K">

Kunstmuseum Heidenheim: Keith Haring (18.5.-13.7.03)


Eingabedatum: 13.05.2003



bilder

Nachdem sich Keith Haring in den 70ern mit Comic, Trickfilm und Performances beschäftigt hatte, begann er Anfang der 80er seine bekannten cartoonartigen Bilder unmittelbar auf Werbeplakatwände in New Yorker U-Bahnstationen zu zeichnen. Plakate des Künstlers zeigt jetzt auch das Kunstmuseum Heidenheim:

Pressemitteilung | Auszug: "Bekannt wurde Keith Haring (1958 - 1990), einer der innovativsten Künstler der 1980er Jahre, durch seine markanten Strichmännchen, die zwischen Comic-Zeichnung und Hieroglyphe angesiedelt sind. Mit ihnen erzeugt er lesbare Bildaussagen, die kurze einprägsame Botschaften – short messages – vermitteln.
1980 begann Keith Haring mit der Bemalung von Plakatwänden in der New Yorker U-Bahn, die er so zu seinem Atelier und zugleich zu seiner Galerie machte. Mit seinen „subway-drawings“ hatte er solch einen großen Erflog, dass er schon zwei Jahre später zahlreiche Aufträge für Plakatgestaltungen erhielt. Damit eröffnete sich ihm die Möglichkeit mit jenem traditionellen Medium der Straßenkunst, dem Plakat, zu arbeiten, das seinen künstlerischen Intentionen weitgehend entgegenkam. Mit einfarbigen Fonds, starken Farbkontrasten und seinen bekannten Strichmännchen gestaltet er Plakate, die engagiert zu gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit - wie technischen Fortschritt, Rüstungswettlauf, Aids und Umweltzerstörung - Stellung beziehen. Bis zu seinem Tod im Jahr 1990 entstanden über 80 Plakate, die nun erstmals – in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Versicherungskammer in München und dem Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg – in einer Ausstellung vollständig gezeigt werden."

copyright/Foto: Estate of Keith Haring

Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 10 - 12 und 14 - 17 Uhr, Mi 10 - 12 Uhr und 14 - 19 Uhr,
Sa und So 11 - 17 Uhr

Ausstellungsdauer: 18.5.-13.7.03

Kunstmuseum Heidenheim | Marienstr. 4 | 89518 Heidenheim | Tel. 07321/327 392

kunstmuseum-heidenheim.de



ch



Keith Haring:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art cologne 2015

- Daimler Art Collection

- documenta 7, 1982

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- Skulptur Projekte Münster 1987

- ZKM Sammlung, Karlsruhe


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Rolf Nikel Raumgreifende Radierungen

18. 01. - 26. 04. 2020 | Kunstmuseum Heidenheim

Card image cap

Tim Freiwald. Keeping Things Whole

19.1. - 8.3.2020 | Kunsthalle Bremerhaven

Card image cap

Marion Cziba. Kraft x Weg

18.01.-29.02. 2020 | Kunstverein Trier

Card image cap

Liverpool Biennial 2020 - Untersuchungen

Algorithmisches kuratieren