Visionäre ab 14 Jahren gesucht - Hartware MedienKunstVerein (HMKV), Dortmund


Eingabedatum: 27.08.2009

Visionäre ab 14 Jahren gesucht - Hartware MedienKunstVerein (HMKV), Dortmund

bilder

Für den HMKV-Jugendworkshop "Living On Mars" in der PHOENIX Halle Dortmund können sich Jugendliche ab 14 Jahren jetzt anmelden. Der Workshop findet am am 5. und 6. September statt, er geht der Frage nach, wie sich Jugendliche zu Beginn des 21. Jahrhunderts die Zukunft im 22. Jahrhundert vorstellen.

In dem zweitägigen Workshop können die Teilnehmer imaginäre Wohnzellen konstruieren, sich irrwitzige Fortbewegungsmittel ausdenken und futuristische Kommunikationsmedien entwerfen. Dabei werden analoge und digitale Gestaltungsmittel eingesetzt wie Farben, Folien, Kleber und Pappen sowie Kamera, Scanner und Rechner. Auf dem Phoenix-West Gelände in Dortmund-Hörde arbeiten die Jugendlichen mit Bildbearbeitungsprogrammen, den Mitteln inszenierter Fotografie und Maßstab-Modellen gemeinsam an Konzepten der Zukunft.

Der Kostenbeitrag liegt bei 20 Euro pro Person inklusive Mittagshappen. Anmeldungen sind ab sofort möglich per Email an buero@hmkv.de oder telefonisch unter 0231 / 82 31 06 (Florence Otto). Die begehrten Workshop-Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Hartware MedienKunstVerein (HMKV)
Guentherstr. 65 (Buero / office)
44143 Dortmund, Germany
T ++49 - 231 - 823 106

hmkv.de

ch



Joseph und Anna Fassbender-Preis 2020 geht an Stefanie HoferRaum für Kunsthaus Dresden und OSTRALE Biennale O21ifa-Galerie Stuttgart ab 2021 unter neuer LeitungDAAD-Preis für LI MuhuaART COLOGNE: Das Online-Programm im NovemberGewinner des Kulturförderpreises The Power of the Arts 2020VIENNA ART WEEK goes onlineDeana Lawson gewinnt HUGO BOSS PRIZE 2020Staatliche Kunstsammlungen Dresden mit neuem Leiter / Abteilung Medien und KommunikationSchloss Solitude mit drei neuen digitalen FormatenB3 2020 mit Online-Gala eröffnet22. Internationale Messe für zeitgenössische KunstWolfgang-Hahn-Preis an Marcel OdenbachKultur. Gemeinsam. Leben.Manor Kunstpreis St.Gallen 2021 geht an Martina MorgerGlobal Livestream: B3 „Hello Truths“ Extravaganza Virtuale Museumsquartier Osnabrück erhält MuseumspreisPrix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre PompidouKenneth Goldsmith erhält den François-Morellet-PreisWechsel an der Spitze des documenta archivsAdam Budak wird neuer Direktor der Kestner Gesellschaft2 DAYS OF VIDEO ARTJoscha Steffens | Hannah SchemelVALIE EXPORT erhält MO-Kunstpreis 2020: "Dada, Fluxus und die Folgen" Stornierung von Frieze London und Frieze Masters 2020Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAIYilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum LudwigDas geplante Bundesinstitut für FotografieSpecial: I Ever See, Poster Edition 2020 präsentiert von I Never Read, Art Book Fair Basel 2020Biennale für aktuelle Fotografie 2020 erweitert ihr digitales Vermittlungsangebot


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Die absurde Schönheit des Raumes

Dezember 2020 | Hamburger Kunsthalle

Card image cap

Das Raqs Media Collective aus Delhi

November 2020 | Akademie der bildenden Künste Wien