Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hochschule für Bildende Künste Dresden setzt Zeichen gegen Rechts

August 2018
Eingabedatum: 24.08.2018

bilder

Wenn sich am 25. August die sogenannte „Identitäre Bewegung“ unter dem Titel "Europa nostra - Heimat und Identität wahren" auf der Cockerwiese versammelt, möchte die Hochschule für Bildende Künste Dresden ein Zeichen gegen die rechten Kräfte setzen. Wer sich an diesem Tag zwischen Frauenkirche und Georg-Treu-Platz bewegt, kann an dem dominant an der Fassade der Hochschule für Bildende Künste Dresden präsentierten regenbogenfarbenen Banner von Hans Haacke nicht vorbei: „Wir (alle) sind das Volk“ - in zwölf verschiedenen Sprachen und Schriften.

Matthias Flügge, Rektor der HfBK Dresden:

„Für Hans Haacke ist das Plakat-Projekt für die documenta 14 in Kassel und Athen nicht abgeschlossen. Wir danken dem Künstler, dass er der Hochschule ein Exemplar zur Verfügung gestellt hat, dem ‚Vaterland zu Ehr und Zier’, wie die Inschrift auf der Fassade aus dem 19. Jahrhundert lautet. Was ist heute wessen Vaterland? ‚Wir (alle) sind das Volk’ – ein scheinbar eingängiger Satz im Billboard-Format, der jedem, der ihn in welcher Sprache auch immer liest, eine weitere Denkaufgabe stellt: Wer sind Wir? Und wer sind alle? Gerade hier im Osten, wo die Formel ‚Wir sind das Volk’ einst einen grundstürzenden Wandel bereitet hat und wo das ‚alle’, wie man wieder sieht, noch gelernt werden muss. Man kann es nicht oft genug sagen: Dresden als eine Stadt der Wissenschaften und der Künste kann nur in einem Klima der Weltoffenheit blühen, Künste und Wissenschaften agieren international – im Sinne der Menschlichkeit.“

Das Plakat von Hans Haacke, der in New York lebt und die politisch und gesellschaftlich operierende Konzeptkunst begründet hat, hat mit dem Werk "Der Bevölkerung" Reichstagsgebäude des Bundestages in Berlin 2000 bereits hitzige Diskussionen ausgelöst. Haackes an konkreten Orten platzierte Text-Arbeiten verbinden deutsche Geschichte mit aktuellen politischen Geschehnissen. Die deutliche Referenz zur Regenbogenfahne steht für Aufbruch und Frieden wie für die Akzeptanz individueller Lebensformen.

Mit „Wir (alle) sind das Volk“ – will die Hochschule für Bildende Künste Dresden mit den Mitteln der Kunst einmal mehr zu Toleranz und Wertschätzung kultureller Vielfalt über ethnische oder staatliche Grenzen hinweg aufrufen.

Hochschule für Bildende Künste Dresden
Postadresse
Postfach 160153
01287 Dresden
hfbk-dresden.de

Presse



Daten zu Hans Haacke:


- Bienal do Mercosul 2013

- Biennale Venedig 2015

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 10, 1997

- documenta 7, 1982

- documenta 8, 1987

- documenta14

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou, 2016

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Lyon Biennale 2017

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- nbk Berlin

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sfeir-Semler - Galerie

- SHARJAH BIENNIAL 10, 2011

- Skulptur Projekte Münster 1987

- skulptur projekte münster 1997

- Socle du Monde Biennale 2017

- Tate Post War Collection ,London

- Whitney Biennale 2000
  • Öffentliche Kunst als Denkmalkritik

  • Bewegliche Teile. Formen des Kinetischen - Museum Tinguely, Basel (9.3.-26.6.2005)

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • Wie Gesellschaft und Politik ins Bild kommen, Generali Foundation, Wien (16.9.-18.12.05)

  • Stephen Willats - Museum für Gegenwartskunst Siegen (22.09.06-14.01.07)

  • Art Goes Underground - Nord-Süd Stadtbahn, Köln

  • Susanne Gaensheimer wird neue Kommissarin für den Deutschen Pavillon der 54. Biennale von Venedig

  • Beziehungsarbeit – Kunst und Institution

  • Jiri Georg Dokoupil ist Lovis-Corinth-Preisträger 2012

  • Sabine Breitwieser wird neue Direktorin in Salzburg

  • BILDERBEDARF. Braucht Gesellschaft Kunst?

  • Liebe ist kälter als das Kapital

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Venedig-Biennale 2015: Florian Ebner wird Kurator des Deutschen Pavillons

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Systeme & Subjekte

  • Biennale Venedig 2015 Künstlerliste der Ausstellung

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • E.A.T. – Experiments in Art and Technology

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Das imaginäre Museum

  • Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou

  • Poesie der Veränderung

  • Anti:modern

  • Wir nennen es Ludwig. Das Museum Ludwig wird 40!

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Hans Haacke erhält den Roswitha Haftmann-Preis

  • Wirtschaftswerte – Museumswerte

  • Künstlerliste documenta 14

  • Duett mit Künstler_in

  • Naturgeschichten

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger im Überblick

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Franciska Zólyom als Kuratorin des deutschen Beitrags für Venedig Biennale 2019 berufen

  • Der Begriff oder/II in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • 30 Jahre Generali Foundation

  • Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad

  • Hochschule für Bildende Künste Dresden setzt Zeichen gegen Rechts

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    Eduardo Chillida Architekt der Leere

    16. 11. 18 - 10. 03.2019 | Museum Wiesbaden

    Card image cap

    Die Irrfahrten des Meese

    15.11.2018 - 03.03.2019 | Pinakothek der Moderne, München

    Card image cap

    Der Schrank von Ramon Haze

    11. November – 28. April 2019 | Museum Abteiberg, Mönchengladbach

    Card image cap

    Considering Finland

    10. 11. 2018 - 13. 01. 2019 | Kunstverein Ludwigshafen + Port25 – Raum für Gegenwartskunst, Mannheim

    Card image cap

    Sweet Nothings. Graphikfolgen von Thomas Schütte

    14. 11. 2018 – 27. 1. 2019 | Graphische Sammlung ETH Zürich

    Card image cap

    Künstlerliste 2018

    416 Künstler*