Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Kulturstiftung des Bundes stellt neues Magazin und Projekte vor


Eingabedatum: 10.09.2002


fullscreenbilder

In Berlin stellte die Kulturstiftung des Bundes die unlängst von einer internationalen Jury im Rahmen der Allgemeinen Projektförderung ausgewählten neuen Förderprojekte vor.
Die elfköpfige Jury der Kulturstiftung, die interdisziplinär zusammengesetzt ist, hat 13 Projekte aus dem Ausland und 16 Projekte aus dem Inland ausgewählt. Die insgesamt
29 Projekte stammen unter anderem aus so unterschiedlichen Bereichen wie Architektur, Bildende Kunst, Tanz, Musik, Theater, Film und Literatur. Unterstützt werden u.a. folgende Vorhaben: "Die verkunstete Platte" (Hoyerswerda); ein Projekt der Kampnagel Fabrik Hamburg "An die Nachgeborenen"; ein neues Filmprojekt von Romuald Karmakar, Martin Rosefeldt und Sten Nadolny; ein Forschungsprojekt des Center for German Studies an der Ben Gurion University of the Negev "Kultur im Dialog"; die 3. berlin biennale "berlin- babylon 2003"; die Uraufführung von Heiner Goebels neuer Oper "Landschaft mit entfernten Verwandten" mit dem Ensemble Modern sowie das "internationale literaturfestival berlin", das am 10. September beginnt und bis zum 21. September dauern wird.

In der Aufbauphase stehen der Stiftung für dieses Jahr rund 13 Mio. Euro zur Verfügung. Der jährliche Zuschuß des Bundes wird sich ab 2003 auf 25 Mio. Euro und ab 2004 auf 38,3 Mio. Euro belaufen. Damit verfügt die Kulturstiftung des Bundes über das größte Fördervolumen im deutschsprachigen Raum. "Wir verstehen uns als Dienstleister, als Plattform zur Entwicklung und Diskussion neuer Ideen, als Knotenpunkt eines internationalen Netzwerkes" so Hortensia Völckers, Vorstand und Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes.

Das neue, zweisprachige Magazin (deutsch/englisch) der Kulturstiftung des Bundes wird künftig zweimal jährlich als Halbjahresbericht die Arbeit der Stiftung dokumentieren. Das Magazin umfasst rund 30 Seiten und erscheint in einer Auflage von 5.000 Exemplaren. Es stellt die zur Förderung ausgewählten Projekte ausführlich vor und bietet ein interdisziplinäres Diskussionsforum, in dem Gast-Autoren verschiedene Facetten des Kulturbegriffs beleuchten. Den Anfang macht in der Ausgabe 01 der Hamburger Journalist Jörg Lau (Die Zeit).

Mit der Aktion "Kunst in Not" hat die Kulturstiftung des Bundes eine Hilfs- und Spendenaktion ins Leben gerufen, die durch das Jahrhunderthochwasser beschädigten Kultureinrichtungen helfen und dabei vor allem akute Notfälle beheben und kulturelle Aktivitäten aufrechterhalten und wiederbeleben möchte. Dafür stellt die Stiftung 2 Mio. Euro aus eigenen Mitteln zur Verfügung.
Bis jetzt sind auf dem Spendenkonto zusätzlich über 130.000 Euro eingegangen. Alexander Farenholtz, Vorstand und Verwaltungsdirektor der Kulturstiftung des Bundes, betont, dass "vor allem Kleinspenden von 20 bis 500 Euro" auf das Konto eingezahlt wurden. Dies belege, so Farenholtz, "eine breite Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich der Kulturlandschaft der betroffenen Regionen verbunden fühlen". Hilfe erhalten Projekte unterschiedlichster Größenordnung aus allen Sparten in freier und öffentlicher Trägerschaft. Über die Verteilung der Mittel wird bis Ende September 2002 entschieden.

