Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

"Die Moderne als Ruine" - Generali Foundation, Wien (19.6.-20.9.09)


Eingabedatum: 12.06.2009

bilder

Die Ausstellung "Die Moderne als Ruine. Eine Archäologie der Gegenwart" nimmt künstlerische Positionen in den Blick, die sich mit Utopien humaner Gesellschaften und Wohnformen seit Beginn des 20.Jh. auseinandersetzen und diese neu überdenken.

Die Künstler und Künstlerinnen, welche in der Ausstellung mit architektonischen Konzepten und Designentwürfen vertreten sind, reflektieren diese Modelle des Utopischen in einem Zustand des Zerfalls, des Ruinösen.
Gordon Matta-Clarks zerstörerische Eingriffe in bestehende Architekturformen etwa zeugen von einer neuen, kritischen Art, mit urbaner Realität umzugehen.
Die Künstler "(...)formulieren damit Endzeitstadien, in denen an den Resten einer untergegangenen Zivilisation Überleben getestet wird", so will die Ausstellung deutlich machen.

Dass es sich bei den Künstlern der Ausstellung hauptsächlich um die Generation nach 1970 handelt, ist kein Zufall, da gerade in den 1970-Jahren "das Schillernde von Pop und Minimal zu bröckeln begann und das postindustrielle Zeitalter die Grenzen des Wachstums sichtbar werden ließ". Der Umgang mit den Ruinen der Moderne sowie mit den Überbleibseln utopischer Lebens- und Wohnentwürfe steht im Mittelpunkt der Arbeiten, die in der Wiener Ausstellung zu sehen sein werden.

Künstlerliste:
Yona Friedman, Giuseppe Gabellone, Cyprien Gaillard, Isa Genzken, Dan Graham, Gordon Matta-Clark, Florian Pumhösl, Jeroen de Rijke / Willem de Rooij, Robert Smithson, Rob Voerman, Stephen Willats

Abbildung:
- Rob Voerman, Tarnung, 2007, Ausstellungsansicht, Bregenzer Kunstverein, 2007
Courtesy Bregenzer Kunstverein, Bregenz

Öffnungszeiten:
Di-So 11-18 Uhr
Do bis 20 Uhr

Generali Foundation
Wiedner Hauptstraße 15
Foundationsquartier
1040 Wien

generali.at

Verena Straub



Gordon Matta-Clark:


- Art Basel Hong Kong 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Biennale Venedig 2009

- documenta 10, 1997

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Galerie David Zwirner

- Gallery Weekend Berlin 2014

- Istanbul Biennale 2013

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- onLine - MoMA 2010

- Sammlung DZ Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- Solomon R. Guggenheim Collection

- UNTITLED 2018

- Whitstable Biennale 2006 - 2012

- ZKM Sammlung, Karlsruhe


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Castell Art Weekend

HOTEL CASTELL in ZUOZ / Schweiz

Card image cap

Howard Smith - No End in Sight

bis 25.08. 2019 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

Card image cap

Lara Almarcegui. Deep Inside – Out

28. 08. - 17. 11. 2019 | Graphische Sammlung ETH Zürich

Card image cap

Der Traum der Bibliothek

nur noch bis 1.09.2019 | Museum für Gegenwartskunst Siegen

Card image cap

RROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten Nürnberg

bis 31. Oktober 2019 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg