mensch-Tier, Technik-Natur, RealitätTraum zur Metapher einer sich von der banalen Alltagsrealität abwendenden Lebenshaltung. Menschliche Begierden und Verlangen sowie die Faszination für phantastische, futuristische und technoide Zwitterwesen verbinden sich so z. B. in den Arbeiten der amerikanischen Künstlerin Rona Pondick und den übergroßen, Raum füllenden Skulpturen des österreichers Bruno Gironcoli. Die Kunstfiguren von Peter Senonor hingegen brechen mit klassischen Geschlechter- und Rassenzuschreibungen, in dem er science-fictionhafte künstliche und hermaphrodite Mischlingswesen kreiert. Anleihen fremder Kulturen treten - wie auch bei anderen Werken dieser Ausstellung - besonders in den Arbeiten des Römers Luigi Ontani zu Tage. So präsentiert er sich selbst immer wieder aufs Neue als kreatürliche Metapher in Form mythologischer und literarischer Fabelwesen.

Auch wenn einige der Künstler bereits Weltruhm erlangt haben, wurden diese Nonkonformisten auf dem Markt oft ausgegrenzt oder erst spät akzeptiert. Ausgeprägte Einzelgänger sowie das Entwickeln eigener, widerspenstiger Gegenwelten, haben es in der schnelllebigen, auf Trends und Wiedererkennung setzenden Kunstwelt häufig schwer. Die hier vorgeführten, sehr komplexen und eigensinnigen Künstlerpositionen stellen herausragende Ausnahmen der Kunstentwicklung der letzten Jahre dar und werden den Ausstellungsbesucher mit vielen Rätseln und Überraschungen konfrontieren.

Künstler der Ausstellung: Bertozzi & Casoni, Louise Bourgeois, Bruno Gironcoli, Rolf Koppel, Claudio Massini, Luigi Ontani, Rona Pondick, Peter Senoner, Sissi, Lars Siltberg

Abbildung: Peter Senoner, LEM white & Sensoroticron, (Detail) 2001-2005, 200 x 150 x 50 cm, Bronze einbrandlackiert, Kryolithglas, Holz, (bronze burned polish, kryolithe glass, wood)

Öffnungszeiten: Mi 14-17 Uhr, So 14-18Uhr und nach Vereinbarung

Ursula Blickle Stiftung,
Mühlweg 18
D-76703 Kraichtal-Unteröwisheim
Tel +49 7251 60919

ursula-blickle-stiftung.de

ch



Louise Bourgeois:


- *1911 in Paris, France.

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art cologne 2015

- art cologne 2015

- Beaufort 2006

- Biennale Venedig 2007

- Brucennial, 2014

- Das achte Feld, Köln

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 11, 2002

- documenta 9, 1992

- Flick Collection

- Frieze London 2016

- Gwangju Biennale, 1997

- Istanbul Biennial 2017

- Istanbul Biennial, 1997

- KIAF 2016

- Kukje Gallery

- Lebenszeichen - Kunstmuseum Luzern

- Manifesta 10, 2014

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Preistraeger Praemium Imperiale Sculpture

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Tate Post War Collection ,London
  • Lassnig (Jan. 2002)

  • Künstlerliste Documenta11 (05.02)

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Der Akt in der Kunst des 20.Jhds

  • Diaries and Dreams - Ursula-Blickle-Stiftung, Kraichtal (12.09. - 17.10.04)

  • 15 Jahre Deichtorhallen in Hamburg ( mit Auktion am 8.11.04)

  • Carsten Ahrens wird neuer Direktor des Neuen Museum Weserburg, Bremen

  • Louise Bourgeois "La famille", Kunsthalle Bielefeld (12. 03.-05.06.06)

  • Eccentrics - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (3.9.– 15.10.06)

  • twitters tages themen kunst

  • Das Manager Magazin mit neuem Kunstkompass für 2010

  • Lebenszeichen. Altes Wissen in der zeitgenössischen Kunst - Kunstmuseum Luzern

  • Louise Bourgeois - Kunstsammlung Jena

  • Art & Fashion

  • Spezial: Museumsportrait: Dia:Beacon, New York

  • Art Trier - Kunst York

  • Von Sinnen. Wahrnehmung in der zeitgenössischen Kunst

  • Der nackte Mann

  • Between the Lines. Graphikfolgen von Louise Bourgeois

  • Das achte Feld - Geschlechter, Leben und Begehren in der Bildenden Kunst seit 1960 (19.08.-12.11.06)

  • Maria Lassnig. Der Ort der Bilder

  • K u n s t & T e x t i l

  • Happy Birthday! Sammlung Goetz

  • IN PRINCIPIO I

  • Kunst & Textil

  • LIEBE

  • Manifesta 10 | State Hermitage Museum, St. Petersburg

  • Die top 106 im Mai 2014

  • REINES WASSER

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Belle Haleine – Der Duft der Kunst

  • Louise Bourgeois

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Unser Tipp zum Besuch der 56. Venedig Biennale: Der britische Pavillon UK

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Das imaginäre Museum

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerinnen

  • Okwui Enwezor für weitere fünf Jahre Direktor des Haus der Kunst

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Dreamaholic – Kunst aus Finnland

  • Ewige Gegenwart

  • Die innere Haut – Kunst und Scham

  • Exhibitions and events Moma 2017

  • Cooperations

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger im Überblick

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Kunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.


    Card image cap

    Zwischen Schwarz und Weiß - Bestandsprobe V

    20. 02. - 31. 03 2019 | Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

    Card image cap

    Manuel Graf »GodboX«

    16. Februar - 14. April 2019 | Kunstverein Hannover