Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Museum Off Museum

Erster Teil:

07. 09. – 03. 11. 2013 | Bielefelder Kunstverein
Eingabedatum: 14.09.2013

bilder

Der Bielefelder Kunstverein präsentiert vom 07. September 2013 bis zum 26. Januar 2014 das zweiteilige Ausstellungsprojekt »Museum Off Museum«. Die Ausstellungen und das umfangreiche Begleitprogramm widmen sich dem aktuellen Interesse von Künstlerinnen und Künstlern an einem sich unter globalen Vorzeichen verändernden Reflexionsraum »Museum«. Am Beispiel von sieben Positionen zeigt die Ausstellung wie heute in künstlerischen Arbeiten die zentralen Prinzipien musealer Praxis des Sammelns, Ordnens, Präsentierens und Vermittelns thematisiert und erweitert werden. Die Projekte greifen Themen der populären und globalen Kultur auf, sie bewegen sich zwischen der Aneignung und dem Aufbrechen musealer Präsentation. »Museum Off Museum« untersucht damit über einen Zeitraum von fünf Monaten das Museum als Form der künstlerischen Handlung in der globalen Welt und als Teil des medialen Raumes im 21. Jahrhundert. »Museum Off Museum« stellt Fragen nach der aktuellen Bedeutung und dem Selbstverständnis künstlerischer Praxis, der Funktion und Form des Ausstellens, der Zukunft von Wissensproduktion und kultureller Vermittlung.

Das Interesse gilt ebenso Prozessen der Analyse und Übersetzung sowie eine Untersuchung statischer Formen der Repräsentation in Zeiten mobiler Kommunikation. Eine Erweiterung von Wissenskontexten, die Geschichte kultureller Identität, die materiell-kulturellen Codes von Sammlungen und Artefakten spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Unterscheidung zwischen Kunstwerk und historischem Dokument, Bild und Abbild, Exponat und Display, Installation, Bühne und filmischem Setting wird sich innerhalb der Ausstellung verschieben. Die Ausstellung reflektiert zum einen das subjektive Potenzial musealer Erzähltechniken und wissenschaftlicher Methoden. Zum anderen wird die durch museale Praxis hervorgebrachte symbolische Ordnung von Wissen hinterfragt, fiktionalisiert und erweitert. Parallel dazu thematisiert »Museum Off Museum« den Einfluss künstlerischer Interventionen auf Museums- und Ausstellungskonzepte in der Gegenwart.

Um die künstlerischen Ansätze in angemessenem Umfang vorzustellen, durchbricht »Museum Off Museum« den regulären Ausstellungsrhythmus zugunsten einer episodenartigen, fragmentarischen Programmstruktur. Die beiden Ausstellungsperioden werden von künstlerischen und wissenschaftlichen Beiträgen, Vorträgen sowie einem Blog auf unserer Webseite begleitet. Zum Abschluss des Projektes wird ein Katalogbuch (Deutsch-Englisch) erscheinen, welches die einzelnen Ausstellungsphasen dokumentiert und alle Beiträge zusammenfasst.


ERSTER TEIL:
Mit Ausstellungsbeiträgen von Kader Attia, Camille Henrot und Slavs and Tatars
ZWEITER TEIL: 09. NOVEMBER 2013 – 26. JANUAR 2014
Mit Ausstellungsbeiträgen von Özlem Altin, Isabelle Cornaro, Jeremy Deller und Simon Fujiwara

Bielefelder Kunstverein
im Waldhof
Welle 61
33602 Bielefeld

bielefelder-kunstverein.de


PM



Daten zu Kader Attia:


- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9

- 9
  • The Big Easy - Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei (25.11.07-13.1.08)

  • Die Zukunft der Tradition - die Tradition der Zukunft - Haus der Kunst, München

  • The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989

  • Wunder

  • Teilnehmerliste der documenta(13)

  • art news today 29.05.2013

  • Salon der Angst

  • Museum Off Museum

  • Aktuelle Buchliste

  • Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg 21.07.–30.08.2014

  • Die Göttliche Komödie

  • Kunst / Geschichten

  • Invisible Violence

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • #catcontent

  • Europa. Die Zukunft der Geschichte

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Dinge bewegen

  • Galerien und Kunsthändler präsentieren zur Cologne Fine Art und COFA Contemporary Kunst aus 2 Jahrtausenden

  • STREAMLINES

  • PRIÈRE DE TOUCHER

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Kader Attia. Sacrifice and Harmony

  • WHERE ARE WE NOW?

  • Künstlerliste 2018

  • Erste Anmerkungen zur Biennale Venedig 2017

  • Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)

  • Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen

  • KADER ATTIA. ARCHITEKTUR DER ERINNERUNG

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger* zeitgenössische Kunst im Überblick

  • Untersuchungen

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Gegen die Strömung Reise ins Ungewisse

  • Systeme der Abgrenzung

  • Blind Faith: Zeitgenössische Kunst zwischen Intuition und Reflexion

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Image Profile. Aspekte des Dokumentarischen in der fotografischen Sammlung des MMK

  • What Paradise? Sammlung Peters-Messer

  • Biennalen und ihre Künstler 2018

  • Psyche als Schauplatz des Politischen

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Adventskalender 2019

  • Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen

  • Frank Walter. Eine Retrospektive

  • Image Wars Macht der Bilder

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    artspring berlin auf art in berlin


    Anzeige
    Ateliers suchen mieten anbieten


    Anzeige
    vonovia award-teilnahme


    Card image cap

    Benjamin Katz – Entdeckungen

    13. Juni - 03. Oktober 2021 | Marta Herford, Herford

    Card image cap

    Silke Schönfeld. Über alles vernünftige Maß hinaus

    bis 18. 07. 2021 | KIT, Düsseldorf

    Card image cap

    Sweat

    11. Juni 2021 – 9. Januar 2022 | Haus der Kunst, München

    Card image cap

    Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

    6.6.21 - 3.10.21 | Projektraum Selbstbedienungskaufhalle, Eisenhüttenstadt