Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de


Rosa Barba und Francisco Montoya Cázarez


Eingabedatum: 10.03.2011

Mit Rosa Barba stellt der Kunstverein Braunschweig eine Filmemacherin vor, die sich an der Schwelle zwischen Dokumentation und Fiktion bewegt. Parallel dazu werden Arbeiten des Mexikanischen Künstlers Francisco Montoya Cázarez zu sehen sein, die sich mit der gesellschaftlichen Situation seines Heimatlandes Mexiko auseinandersetzen.

In Rosa Barbas (geb. 1972 in Agrigent/Italien, lebt in Berlin) Filmarbeiten sind häufig Orte zu sehen, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen, die irgendwie andersartig sind. "The Long Road" (2010) zeigt eine verlassene Autorennstrecke in der kalifornischen Wüste, die von oben gesehen wie ein seltsames Zeichen wirkt, ein Loop der ins Nichts führt. Barbas Interesse für ungewöhnliche Zeichen offenbart sich auch in ihrem Film "A Private Tableaux" (2010). Hier nimmt sie Bilder eine Untertunnelung auf, an deren Decke sich kryptische Markierungen befinden. Was zunächst wie archaische Höhlenmalereien anmutet, entpuppt sich als technische Markierungen von Bauarbeitern, die Risse in den Wänden untersuchen.
Dieses Oszillieren zwischen dokumentarischer Beobachtung und subjektiver Fantasie begegnet uns auch in ihrem Film "Outwardly from Earth’s Centre" (2007). Ausgehend von einem realen, geologischen Phänomen, wonach die schwedische Insel Gotska Sandön jährlich um einen Meter vom Festland abdriftet, entwirft Rosa Barba eine fiktive Narration, in der die Bewohner das Abtreiben ihrer Insel zu stoppen versuchen.

Während Rosa Barba die Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion auslotet und dabei häufig surreal-humorvolle Situationen entwirft, beschäftigt sich der mexikanische Künstler Francisco Montoya Cázarez (geb. 1985 in Cuernavaca, Mexiko) mit der realen gesellschaftlichen Situation seines Heimatlandes.
DIe Ziegenböcke, Papageien und Hähne, die seine Tuschezeichnungen bevölkern, wirken auf den ersten Blick wie folkloristische Klischees. Bei näherem Hinsehen entpuppt sich jedoch die nähere Bedeutung dieser eigenartigen Tierwelt: die Tierfiguren beziehen sich allesamt auf Decknamen für verschiedene Drogen und Waffen, die Montoya Cázarez zu regelrechten Drogenkriegs-Szenarien kombiniert.
In seinen Performances und Filmen knüpft Montoya Cázarez zudem an die ambivalente Rolle der mexikanischen Musik an, in der sich traditionelle Heldenlieder neuerdings mit gewalt- und drogenverherrlichenden Inhalten verflechten. Für den Film "Das Bundesständchen" (2010) singt Montoya Cázarez vor dem Bundeskanzleramt eine ‚Serenata‘ für die Kanzlerin. Während ein solches Ständchen traditionell um die Gunst und Liebe einer Frau wirbt, erzählt es hier - in ironischem und humorvollem Ton - von der Zerrissenheit des mexikanischen Volkes zwischen Stolz und Leid.

Abbildung: Rosa Barba, Outwardly from Earth’s Centre, 2007, 16mm Film u?bertragen auf Video, Courtesy the artist, carlier | gebauer, Berlin und Gió Marconi, Mailand

Öffnungszeiten:
Di-So 11-17 Uhr
Do 11-20 Uhr

Kunstverein Braunschweig
Lessingplatz 12
38100 Braunschweig

kunstverein-bs.de


Verena Straub





Kataloge/Medien zum Thema: Rosa Barba



Rosa Barba:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- art basel miami beach 2014

- artbasel2021

- Berlin Biennale 2014

- Bienal de Sao Paulo 2016

- Biennale of Sydney 2014

- Biennale Venedig 2009

- Biennale Venedig 2015

- Biennial of Cartagena de Indias 2014

- FIAC Projects 2019

- Gio Marconi - Gallery

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2009

- Kunsthalle Basel

- Kunstverein Braunschweig

- Liverpool Biennial 2010

- MACBA COLLECTION

- Made in Germany 2

- Medienturm Kunstverein Graz

- Museo Reina Sofía Collection

- Performa 13

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD
  • MONITORING - KulturBahnhof Kassel + Kasseler Kunstverein (9.11.-20.11.05)

  • Rosa Barba und Francisco Montoya Cázarez

  • Made in Germany Zwei

  • Made in Germany Zwei - Internationale Kunst in Deutschland

  • Wir haben die Künstlerlisten von über 40 Biennalen untersucht.

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • TOBIAS DOSTAL: LED The Sunshine

  • Biennale Venedig 2015 Künstlerliste der Ausstellung

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Rosa Barba. Spaces for species (and pieces)

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerinnen

  • ROSA BARBA. BLIND VOLUMES

  • Künstlerliste 2018

  • Biennale Künstler 14.12.2016

  • VON SEITENLINIEN

  • Jean-Luc Moulène The Secession Knot (5.1)

  • Lena Henke SCHREI MICH NICHT AN, KRIEGER!

  • Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)

  • Künstlerliste 2017

  • Untersuchungen

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Zhe Wang erhält den Karin Hollweg Preis 2018

  • Rosa Barba. Geschichte als Skulptur

  • Biennalen und ihre Künstler 2018

  • Karin Hollweg Preis 2019 geht an Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

  • Karla Black

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Adventskalender 2019

  • OnLife

  • Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen

  • Untersuchung: Künstler* Liverpool Biennale 2010

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

  • top



    Anzeige
    Kulturfoerderngesetz


    Anzeige
    Responsive image