Anzeige
Responsive image

Thomas Schütte im Horst-Janssen-Museum, Oldenburg (16.5.-16.8.09)


Eingabedatum: 05.05.2009

bilder

Die aktuelle Sonderausstellung zeigt Radierungen des Bildhauers Thomas Schütte (geb. 1954, arbeitet in Düsseldorf) in seiner Geburtsstadt Oldenburg. In seinen Radierzyklen greift Schütte auf klassische Bildthemen wie Blumendarstellungen oder Frauenbilder zurück, zugleich zeugen seine Arbeiten von einem überraschend neuen Umgang mit der Jahrhunderte alten Tiefdrucktechnik.

Die 139 Radierungen des Zyklus "Wattwanderung" (2001) spannt Schütte auf Wäscheleinen quer durch das Dachgeschoss des Horst-Janssen-Museums und zeigt damit einen sehr unmusealen Umgang mit dem Ausstellungsraum.
Von seiner Beschäftigung mit der Darstellung des weiblichen Körpers zeugen die großformatigen Radierungen des "Frauen"-Zyklus (2006). Klassisch wirkende Aktdarstellungen stehen dabei in einem Spannungsverhältnis mit deformierten Körpern und fremden Perspektiven.
"Fleurs pour M. Duchamp" bildet den dritten Zyklus, der in der Ausstellung zu sehen ist. Im Gegensatz zu den klaren Umrisszeichnungen der "Frauen"-Radierungen weisen die Pflanzendarstellungen differenzierte Binnenstrukturen auf, was zum Teil an das Ergebnis gepresster Blüten oder Pflanzen erinnert.

Abbildung:
- Thomas Schütte, Wattwanderung Nr. 47, 2001 © Thomas Schütte, VG Bildkunst Bonn 2009

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr

Horst-Janssen-Museum Oldenburg
Am Stadtmuseum 4-8
26121 Oldenburg

horst-janssen-museum.de


Verena Straub



Thomas Schütte:


- Allied Editions

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Berlin Biennale 2006

- Boijmans Post War Collection

- documenta 10, 1997

- documenta 8, 1987

- documenta 9, 1992

- Ernst Franz Vogelmann-Preis

- FIAC Projects 2019

- Fifth edition of Beaufort 2015

- Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel, 2006

- Flick Collection

- Frith Street Gallery

- Galerie Rüdiger Schöttle

- Gallery Weekend Berlin 2017

- Konrad Fischer Galerie

- Kunstverein Münster 2017

- Marian Goodman Gallery

- Migros Museum, Sammlung

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Overbeck Gesellschaft 2017

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Skulptur Projekte Münster 1987

- skulptur projekte münster 1997

- skulptur projekte münster 2007

- Skulptur Projekte Münster 2017
  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Interview zu der Sammlung von Simone u. Heinz Ackermans: (Sep 02)

  • Kunsthalle Baden-Baden: Durchgehend geöffnet (5.7.-7. 9.03)

  • Seele – Konstruktionen des Innerlichen in der Kunsthalle Baden-Baden (14.2.-18.4.04)

  • KUNSTKÖLN-Preis 2005 wird an Thomas Schütte verliehen

  • Sammlung 2005 - Neupräsentation der erweiterten Sammlung im K21, Düsseldorf (bis auf weiteres)

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • COLOGNE FINE ART-Preis 2006 geht posthum an Dieter Krieg (1937 - 2005)

  • Studientag für alle am 25. November 2006 im K21, Düsseldorf

  • Internationale Grafik-Triennale - Horst-Janssen-Museum, Oldenburg (25.3.-6.5.07)

  • Visite. Von Gerhard Richter bis Rebecca Horn - KAH Bonn (11.4.-17.8.08)

  • Gregor Schneider erhält Günther-Peill-Preis 2008

  • Cologne Fine Art & Antiques Preis 2008 für Katharina Sieverding

  • Thomas Schütte im Horst-Janssen-Museum, Oldenburg (16.5.-16.8.09)

  • Kunstpreis für Thomas Schütte zum Start der 2. Quadriennale

  • Thomas Schütte. Big Buildings – Modelle und Ansichten - Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn

  • Auswertung der Flugdaten - K21 Ständehaus, Düsseldorf

  • Die Natur der Kunst - Kunstmuseum Winterthur

  • Verortungen - Die Frage nach dem Raum in der zeitgenössischen Kunst

  • Beziehungsarbeit – Kunst und Institution

  • Günther Uecker erhält Cologne Fine Art Preis 2011

  • Wunder

  • Vor dem Gesetz

  • Frauen - Liebe und Leben. Sammlung Klöcker

  • Daten von der Frieze

  • Unser aktuelles top 69 Ranking im Februar 2014 - ungefiltert

  • Room Service

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Keramische Räume.

  • Was Modelle können

  • Ed Atkins & Bruce Nauman

  • Thomas Schütte - Preisverleihung und Ausstellung

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Selbstjustiz durch Fehleinkäufe

  • GESICHTER – EIN MOTIV ZWISCHEN FIGUR, PORTRÄT UND MASKE

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Ruhe vor dem Sturm!

  • Candida Höfer erhält Cologne Fine Art Preis 2015

  • Richard Deacon

  • Karin Kneffel ist Preisträgerin des Cologne Fine Art Preises 2016

  • Geliebte Feinde - Symbolismus heute

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Ernst Franz Vogelmann-Preis für Skulptur 2017 für Richard Deacon

  • Skulptur Projekte Münster - Künstler

  • Skulpturen Projekte Münster 2017 Fotos und Videos

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    A Mind of Winter. Walter Martin & Paloma Muñoz

    30. November 2019 – 26. April 2020 | Museum der Moderne Salzburg

    Card image cap

    ZEN, ZERO & CO

    30.11.2019 - 01.03.2020 | Museum Penzberg

    Card image cap

    Lily van der Stokker. Help help a little old lady here

    30.11.2019 - 23.02.2020 | Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

    Card image cap

    Innenleben

    29.11. 2019 - 29. 03. 2020 | Haus der Kunst München

    Card image cap

    Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

    Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps