rachel harrison | fake titel und linder | frau/objekt

2 Einzelausstellungen

7. juni bis 4. august 2013 | kestnergesellschaft, Hannover
Eingabedatum: 12.06.2013

vorher: rachel harrison | fake titel und linder | frau/objekt

Rachel Harrison | Fake Titel
die kestnergesellschaft präsentiert in einer umfangreichen Einzelausstellung neue Werke der US-amerikanischen Künstlerin Rachel Harrison (*1966, New York). Die New Yorkerin gilt als eine der einflussreichsten Bildhauerinnen ihrer Generation. Die kestnergesellschaft zeigt Skulpturen und Zeichnungen der Serie »The Help« (2012), die großformatige Installation »Incidents of Travel in Yucatan« (2011) und die fotografischen Arbeiten »Sunset Series« (2012). Die Skulpturen der »Help«-Serie zeichnen sich durch ihren innovativen Umgang mit Duchamps Readymade und ihre subversive Doppeldeutigkeit aus. Harrison kombiniert gefundene Gegenstände, die oftmals aus dem Haushalt stammen, mit von ihr selbst gefertigten Skulpturen. Ihre farbigen, oftmals anthropomorphen Plastiken fungieren als Andockstationen oder auch als »Interfaces«, die einen Austausch mit Objekten ermöglichen. Die scheinbare Mobilität der Ready-Mades hinterfragt Konzepte von Monumentalität und Dauer in der Bildhauerei.

Linder | Frau/Objekt
Die kestnergesellschaft präsentiert die erste institutionelle Einzelausstellung von Linder Sterling in Deutschland. Die Künstlerin, genannt »Linder«, gehört zu den Protagonistinnen des britischen Punk der späten 1970er Jahre. Die Ausstellung in Hannover vermittelt mit rund 200 Werken aus vier Jahrzehnten nun erstmals einen umfassenden Überblick ihres vielfältigen Schaffens. Bis heute umspannt Linders künstlerische Praxis die Bereiche Kunst, Musik, Tanz und Mode und vereint unterschiedliche Medien wie Collage, Fotografie, Video und Performance. Mit ihrem kompromisslosen feministischen Ansatz hinterfragt die Künstlerin in ihren Arbeiten sozial kodierte und kulturell verwurzelte Geschlechtervorstellungen und die sexuelle Vermarktung des weiblichen Körpers. Seit Beginn ihrer Karriere bedient sich Linder aus dem unerschöpflichen Bilderfundus illustrierter Haushalts- und Pornomagazine, die sie in ihren an Dada-anknüpfenden Collagen neu zusammenfügt. Die Konstruktion gesellschaftlicher Identitäten spiegelt sich in den Selbstinszenierungen Linders, sei es als Gegenstand ihrer Selbstporträts in fotografischen Arbeiten oder in musikalischen und choreographierten Performances, die sie für Museen und Bühnen entwickelt.

Öffnungszeiten: Täglich und an Feiertagen 11-18 Uhr / Donnerstag 11-20 Uhr / Montag geschlossen

kestnergesellschaft
goseriede 11
30159 hannover
fon +49 511 70120 16
kestnergesellschaft.de

pm



Rachel Harrison:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Berlin Biennale 2006

- Biennale Venedig 2009

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galerie Meyer Kainer

- Gallery Weekend Berlin 2016

- Greene Naftali

- Migros Museum Sammlung

- MoMA Collection

- Solomon R. Guggenheim Collection

- UEBER DAS RADIKALE NEBENEINANDER, Lüneburg 2014

- Whitney Biennale 2002

- Whitney Biennale 2008

- Yorkshire Sculpture International, 2019


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle