BURG hängt documenta-Banner „Wir (alle) sind das Volk“ von Hans Haacke auf

Jan 2019 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Eingabedatum: 31.01.2019

bilder

Ab sofort sind an Fassaden der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle eigens angepasste Banner und Flaggen des international bekannten Konzeptkünstlers Hans Haacke zu sehen. Die regenbogenfarbenen Banner tragen in zwölf Sprachen die Aufschrift „Wir (alle) sind das Volk“. Haackes Arbeit wurde zuvor unter anderem 2017 zur documenta 14 in Athen und Kassel gezeigt, jüngst auch an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, den Kunstsammlungen Chemnitz und der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Die Kunsthochschule in Halle schließt sich an diese Aktion an und setzt ein deutliches Zeichen für Toleranz und kulturelle Vielfalt. Die BURG will deutlich machen, dass sie nicht nur ein Ort der Meinungsvielfalt und des internationalen Austauschs ist, sondern auch für demokratische Grundrechte eintritt und in Studium wie Lehre Raum für Diversität, Pluralität und Gleichberechtigung bietet.

„Wir danken Hans Haacke für die großzügige Zusammenarbeit. Mit der Aufhängung der Banner beziehen wir nach innen wie außen als Kunsthochschule Stellung gegen rechtsextremes Gedankengut und Demokratiefeindlichkeit“, sagt Prof. Dieter Hofmann, Rektor der BURG. „In verschiedenen Gremien, wie Senat und Studierendenvertretung, aber auch in Workshops und Vorträgen setzen wir uns mit aktuellen Gefahren für die demokratische Gesellschaft auseinander. Angesichts der zunehmenden fremdenfeindlichen Tendenzen ist die Hängung der Banner für uns symbolischer Auftakt von weiteren Aktionen.“ Am Montag, 4. Februar 2019 stellen zu diesem Anlass in einem Vortrag Prof. Dr. Nike Bätzner, Burg-Professorin für Kunstgeschichte, und Sarah Alberti, Journalistin und Kunsthistorikerin aus Leipzig, das Werk des 1936 geborenen Künstlers Hans Haacke vor und diskutieren die Aktion an der Kunsthochschule. Sarah Alberti initiierte Ende November 2018 die Hängung der Banner mit Haackes Motiv an der Kunsthochschule in Leipzig sowie den Kunstsammlungen Chemnitz, nachdem diese bereits im August 2018 an der Kunsthochschule in Dresden angebracht wurden.

Für die Kunsthochschule zählen Weltoffenheit, Meinungsvielfalt und internationaler Austausch zu den Grundlagen ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit. Bereits seit 2016 unterstützt die BURG deshalb die bundesweite Aktion der Hochschulrektorenkonferenz Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit. Zudem wirkte die Kunsthochschule an der Initiierung der Halleschen Erklärung der Vielen mit, die zum 1. Februar 2019 veröffentlicht werden wird, und zählt mit zu den Erstunterzeichnern. Bislang beteiligten sich über 30 Theater, Kunst- und Kultureinrichtungen aus Halle (Saale) an der Erklärung, an der sich ab dem 1. Februar auch Privatpersonen und weitere Institutionen beteiligen können.

Der Künstler Hans Haacke, 1936 in Köln geboren, lebt in New York und wird zu den Begründern der politischen und gesellschaftlich operierenden Konzeptkunst gezählt. Mit dem Banner „Wir (alle) sind das Volk“ verdeutlicht der Künstler seine Verbundenheit mit Migranten und Geflüchteten. Der Satz ist in den Sprachen Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Farsi (Dari), Französisch, Polnisch, Russisch, Kroatisch, Kurdisch, Trigrinya (Eritrea, Äthiopien) und Türkisch zu lesen. Der Text referiert auf den Ausspruch „Wir sind das Volk“, der sich seit den Ereignissen von 1989 und 1990 in das kollektive Gedächtnis eingeschrieben hat.

Vorstellung und Diskussion von Hans Haackes documenta-Banner Wir (alle) sind das Volk – We (all) are the people
Datum: Montag, 4. Februar 2019, 18.15 Uhr
Vortrag und Diskussion: Prof. Dr. Nike Bätzner (Professorin für Kunstgeschichte, BURG), Sarah Alberti (Journalistin und Kunsthistorikerin, Leipzig)

Ort: Hörsaal 008, Goldbau, Neuwerk 7, 06108 Halle (Saale)
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
University of Art and Design
Neuwerk 7
06108 Halle (Saale), Germany
www.burg-halle.de

Presse



Hans Haacke:


