Anzeige
me



Architektur und Kunst. Das Meisterhaus Kandinsky-Klee in Dessau.


Eingabedatum: 29.09.2003



bilder

Das Bauhaus in Dessau ist schon seit Jahrzehnten ein Wallfahrtsort für alle Architekturbegeisterten. Doch nun kann jeder Besuch etwas verlängert werden: Neben der eigentlichen Schule sind auch Teile der dazugehörigen Meisterhäuser zu besichtigen.
Im E.A. Seemann Verlag Leipzig ist zur Vertiefung des Gesehenen eine umfassende Abhandlung zum Meisterhaus Kandinsky-Klee erschienen.
Um es gleich vorweg zu nehmen: das Buch ist ausgesprochen lesenswert.
Auf drei verschiedenen Wegen wird an einer "Wiedergewinnung" (Hrsg. Norbert Michels im Vorwort) des Doppelhauses von 1926 gearbeitet: architektonisch, farblich und mit kunsthistorischem Schwerpunkt.

Die Meisterhäuser in Dessau
Woher kommt der Begriff "Neues Bauen"? Wie ist er entstanden? An den Anfang der ersten Untersuchung stellen die beiden Autoren G. Lupfer und P. Sigel die Begriffsfindung. In Abgrenzung (oder auch als Wegbereiter) zur"de Stijl" Gruppe in Holland oder dem "International Style" in Amerika, ermöglichen sie kurz und übersichtlich eine Einordnung der Meisterhäuser in die damalige Architekturszene. Im weiteren Verlauf werden detaillierte Kenntnisse über Einzelaspekte der Architektur vermittelt. Das breite Spektrum reicht vom Einzelhaus als typische Bauaufgabe bis zur Soda-Geschirrdusche in der Küche.

Farbigkeit der Innenräume
Im Laufe der Restaurierung ist eine Farbigkeit zu Tage getreten, die vorher selbst Experten nicht für möglich gehalten hätten. Ein Teil der von außen kubisch weiß wirkenden Häuser im Sinne Walter Gropius waren von innen bunt. Allein im Kandinsky-Treppenhaus sind Farben von weiß, gelb, rot, blau bis schwarz verwendet worden. Farbnuancen nicht mitgezählt.
N. Michels befasst sich im zweiten Beitrag aber nicht nur mit der Rekonstruktion der ursprünglichen Farbgestaltung. Er untersucht auch die allgemeine Auffassung bezüglich farbiger Gestaltung von Architektur in den 20er Jahren, oder noch aussagekräftiger, die Rollenverteilung der beiden Bereiche untereinander: Diente Farbe der Architektur oder hat sie damals ihre Autonomie wiedererlangt? Den Antworten ermangelt es nicht an aktuellen Bezügen.

Klee und Kandinsky in Dessau
Diese kunsthistorische Betrachtung von R. Prange spiegelt eine dezidierte Auseinandersetzung mit den beiden Ikonen der Modernen Kunst wieder. Sie reicht von der "romantischen Innerlichkeit" der Akteure bis zur ikonografischen Einordnung ihrer Bildelemente. Untersucht wird unter anderem auch die Beziehung von Kandinsky und Klee zueinander, immer in Zusammenhang mit ihrem unterschiedlichen künstlerischen Werk.

Die zum Teil etwas kompliziert erscheinende thematische Auseinandersetzung wird auf angenehme Weise durch Fotografien und andere Abbildungen aufgelockert. Der Anhang rundet die Publikation durch eine Baumonographie, die Farbdokumentation und Lebensdaten von Gropius, Kandinsky und Klee konzeptionell schlüssig ab.

Architektur und Kunst
Das Meisterhaus Kandinsky-Klee in Dessau
E.A. Seemann-Verlag, Leipzig / Anhaltische Gemäldegalerie Dessau (Band 8)
2000, 4. Auflage 2002
Broschiert 112 Seiten ISBN 3363007418, 19,90 EUR

Architektur und Kunst (bei Amazon bestellen):
Architektur und Kunst


Stella Hoepner-Fillies



Wassily Kandinsky:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- documenta 8 1987

- Sammlung Deutsche Bank 2020
  • Van Gogh: Felder

  • Kasimir Malewitsch - Suprematismus | Der Katalog

  • Fondation Beyeler: EXPRESSIV! (30.3.-10.8.03)

  • RUSSISCH PARIS 1910-1960 im Van Der Heydt - Museum / Wuppertal (10. 08. - 26. 10.03)

  • Der Blaue Reiter - Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen 11.11.03- 29.2.04

  • Wassily Kandinsky - Der Klang der Farbe 1900-1921, Von der Heydt-Museum, Wuppertal (1.8.-19.9.04)

  • Gerhard Richter - Kunstbau Lenbachhaus, München (4.6.-21.8.05)

  • The Guggenheim Collection, Bonn (21.07.06 - 07.01.07) Kunst- und Ausstellungshalle

  • The Guggenheim - Die Sammlung

  • Der Blaue Reiter im 21. Jahrhundert - Lenbachhaus, München (ab 16.9.06)

  • Spuren des Geistigen. Traces du Sacré - Haus der Kunst, München (19.9.08-11.1.09)

  • Künstlerpaare - Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln (31.10.08–8. 2.09)

  • Anzeige: Marc, Macke und Delaunay. Die Schönheit einer zerbrechenden Welt (1910 - 1914) - Sprengel Museum Hannover

  • 528 Werke für Kölner Museen

  • Punkt.Systeme - Vom Pointillismus zum Pixel

  • Der Folkwang Impuls. Das Museum von 1902 bis heute.

  • Acht Ausstellungen im Centre Pompidou-Metz im Jahr 2013

  • Die Gruppe SPUR, der Pop und die Politik

  • Mensch-Raum-Maschine. Bühnenexperimente am Bauhaus

  • Christian Junghanns. Neue Arbeiten

  • Etel Adnan. Berge schreiben

  • ART COLOGNE-Preisträger 2016: Raimund Thomas

  • Georgia O’Keeffe

  • Der Begriff - Betrachter - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über das Geistige in der Kunst. 100 Jahre nach Kandinsky und Malewitsch

  • bauhaus | documenta. Vision und Marke

  • Untersuchung1 documenta vs. Biennale

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Wertheim Village feiert kunstvoll 250 Jahre Ludwig van Beethoven

    bis 18.10.20 | Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens

    Card image cap

    The Futureless Memory

    19. 09. - 22. 11. 2020 | Kunsthaus Hamburg

    Card image cap

    Conditions of a Necessity

    19.9. - 4.10.2020 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

    Card image cap

    Neueröffnung der "Akademie Galerie Nürnberg"

    22.10. – 15.11.20 | Akademie Galerie Nürnberg