Maria Lassnig und Marisa Merz erhalten den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk

    Sonderpreis

    55. Biennale in Venedig
    Eingabedatum: 07.05.2013


    fullscreenbilder

    Seit mehr als 60 Jahren hat Maria Lassnig die Darstellung sowohl des Körpers und des Individuums in der Malerei untersucht.

    Maria Lassnig ist inzwischen 93 Jahre alt und wird für die Hartnäckigkeit und Unabhängigkeit jenseits aller Moden mit dem Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

    Mit ihren Bildern, verwischt Lassnig die Grenze zwischen innerer Realität, subjektiver Erfahrung und objektiver Wahrnehmung.

    Lassnig hat sowohl im österreichischen Pavillon auf der Biennale in Venedig(1980) ausgestellt , sie hat auch mehrfach an der Documenta teilgenommen. In Einzelausstellungen wurde sie im Centre Pompidou in Paris, im MUMOK in Wien am Ludwig-Museum in Köln, in der Serpentine Gallery in London und im Lenbachhaus in München präsentiert.

    Seit den 1960er Jahren hat Marisa Merz eine einzigartige Stimme in der zeitgenössischen Kunst, sie ist die einzige weibliche Vertreterinnen der Arte Povera. Marisa Merz bediente sich der Malerei, Skulptur, Zeichnung die sie in den Raum erweiterte und entwickelte in diesen Medien scheinbar archaische Bilder.

    Marisa Merz (Ausstellung auf art-in.de Arte Povera - Ausstellung im Neuen Museum Weimar) hatte große Einzelausstellungen in Madre in Neapel, am Stedelijk in Amsterdam, im Kunstmuseum in Winterthur, im Centre Pompidou in Paris, in der Villa delle Rose in Bologna. Ihre Arbeiten wurden in bedeutenden internationalen Ausstellungen in der Tate in London, auf der Documenta in Kassel und im Guggenheim in New York gezeigt.

    ct










    Weiteres zum Thema: Lassnig



    Lassnig (Jan. 2002)


    Maria Lassnig erhielt den Kunstpreis der Norddeutschen Landesbank, der traditionell mit einer Ausstellung in der Kestner Gesellschaft verbunden ist. Die Ausstellung gewährt einen Überblick über ihre Malerei der letzten zehn Jahre. Es werden ca. 50 Bilder gezeigt. Maria Lassnig wurde 1919 in Österreich geboren. Ihre Malerei zeichnet sich durch stark körperbezogene, figurative Aspekte aus. Sie nahm wiederholt an Biennalen in Venedig und Kassel teil. Der Kunstpreis der Norddeutschen Landesbank wurde zuvor bereits an Georg Baselitz, Louise Bourgeois, Janis Kounellis, Per Kirkeby, Dieter Roth und Gerhard Richter verliehen. Maria Lassnig Bilder 1989-2001 Kestner Gesellschaft

    Fondation Beyeler: EXPRESSIV! (30.3.-10.8.03)


    Werke von Künstlern wie Wassily Kandinsky über Francis Bacon bis hin zu Bruce Nauman sind ab 30.3. in Riehen bei Basel in der Ausstellung "EXPRESSIV!" zu sehen, rund 200 Gemälde, Skulpturen und Grafiken. Der rote Faden der Ausstellung "das Expressive" zieht sich laut Kuratoren durch die ganze Kunstgeschichte der Moderne bis in unsere Gegenwart. Aus diesem Grund die umfangreiche Künstlerliste:

    El Greco – Goya – van Gogh – Gauguin – Munch – Ensor – Rouault – Corinth – Modersohn-Becker – Kollwitz – Amiet – Hodler – de Vlaminck – Derain – Matisse – Kirchner – Nolde – Heckel–Schmidt-Rottluff – Pechstein – A. Müller – O. Mueller – H. Scherer –
    Kandinsky – Marc – Jawlensky – Macke – Delaunay – Feininger – Schiele – Kokoschka – Beckmann – Grosz – Dix – Ernst – Picasso – Magritte – Soutine – Klee – Dubuffet – Soutter – de Kooning – Pollock – Warhol – Appel – Jorn–M. Gubler – Varlin – Bacon – Baselitz – Lüpertz – Kiefer – L. Bourgeois – Lassnig – Fetting – Disler – A. Oehlen – Dahn – Dokoupil – Kippenberger – Basquiat – Clemente – Nauman

