Alicja Kwade und Ana Roldán: Blank Back Mirror


Eingabedatum: 29.08.2011

vorher: Alicja Kwade und Ana Roldán: Blank Back Mirror

„Blank Back Mirror“ vereint die beiden Ausstellungen von Alicja Kwade (*1979) und Ana Roldán (*1977) und erzählt von der Auseinandersetzung mit Form, die zu poetischer Kunst führt. Ein Spiegel mit einer leeren, das heisst unbeschichteten Rückseite kann kein Spiegelbild zurückwerfen, ist also eigentlich nur noch eine Glasplatte. Spiegelung und Wahrnehmung, das Verhältnis von Repräsentation, Abbildung und Wirklichkeit sind Themen beider Künstlerinnen. Alicja Kwade rückt etwa Alltagsgegenstände ins Blickfeld, die durch kleine Verfremdungen eine andere Sicht auf die Welt erlauben. Ihre skulpturalen Inszenierungen bergen genauso kräftige wie poetische Bilder. Ana Roldán nutzt verschiedene aussereuropäische Kulturen wie diejenigen von Lateinamerika oder China als Quelle für ihre Werke: Flaggen lateinamerikanischer Staaten werden zu konstruktivistischen Bildern oder ein Neonkreis erinnert an ein Ballspiel mittelamerikanischer indigener Völker. Beide Künstlerinnen präsentieren sinnliche Werke, die von einer medialen Vielfalt gekennzeichnet sind.

Abbildung: Alicja Kwade, Andere Bedingung (Aggregatzustand 6), 2009, Stahl, Kupfer, Glas, Spiegel, Eisen, Besenstiel, (7 Teile), Format variable, ohne Rahmen, Foto: Roman März

Kunsthaus Langenthal
Marktgasse 13
4900 Langenthal
Tel. ++41 62 922 60 55
Fax ++41 62 922 60 50
kunsthauslangenthal.ch

Medienmitteilung



Alicja Kwade:


-

-

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Biennale Venedig 2017

- Daimler Art Collection

- Der Duchamp-Effekt. Ready-Made

- FIAC Projects 2019

- Frankfurter Kunstverein 2017

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Gallery Weekend Berlin 2016

- Hartware MedienKunstVerein 2015

- Helsinki Biennia 2020

- Johann König

- Kochi-Muziris Biennale 2016

- Kunstverein Münster

- Museum Morsbroich, 2014

- Ngorongoro 2015

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- Ökonomie der Aufmerksamkeit, 2014 Wien

- Playing among the Ruins,2011

- Sequences Biennial in Reykjavik 2017

- Studio Berlin 2020

- Thailand Biennale 2018

- UNENDLICHER SPASS, Schirn, 2014
  • Alicja Kwade erhält den hectorpreis 2015

  • Berlin meets Vienna - Salon Österreich, Wien

  • Alicja Kwade. Probleme massereicher Körper - Westfälischer Kunstverein, Münster

  • Alicja Kwade erhält den Robert Jacobsen-Preis

  • Transformed Objects

  • "____" Vorübergehend unsichtbar

  • Alicja Kwade und Ana Roldán: Blank Back Mirror

  • Hirschfaktor. Die Kunst des Zitierens

  • Made in Germany Zwei - Internationale Kunst in Deutschland

  • art news today

  • Adolf Luther. Architektur als Licht und Spiegelung

  • Propaganda für die Wirklichkeit

  • NULLPUNKT ALLER ORTE - Junge Sammlungen 01

  • Ökonomie der Aufmerksamkeit

  • Unendlicher Spass

  • KÜNSTLERRÄUME 02 - 15 Räume | 15 künstlerische Welten

  • LIVING IN THE MATERIAL WORLD

  • Alicja Kwade. Warten auf Gegenwart II

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • THE MECHANICAL CORPS

  • VOM GROSSEN UND GANZEN

  • Bittersüße Zeiten - BAROCK und GEGENWART

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Künstlerinnen

  • ICH

  • EchtZEIT – Die Kunst der Langsamkeit

  • 13. Triennale Kleinplastik Fellbach 2016

  • Künstlerliste 2018

  • Who Pays?

  • Erste Anmerkungen zur Biennale Venedig 2017

  • Lena Henke SCHREI MICH NICHT AN, KRIEGER!

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • Alicja Kwade LinienLand

  • Ein gemachter Mensch – Künstlerische Fragen an Identitäten

  • Untersuchung: Kunstvereine Künstler*

  • Konstruktion der Welt. Kunst und Ökonomie 1919-1939 und 2008-2018

  • Hector Preis an Hiwa K

  • Negativer Raum Skulptur und Installation im 20. und 21. Jahrhundert

  • SPACE IS THE PLACE: Intergalactic

  • Listen to the Image, Look at the Sound

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • Karla Black

  • Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva Rothschild

  • Künstlerliste Helsinki Biennial 2020

  • Leiko Ikemura - Von Ost nach Ost

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • Die Künstler*liste der Studio Berlin Ausstellung im Berghain und was die Daten hergeben

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Eisenhammer


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Eisenhammer

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Taking my Thoughts for a Walk - eine Spaziergangsroute

    27. Februar bis 21. März 2021 | Innenstadt Dortmund

    Card image cap

    Wie wird Kunst digital erfahrbar?

    Kunstmuseum Stuttgart + Kunsthalle Mannheim

    Card image cap

    Podcast: STÄDEL MIXTAPE

    Februar 2021 | Städel Museum, Frankfurt a. M.