Alicja Kwade. Warten auf Gegenwart II

Installationen, Skulpturen, Videoarbeiten und Fotografien

12. März - 24. Mai 2015 | Kunsthalle Nürnberg
Eingabedatum: 11.03.2015

bilder

"Ich interessiere mich für Wissenschaft genauso wie für Philosophie und Religion, da alle drei Bereiche versuchen, die gleichen Fragen nach unserem Dasein und unserer Realität, oder das was wir so nennen, zu beantworten. Ich versuche, diese Fragen in eine künstlerische Geste umzuwandeln, immer aus der Sehnsucht heraus, etwas zu erfahren." (Alicja Kwade)

Was ist Realität? Was ist Wirklichkeit? Welche Gewissheiten sind nur ein Konstrukt? Ist die Wahrheit naturwissenschaftlicher Gesetze absolut? Oder ist etwas nur wahr oder wertvoll, weil in diesem Punkt ein gesellschaftlicher Konsens besteht? Gibt es parallele Realitäten und kann Kunst diese visualisieren?
In ihren Installationen, Skulpturen, Videoarbeiten und Fotografien stellt Alicja Kwade solche Fragen nach unserer Wahrnehmung von Realität. Ihre Werke thematisieren naturwissenschaftliche, philosophische, gesellschaftliche oder auch ökonomische Phänomene, die unser alltägliches Leben bestimmen. Durch pointierte Eingriffe wie Verformungen und Spiegelungen, Doppelungen und Vervielfältigungen aber auch durch eine ungewöhnliche Kombinatorik provoziert die Künstlerin jedoch ein gedankliches Stolpern. Neue Kausalketten lassen uns an der Absolutheit naturwissenschaftlicher Gesetze oder kollektiver Wertvorstellungen zweifeln, vermeintliche Wahrheiten wie vertraute Sehgewohnheiten werden auf den Kopf gestellt. In einem Spagat zwischen diskursiver Qualität und ästhetischer Präzision gelingt es Alicja Kwade für abstrakte Werte stets visuell starke Bildmetaphern zu finden. In der Kunsthalle Nürnberg zeigt sich dieses unter anderem bei dem komplexen Thema der Zeit. Bereits der Ausstellungstitel "Warten auf Gegenwart II" spielt auf den Zeitpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft an und wirft die grundsätzliche Frage nach dem Wesen der Zeit auf. Wie erleben wir Gegenwärtigkeit, Veränderung oder den Verlauf der Zeit? Wie ein roter Faden zieht sich der Zeitbegriff als ein vielschichtiges Phänomen durch den Ausstellungsparcour. ...

Kunsthalle Nürnberg im KunstKulturQuartier,
Lorenzer Straße 32,
90402 Nürnberg

http://www.kunstkulturquartier.de/

Presse



Alicja Kwade:


- *1979 in Katowice, Polen

-

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Biennale Venedig 2017

- Daimler Art Collection

- Der Duchamp-Effekt. Ready-Made

- FIAC Projects 2019

- Frankfurter Kunstverein 2017

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Gallery Weekend Berlin 2016

- Hartware MedienKunstVerein 2015

- Helsinki Biennia 2020

- Johann König

- Kochi-Muziris Biennale 2016

- Kunstverein Münster

- Museum Morsbroich, 2014

- Ngorongoro 2015

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien

- Playing among the Ruins,2011

- Sequences Biennial in Reykjavik 2017

- Thailand Biennale 2018

- UNENDLICHER SPASS, Schirn, 2014
  • Alicja Kwade erhält den hectorpreis 2015

  • Berlin meets Vienna - Salon Österreich, Wien

  • Alicja Kwade. Probleme massereicher Körper - Westfälischer Kunstverein, Münster

  • Alicja Kwade erhält den Robert Jacobsen-Preis

  • Transformed Objects

  • "____" Vorübergehend unsichtbar

  • Alicja Kwade und Ana Roldán: Blank Back Mirror

  • Hirschfaktor. Die Kunst des Zitierens

  • Made in Germany Zwei - Internationale Kunst in Deutschland

  • art news today

  • Adolf Luther. Architektur als Licht und Spiegelung

  • Propaganda für die Wirklichkeit

  • NULLPUNKT ALLER ORTE - Junge Sammlungen 01

  • Ökonomie der Aufmerksamkeit

  • Unendlicher Spass

  • KÜNSTLERRÄUME 02 - 15 Räume | 15 künstlerische Welten

  • LIVING IN THE MATERIAL WORLD

  • Alicja Kwade. Warten auf Gegenwart II

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • THE MECHANICAL CORPS

  • VOM GROSSEN UND GANZEN

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Künstlerinnen

  • ICH

  • EchtZEIT – Die Kunst der Langsamkeit

  • 13. Triennale Kleinplastik Fellbach 2016

  • Künstlerliste 2018

  • Who Pays?

  • Erste Anmerkungen zur Biennale Venedig 2017

  • Lena Henke SCHREI MICH NICHT AN, KRIEGER!

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • Alicja Kwade LinienLand

  • Ein gemachter Mensch – Künstlerische Fragen an Identitäten

  • Untersuchung: Kunstvereine Künstler*

  • Konstruktion der Welt. Kunst und Ökonomie 1919-1939 und 2008-2018

  • Hector Preis an Hiwa K

  • Negativer Raum Skulptur und Installation im 20. und 21. Jahrhundert

  • SPACE IS THE PLACE: Intergalactic

  • Listen to the Image, Look at the Sound

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • Karla Black

  • Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva Rothschild

  • Künstlerliste Helsinki Biennial 2020

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Digitale Initiative des Vitra Design Museums

    April 2020 | Vitra Design Museum, Weil am Rhein

    Card image cap

    Onlineangebote des HMKV während der Schließung

    Eröffnung der HMKV-Ausstellung Faţadă/Fassade verschoben auf 23. Oktober 2020

    Card image cap

    #stayathome - Filme zum Innen und Außen

    ab 31.3.2020 | Museum Villa Rot, Burgrieden – Rot