    Ausstellungsdauer: 30.3.-10.8.03

    Öffnungszeiten der Sonderausstellung: täglich 10 – 18 Uhr, mittwochs bis 20 Uhr

    Fondation Beyeler | Baselstrasse 101, CH-4125 Riehen / Basel |
    Tel. +41 - (0)61 - 645 97 00

    beyeler.com



  • Lassnig (Jan. 2002)

  • Arnulf Rainer in der Kunsthalle Jesuitenkirche / Aschaffenburg (31.1.-18.4.04)

  • Robert Ryman erhält Kunstpreis der Roswitha Haftmann-Stiftung (10.11.05)

  • Roswitha Haftmann Kunstpreis für Peter Fischli und David Weiss

  • Zurück zur Figur. Malerei der Gegenwart - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (2.6.–13.8.06)

  • Mind Expanders - Museum Moderner Kunst, Wien (25.7.08 – 30.8.09)

  • Roswitha Haftmann-Preis 2009 geht an Vija Celmins

  • Maria Lassnig. Im Möglichkeitsspiegel - Museum Ludwig, Köln (14.3.-14.6.09)

  • Roswitha Haftmann-Preis an Sigmar Polke

  • Maria Lassnig - Lenbachhaus und Kunstbau München

  • twitters tages themen kunst

  • Maria Lassnig. Der Ort der Bilder

  • Maria Lassnig und Regina Götz. ICH und ICH - KunstHaus Potsdam

  • Es lebe die Malerei. Junge Kunst aus der Sammlung Essl

  • Roswitha Haftmann-Preis 2012 geht an Cindy Sherman

  • Maria Lassnig

  • VALIE EXPORT

  • 12. Rubenspreis der Stadt Siegen: Bridget Riley

  • Der nackte Mann

  • Neuer Direktor in der Sammlung Udo und Anette Brandhorst

  • Bridget Riley erhält den 12. Rubenspreis

  • Hinweis auf die letzten Tage einer Ausstellung in Zwickau, Graz, Bielefeld, Cottbus und Leverkusen

  • art news today

  • Maria Lassnig und Marisa Merz erhalten den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk

  • Aktuelle Buchliste

  • Fakten zur 55. Venedig Biennale

  • Maria Lassnig. Der Ort der Bilder

  • Aktuelle Buchliste

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Roswitha Haftmann-Preis 2014 für Rosemarie Trockel. Sonderpreis für Robert Frank.

  • Maria Lassnig gestorben

  • LIEBE

  • Manifesta 10 | State Hermitage Museum, St. Petersburg

  • Aktuelle Buchliste

  • Heimo Zobernig im Österreichischen Pavillon 2015

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Arnulf Rainer

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Picasso in der Kunst der Gegenwart

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • John Baldessari

  • MALEREI IM INFORMATIONSZEITALTER

  • Rendezvous

  • Niele Toroni ist der 13. RUBENSPREISTRÄGER DER STADT SIEGEN

  • Künstlerinnen

  • Body & Soul

  • Maja Vukoje fuels n frumps

  • top





    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin


    Julian Schnabel - Palimpsest



    Erwin Wurm



    GABRIELE KROMER: EXPRESSIVE INNENSICHTEN


    Bianca Baldi Eyes in the Back of Your Head




    NO SECRETS!



    Skulpturen aus Papier. Von Kurt Schwitters bis Karla Black


    Anne-Mie Van Kerckhoven - What Would I Do in Orbit?




    Florian Bielefeldt - Ein Blick ins Atelier



    herman de vries



    Katharina Sieverding


    Emy-Roeder-Preis 2017



    Paul Boesch Preis an Vaclav Pozarek


    Karin Sander – Identities on Display



    Sergej Jensen



    Maria Lassnig