Spendenkonto : Kulturstiftung des Bundes, Deutsche Bank Halle,
Kto Nr. 76 76 000 22, BLZ 860 70000, weitere Informationen: kulturstiftung-bund.de

  • Podiumsdiskussion "Art & Economy"

  • Kulturstiftung des Bundes stellt neues Magazin und Projekte vor

  • Hartwig Piepenbrock, ein Interview mit dem Sammler (Jan 03)

  • Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung: Otto Mueller (21.3.-22.6.03)

  • Ernst Wilhelm Nay in der Pinakothek der Moderne, München (07.05.-27.06.04)

  • Sebastião Salgado. GENESIS

  • Ungleiche Platzverteilung / Exciting Europe in der GFZK, Leipzig (02.07.04 - 22.08.04)

  • Toulouse-Lautrec - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München ( 4.2.-1.5.05)

  • Heimat Moderne - Experimentale 1, Leipzig (5.3. - 11.9.05)

  • On Difference #1, Württembergischer Kunstverein Stuttgart (21.5.- 31.7.2005)

  • Helmut Newton - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung (1.9.-1.11.05)

  • MONITORING - KulturBahnhof Kassel + Kasseler Kunstverein (9.11.-20.11.05)

  • Von Mäusen und Menschen - 4. berlin biennale für zeitgenössische kunst

  • ART COLOGNE: Ab 2006 Verschlankung auf 180 Galerien - ab 2007 Frühjahrstermin

  • Tatsachen - Fotografien des 19. und 20. Jhs., Sammlung Agfa im Museum Ludwig Köln (20.05.-13.08.06)

  • Zurück zur Figur. Malerei der Gegenwart - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (2.6.–13.8.06)

  • Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )

  • Büro für kognitiven Urbanismus - Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig (02.09.-05.11.06 )

  • Allan Kaprow "Die Entstehung des Happenings" - Haus der Kunst, München (18.10.06-21.1.07)

  • Cerith Wyn Evans - Städtische Galerie im Lenbachhaus, München (25.11.06 - 25.2.07)

  • 825.000 Euro für zeitgenössische bildende Kunst

  • 20. European Media Art Festival, Osnabrück (25.04.–29.04.07)

  • Made in Germany - Aktuelle Kunst aus Deutschland

  • Talking Pictures - K21, Düsseldorf (18.8.-4.11.07)

  • documenta 13

  • Kunst privat ! - Hessen (14./15.6.08)

  • David Nash. Naturformen - Altana Kulturstiftung, Bad Homburg (29.8.-26.10.08)

  • Anzeige: Pèlerinages. Kunstfest Weimar: "Unstern. Sinistre. Disastro" (24.8.-2.11.2008)

  • Anzeige: Pèlerinages. Kunstfest Weimar: Wozu braucht Carl August einen Goethe?

  • "pèlerinages" Kunstfest Weimar: Wege nach Weimar: Wiener Kinetismus. Eine vergessene Moderne

  • Otto Piene - Museum am Ostwall, Dortmund (16.9.08-25.01.09)

  • Jonas Mekas - Museum Ludwig (8.11.08 – 1.03.09)

  • Anzeige: Weimar 1919 – Chancen einer Republik - Stadtmuseum Weimar, 7.2.-4.10.2009

  • Isa Genzken – Sesam öffne dich! (15.08. – 15.11.2009)

  • Anzeige: Kunstfest Weimar pèlerinages: DIE IDEALE AUSSTELLUNG 23.08. – 25.10.2009 (mit Ausstellungsvideo)

  • Philippe Decrauzat, Takehito Koganezawa, Rudolf de Crignis im Haus Konstruktiv (28.8.-25.10.09)

  • Neubau für Kulturstiftung des Bundes - Halle

  • Politische Bilder. Sowjetische Fotografien 1918–1941 (23.10.09-31.1.10)

  • „Lieber Aby Warburg, was tun mit Bildern?“

  • 21 Millionen Euro für die Kultur - Kulturstiftung des Bundes stellt neue Programme vor

  • Gerhard-Altenbourg-Preis 2010 an Micha Ullman

  • Arno Fischer. Retrospektive - Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

  • Michael van Ofen. Der Abschied der Braut - Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

  • "pèlerinages" Kunstfest Weimar: art/brut: gugging classics.! (Anzeige)

  • Je mehr ich zeichne. Zeichnung als Weltentwurf - Museum für Gegenwartskunst Siegen (Anzeige)

  • Künstlergespräch mit Valérie Favre & Gregor Jansen

  • Fellowship Internationales Museum

  • Zuhause. Jugendliche kuratieren eine Ausstellung

  • Ankauf einer Arbeit von Joseph Beuys

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.