Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Eating the Universe. Vom Essen in der Kunst - Galerie im Taxispalais, Innsbruck


Eingabedatum: 21.04.2010

bilder

Mit der Ausstellung "Eating the Universe" nähert sich die Galerie im Taxispalais einem besonderen Thema in der Kunst: Dem Essen. Die Bestandsaufnahme verfolgt Themen der Eat Art von den 1970er Jahren bis in die Gegenwart.

Als Ausgangspunkt der Ausstellung dienen die Werke Daniel Spoerris, der die "Eat Art" als Bezeichnung für Kunst aus und mit Essbarem erstmals im Jahre 1970 prägte. In der von ihm gegründeten "Eat Art Galerie" produzierten zahlreiche Künstler Editionen aus essbaren Materialien und Lebensmittelabfällen.
Neben den historischen Wurzeln der "Eat Art", fragt die Innsbrucker Ausstellung zudem nach der heutigen Relevanz solcher Essens-Arbeiten.

Es wird ein breites Spektrum jüngerer Positionen präsentiert, die sich mit dem Einsatz alimentärer Materialien beschäftigen: "Sie widmen sich aus bildhauerischer Sicht der Materialästhetik von Lebensmitteln, loten die Grenze zwischen gutem Geschmack und Ekel aus oder züchten Organismen unter Bedingungen industrieller Lebensmittelproduktion."

Darüber hinaus thematisiert die Ausstellung die Küche als Ort künstlerischer Aktivität. In diesem Zusammenhang werden zahlreiche Performances, aber auch thematische Vorträge stattfinden, die sich mit den sozialen und gesundheitlichen Implikationen unserer Essgewohnheiten beschäftigen.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Sonja Alhäuser, Arman, BBB Johannes Deimling, Christine Bernhard, Joseph Beuys, Michel Blazy, John Bock, Paul McCarthy , César, Arpad Dobriban, Dustin Ericksen/Mike Rogers, Thomas Feuerstein, Lili Fischer, Anya Gallaccio, Karl Gerstner, Carsten Höller, Christian Jankowski, Bernd Jansen, Elke Krystufek, Claude & François-Xavier Lalanne, Roy Lichtenstein, Richard Lindner, Gordon Matta-Clark, Antoni Miralda & Dorothée Selz, Tony Morgan, L.A. Raeven, Thomas Rentmeister, Zeger Reyers, Dieter Roth, Mika Rottenberg, Judith Samen, Shimabuku, Daniel Spoerri, Jana Sterbak, André Thomkins, Rirkrit Tiravanija, Günther Uecker, Ben Vautier, Andreas Wegner, Günter Weseler

Abbildung: Daniel Spoerri, Tableau-piége, 1972, Stiftung museum kunst palast, Düsseldorf, Dauerleihgabe Carlo Schröter
© VBK, Wien 2010

Ausstellungsdauer: 24.4.-4.7.10

Öffnungszeiten:
Di-So 11-18 Uhr
Do 11-20 Uhr

Galerie im Taxispalais
Galerie des Landes Tirol
Maria-Theresien-Straße 45
A-6020 Innsbruck

galerieimtaxispalais.at


Verena Straub



Daten zu Daniel Spoerri:


- Art Basel 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Beaufort 2003

- Boijmans Post War Collection

- daad Stipendiat

- Das imaginäre Museum, 2016

- Flick Collection

- MoMA Collection

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- Tate Post War Collection ,London
  • Robert Filliou im museum kunst palast, Düsseldorf (26.07.03 - 09.11.03)

  • Arthur Köpcke in der Kunsthalle Fridericianum, Kassel (27.3. – 2.5.04)

  • Niki de Saint Phalle - Kunsthalle Nürnberg (21.10.04 - 9.1.05)

  • Großer Erfolg für die Frühjahrs-Kunstmessen Köln 2005

  • Staatliches Museum Schwerin ist "Museum des Jahres" 2005

  • "Diagnose Kunst" - Kunstmuseum Ahlen (22.10.06-11.2.07)

  • Ad Absurdum - MARTa Herford (18.4.-27.7.08)

  • Heinz Mack und Daniel Spoerri - Ludwig Museum Koblenz (30.8.-1.11.09)

  • Eating the Universe. Vom Essen in der Kunst - Galerie im Taxispalais, Innsbruck

  • Chronische Fluxitis. Sammlung Maria und Walter Schnepel - Weserburg, Bremen

  • Arman

  • Vermessung der Welt. Heterotopien und Wissensräume in der Kunst

  • Daniel Spoerri

  • I love ALDI

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • Tinguely@Tinguely

  • From Page to Space - Vom Blatt zum Raum

  • Chambres de luxe. Künstler als Hoteliers & Gäste

  • Eine Handvoll Erde aus dem Paradies

  • „Follow me Dada und Fluxus“ Kunstpreis der Freunde des Museums Ostwall e.V. in Dortmund

  • Room Service

  • HANS IM GLÜCK – KUNST UND KAPITAL

  • Claus Bremer: mitspiel theater und poesie 1949–1994

  • Belle Haleine – Der Duft der Kunst

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Eva Aeppli

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Lovis-Corinth-Preis 2016 geht an Daniel Spoerri

  • Galerien und Kunsthändler präsentieren zur Cologne Fine Art und COFA Contemporary Kunst aus 2 Jahrtausenden

  • Michael E. Smith

  • Das imaginäre Museum

  • Daniel Spoerri. Das offene Kunstwerk

  • Kunst ins Leben!

  • Roman Ondak ist Preisträger des Lovis-Corinth-Preises 2018

  • Künstlerliste 2017

  • Künstler Kuratoren Kunstmarkt

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Der Begriff oder/III in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    EKSTASE

    29. September 2018 – 24. Februar 2019 | Kunstmuseum Stuttgart

    Card image cap

    Joséphine Kaeppelin — Would you rather push the line or cross the line?

    28. September – 2. November 2018 | Kunstraum Lakeside, Klagenfurt

    Card image cap

    Gerd Rohling. Der Sprung

    26.09.18 - 06.01.19 | Museum der bildenden Künste Leipzig

    Card image cap

    viennacontemporary

    27.–30. September 2018 | Marx Halle Wien

    Card image cap

    Kunst Frauen Bilder

    Notizen zur Zeit