Tony Oursler - Kunsthaus Bregenz (24.10.09-17.1.10)


Eingabedatum: 23.10.2009

bilder

Mit "Lock 2,4,6" präsentiert das Kunsthaus Bregenz eine Multimediainstallation des New Yorker Videokünstlers Tony Oursler (geb. 1957, arbeitet in New York). Mit raumgreifenden Videoprojektionen auf dreidimensionalen Objekten und eigens dafür produzierten Soundtracks lotet Oursler die Bedingungen der menschlichen Psyche und des Körpers aus.

Die sich über mehrere Stockwerke erstreckenden dreidimensionalen Videoprojektionen bilden eine Kette von Ereignissen, die dem Betrachter das Gefühl geben, in einem unheimlichen und verwirrenden System gefangen zu sein. Zwangshandlungen und gedankliche Besessenheit werden in seinen bewegten Bildern ebenso thematisiert wie die Angst vor Kontrollverlust und Fern-, bzw. Fremdsteuerung.
Eines der Stockwerke ist als Sinnesorgan konzipiert und reflektiert die Rolle der Haut: "Auf dieser Ebene geht es um den Austausch zwischen innerer und äußerer Wirklichkeit, wie er in der durchlässigen Natur der Haut und dem unerklärlichen Drang, einzudringen und durchdrungen zu werden, zum Ausdruck kommt" (Pressebeschreibung). Um das Verhältnis von innerer und äußerer Welt geht es auch im dritten Stock, wo lebensgroß projizierte Chöre die Wandelbarkeit von Identität und den Übergang von Individuum und Kollektiv betonen.
Die einzelnen Ebenen der Ausstellung sind dabei mit einem immerzu fließenden Rauchstrom verbunden, der von unten in die oberen Stockwerke treibt; zudem rinnt ununterbrochen eine unbestimmte Flüssigkeit aus einer Flasche vom obersten Stockwerk durch das Kunsthaus nach unten.
Neben den Videoinstallationen hat Tony Oursler in Zusammenarbeit mit dem Philosophen Dan Lloyd musikalische Kompositionen entworfen, die auf funktionellen MRT-Daten (Magnetresonanztomografie) psychologischer Tests verschiedener Personen beruhen und erneut das Thema der Psyche und des menschlichen Bewusstseins aufgreifen.

Abbildung: Tony Oursler, Untitled Arrangement, 2009, Produktionsfoto, Darsteller: Susana Gaudencio
Foto: Tony Oursler Studio © Tony Oursler

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr
Do 10-19 Uhr

Kunsthaus Bregenz
Karl Tizian Platz
A-6900 Bregenz

kunsthaus-bregenz.at

Verena Straub



Tony Oursler:


- abc 2013

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Biennale de Lyon 2015

- Die frühen Jahre des CalArts 2019

- documenta 10, 1997

- documenta 8, 1987

- documenta 9, 1992

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou, 2016

- Faites vos jeux ! Kunst und Spiel seit Dada

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Istanbul Biennial, 1995

- Istanbul Biennial, 1999

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- Lehmann Maupin - Gallery

- Lisson Gallery

- Lyon Biennale, 1995

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Sammlung Würth

- skulptur projekte münster 1997

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien

- Whitney Biennale 2006

- ZKM Sammlung, Karlsruhe
  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • M_ARS - Kunst und Krieg

  • Seele – Konstruktionen des Innerlichen in der Kunsthalle Baden-Baden (14.2.-18.4.04)

  • Die zehn Gebote - eine Kunstausstellung im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden (19.6.-5.12.04)

  • Aufruhr der Gefühle - Kunsthalle Göppingen (21.11.04-23.1.05)

  • Kunst und Kino - Videokunst heute, K21 Düsseldorf (27.08.05 11.30 - 17.30 Uhr)

  • "Welten" - Neues Museum Weserburg Bremen (18.3. - 28.5.06)

  • Video-Kunst 2004–2006. / 12. Marler Video-Kunst-Preis, Kunsthalle Göppingen 10.09.-15.10.2006

  • Das deutungsreiche Spiel - Von der Heydt Museum Wuppertal (24.6.-30.9.07)

  • Matthew Barney - Sammlung Goetz, München (5.11.07-29.3.08)

  • The Morning After - Neues Museum Weserburg Bremen ( 12.4.-17.8.08)

  • (keine) Angst - Kunstverein Ludwigshafen (12.9.-02.11.08)

  • Im Blick des Sammlers - Museum Würth, Künzelsau (15.1.09-6.1.10)

  • Tony Oursler - Kunsthaus Bregenz (24.10.09-17.1.10)

  • Spezial: Eva Biringer aus Wien über eine Hommage an Schlingensief

  • Zeitgespenster. Erscheinungen des Übernatürlichen in der zeitgenössischen Kunst

  • fünfhochzwei

  • Broken. Slapstick, Comedy und schwarzer Humor

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • TONY CONRAD - ÜBER ZWEI ECKEN

  • GESICHTER – EIN MOTIV ZWISCHEN FIGUR, PORTRÄT UND MASKE

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Afterimages. Nachhall der Schwarzen Romantik in der Videokunst

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Künstlerliste art berlin 2017

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Hauptsache Kopf. Jawlensky, Warhol, Cahn

  • Einige Daten zur Frieze LA 2019

  • Wo Kunst geschehen kann – Die frühen Jahre des CalArts

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • Der montierte Mensch

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Digitale Initiative des Vitra Design Museums

    April 2020 | Vitra Design Museum, Weil am Rhein

    Card image cap

    Onlineangebote des HMKV während der Schließung

    Eröffnung der HMKV-Ausstellung Faţadă/Fassade verschoben auf 23. Oktober 2020

    Card image cap

    #stayathome - Filme zum Innen und Außen

    ab 31.3.2020 | Museum Villa Rot, Burgrieden – Rot