- Bienal do Mercosul 2013

- Biennale Venedig 2015

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 10 1997

- documenta 7 1982

- documenta 8 1987

- documenta14

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou 2016

- Frieze LA 2019

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Lyon Biennale 2017

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- nbk Berlin

- S.M.A.K. Sammlung Gent

- Sfeir-Semler - Galerie

- SHARJAH BIENNIAL 10, 2011

- Skulptur Projekte Münster 1987

- skulptur projekte münster 1997

- Socle du Monde Biennale 2017

- Tate Post War Collection London

- Whitney Biennale 2000
  • Öffentliche Kunst als Denkmalkritik

  • Bewegliche Teile. Formen des Kinetischen - Museum Tinguely, Basel (9.3.-26.6.2005)

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • Wie Gesellschaft und Politik ins Bild kommen, Generali Foundation, Wien (16.9.-18.12.05)

  • Stephen Willats - Museum für Gegenwartskunst Siegen (22.09.06-14.01.07)

  • Art Goes Underground - Nord-Süd Stadtbahn, Köln

  • Susanne Gaensheimer wird neue Kommissarin für den Deutschen Pavillon der 54. Biennale von Venedig

  • Beziehungsarbeit – Kunst und Institution

  • Jiri Georg Dokoupil ist Lovis-Corinth-Preisträger 2012

  • Sabine Breitwieser wird neue Direktorin in Salzburg

  • BILDERBEDARF. Braucht Gesellschaft Kunst?

  • Liebe ist kälter als das Kapital

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Venedig-Biennale 2015: Florian Ebner wird Kurator des Deutschen Pavillons

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Systeme & Subjekte

  • Biennale Venedig 2015 Künstlerliste der Ausstellung

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • E.A.T. – Experiments in Art and Technology

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Das imaginäre Museum

  • Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou

  • Poesie der Veränderung

  • Anti:modern

  • Wir nennen es Ludwig. Das Museum Ludwig wird 40!

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Hans Haacke erhält den Roswitha Haftmann-Preis

  • Wirtschaftswerte – Museumswerte

  • Künstlerliste documenta 14

  • Duett mit Künstler_in

  • Naturgeschichten

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger im Überblick

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Franciska Zólyom als Kuratorin des deutschen Beitrags für Venedig Biennale 2019 berufen

  • Der Begriff oder/II in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • 30 Jahre Generali Foundation

  • ART COLOGNE-Preisträger 2020: Gaby und Wilhelm Schürmann

  • Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad

  • Hochschule für Bildende Künste Dresden setzt Zeichen gegen Rechts

  • BURG hängt documenta-Banner „Wir (alle) sind das Volk“ von Hans Haacke auf

  • Negativer Raum Skulptur und Installation im 20. und 21. Jahrhundert

  • all natural. 100 % Sammlungen

  • bauhaus | documenta. Vision und Marke

  • Arnold-Bode-Preis 2019 an Hans Haacke

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Unsere Gegenwart

  • Verschiebung der 59. Biennale di Venezia in das Jahr 2022 bietet auch Chancen

  • top


    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC) Hochschulpreis FH Münster für Katharina Hollberg und Anton LeibhamShift #3: Vom (Nicht-)ProduktivenBurgLabs: neue Forschungslabore an der BURGKunsthochschule für Medien Köln – via Online, Chat oder BestellungStudieren auf Probe: Virtuelle Hospitationswoche an der Alanus HochschuleKunst studieren - und was kommt danach?Claudia Perren neue Direktorin der FHNW RADAR II. Aktuelle Projekte aus KunsthochschulenOnline-Mappentag für StudienbewerberInnen an der AdBKKunsthochschule für Medien Köln (KHM) empfiehlt: Klick auf ZOOMBURG entwickelt Mundschutzmasken aus dem 3D-Drucker»Jetzt-erst-recht-Semester« statt »Nichtsemester«COLLUMINA – das Licht Kunst Projekt an der KHM und in KölnArchitektur-Preis für Kasseler Campus-ErweiterungSarah Pschorn erhält Gerhard-Marcks-StipendiumAusschreibung: Bauhaus Master. Coop Design ResearchRundgang an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB)Jahresausstellung 2020GleisMediale Vorschau für FEBRUAR 2020: Kunsthochschule für Medien KölnSemesterschauenHegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora MesarosTür an Tür mit Spatz und Igelwe grew some eyes - Meisterschüler/innen des Weißenhofprogramms abk StuttgartUniversity of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung einTag der offenen Tür der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)Idee Inhalt Form. Beiträge zur Gestaltung der Gegenwart1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter KunstLandeslehrpreis 2019 an Christina Griebel (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Camilla Steinum zusammen und getrennt

    ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

    Card image cap

    Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

    bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

    Card image cap

    IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

    Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

    Card image cap

    Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

    30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

    Card image cap

    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

    Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

    Card image cap

    Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

    27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg