Villa Merkel, Esslingen: "On Stage" (15.02.-30.03.03)


Eingabedatum: 10.02.2003



bilder

An der Ausstellung "On Stage" nehmen zeitgenössische Künstler teil, die in ihren Werken Aspekte des Themas "Theater" verarbeiten. "... es ist festzuhalten, dass gerade in den vergangenen Jahren verstärkt Aspekte des Theaters und des Kinos auf Werke zeitgenössischer bildender Kunst ausstrahlen, dass das, was unter anderem mit dem Happening, der Performance, der Repräsentation im Modell, dem Szenischen im Video und vor allem im Erzählerischen angelegt ist, verstärkt zum Zuge kommt."(Pressemitteilung)

Künstlerliste: Birgit Brenner, Christoph Büchel, Janet Cardiff / George Bures Miller, Björn Dahlem, Stefan Exler, Rodney Graham, Theresa Hubbard & Alexander Birchler, Henrik Plenge Jakobsen, Ross Sinclair, Stefan Wissel.

Ausstellungsdauer: 15.02.2003 bis 30.03.2003

Villa Merkel | Bahnwärterhaus
Pulverwiesen 25 / 73726 Esslingen / Tel.: 0711-351 226 40
villa-merkel.de
Öffnungszeiten: Di 11-20h, Mi-So 11-18h


ch



Janet Cardiff:


- daad Stipendiat

- Istanbul Biennial 2015

- MoMA Collection

- skulptur projekte münster 1997

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

#stayathome - Filme zum Innen und Außen

ab 31.3.2020 | Museum Villa Rot, Burgrieden – Rot

Card image cap

Karel Dierickx digital erleben

März 2020 | LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster

Card image cap

JSC Online-Programm

März | JULIA STOSCHEK COLLECTION, Düsseldorf / Berlin

Card image cap

Sheela Gowda. It.. Matters

31. 03. – 26. 07. 2020 | Lenbachhaus München

Card image cap

»Jetzt-erst-recht-Semester« statt »Nichtsemester«

März 2020 | Bauhaus-Universität Weimar