Anzeige
Responsive image

Erwin Wurm. Fichte

22. 03. - 13. 09. 2015 | Kunstmuseum Wolfsburg
Eingabedatum: 22.03.2015

bilder

Wenn am 22. März 2015 in der großen Halle des Kunstmuseum Wolfsburg die Ausstellung Fichte des bedeutenden österreichischen Bildhauers Erwin Wurm eröffnet wird, weist bereits vor der Eingangstür eine speziell geschaffene Skulptur auf die spektakuläre Schau hin, die die Besucher im Museum erwartet.

Erwin Wurm (*1954), international für seine One Minute Sculptures wie für seine „fetten“ und deformierten Objekte bekannt, präsentiert in Wolfsburg, der Stadt des Automobils, einen VW-Bulli als „fetten Würstelstand“ (Erwin Wurm). Aus dem Curry Bus wird während der Ausstellung zur Mittagszeit die – natürlich originale – VW-Currywurst verkauft. Mit seinen skurril verformten Autos, Häusern und Figuren hat der Bildhauer eine eigenwillige, humorvoll-abgründige wie philosophische Sicht auf Alltagsgegenstände und das Leben selbst populär gemacht.

Die große Ausstellungshalle verwandelt Erwin Wurm in einen deutschen Tannenwald. Ein Wald ist ein symbolbeladenes Stück Natur: in seiner wilden Unberührtheit seit der Romantik ein Gegenentwurf zur menschlichen Zivilisation, als stadtnaher Forst kleinbürgerlicher Erholungsraum und im Märchen ein Ort, der den Helden vor Prüfungen stellt. Wer bei dem Titel Fichte auch an den gleichnamigen Philosophen des Deutschen Idealismus denkt, liegt im Sinne Wurms nicht falsch. Johann Gottlieb Fichte war einer der wichtigsten Inspiratoren der Romantik, Verfechter eines selbstbewussten Individualismus und Verfasser der heute umstrittenen „Reden an die deutsche Nation“. In diesem heterogenen Bezugsrahmen sind die mehr als 50 haushohen echten Nordmanntannen zunächst eine bildhauerische Herausforderung, denn das Volumen der Bäume muss in ein spannungsreiches Verhältnis zum Ausstellungsraum gebracht werden. Zugleich sind sie Kontrastmittel und Dialogpartner für mehr als 40 weitere, vorwiegend neue Arbeiten, von denen Erwin Wurm 16 speziell für die Wolfsburger Ausstellung konzipiert hat.

In den letzten 20 Jahren hat Erwin Wurm ein konsistentes OEuvre geschaffen, das den Skulpturbegriff um interaktive und soziale Aspekte entscheidend erweitert. In den performativen oder plastischen Deformationen geht es in pointiert-lakonischer Weise neben der Befragung bildhauerischer Möglichkeiten auch immer um die Vergeblichkeit menschlicher Anstrengungen und den schmalen Grat zwischen High und Low, zwischen Norm und Abweichung. Der Titel Fichte weist - begrifflich zwischen banalem Nadelbaum und komplexer Philosophie changierend - auf die Fallhöhe hin, die Erwin Wurm für seine künstlerische Übertragung anstrebt. Im Kontrast von Natur und Zivilisation, Innen und Außen, Monumentalem und Flüchtigem thematisiert die gesamte
Installation das Verhältnis des Ichs zur Welt. Hier stellt der Künstler die spätestens seit der Romantik gültigen Fragen nach Erkenntnis, Selbstbehauptung, Anpassung und Widerstand.

Mit der Ausstellung Erwin Wurm. Fichte knüpft das Kunstmuseum Wolfsburg an seine Reihe großer Künstlerprojekte an, wie z. B. Douglas Gordon. Between Darkness and Light (2007), James Turrell. The Wolfsburg Project (2009) oder zuletzt Christian Boltanski. Bewegt (2013). Zur Ausstellung erscheint Mitte April ein von Erwin Wurm gestaltetes Künstlerbuch mit Installationsfotos und einem Aufsatz des Philosophen Markus Gabriel bei aga press, Baden-Baden.


Kunstmuseum-Wolfsburg
Hollerplatz 1
D 38440 Wolfsburg
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de/



Presse



Erwin Wurm:


- * 1954 in Bruck an der Mur, Österreich

- abc 2016

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- ArtZuid2013, Amsterdam

- Beaufort 2012

- Biennale Venedig 2015,Pav

- Biennale Venedig 2017 Pav

- Bucharest Biennale 6, 2014

- daad Stipendiat

- evn sammlung

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galerie Thaddaeus Ropac

- Glück happens - Kunstpalais, Erlangen

- Hauser & Wirth - Gallery

- HEIMsuchung, Kunstmuseum Bonn

- Jack Hanley Gallery

- Lehmann Maupin - Gallery

- Liverpool Biennale 2012

- MoMA Collection

- Otto Mauer Preis

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung DZ Bank, Frankfurt

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung Würth

- ZKM Sammlung, Karlsruhe
  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • ZKM: Erwin Wurm (30.01. – 13.04.2003)

  • SOZIALE KREATUREN. Wie Körper Kunst wird im Sprengel Museum Hannover(29.2. - 13.6.04)

  • 25 Jahre Gesellschaft für Aktuelle Kunst GAK, Bremen (20.11. - 4.12.2005)

  • Rundlederwelten - Ausstellung im Martin-Gropius-Bau bis 08.01.06

  • art_clips .ch.at.de - ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe (14.1.-25.3.07)

  • "Tanzen, Sehen" - Museum für Gegenwartskunst Siegen (18.2.-28.5.07)

  • Small is beautiful - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (9.9.-14.10.07)

  • Leibesübungen. Vom Tun und Lassen in der Kunst - Kunsthalle Göppingen (16.9.-18.11.07)

  • Erwin Wurm "The artist who swallowed the world" - Kunstmuseum St.Gallen (1.3.-12.5.08)

  • "Tartuffel im Schlafrock" - Kunstwerkstatt Erwin Wurm

  • Glück happens - Kunstpalais, Erlangen

  • CAR CULTURE. Medien der Mobilität

  • Wunder

  • Parallelwelt Zirkus

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • Von Sinnen. Wahrnehmung in der zeitgenössischen Kunst

  • twitters tages themen kunst

  • KONZEPT: 20 Jahre DZ BANK Kunstsammlung

  • HEIMsuchung

  • PIERO MANZONI - ALS KÖRPER KUNST WURDEN

  • 14tage news - was im Netz so hängen bleibt

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Daten von der Frieze

  • Wir haben die Künstlerlisten von über 40 Biennalen untersucht.

  • ERWIN WURM

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • MSGR. OTTO MAUER PREIS 2014 geht an NILBAR GÜRES

  • Erwin Wurm. Fichte

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Erwin Wurm - Am I Still A House?

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • ICH

  • Digitale Wasserspiele 2016

  • Luther und die Avantgarde

  • DAVID CLAERBOUT. DIE REINE NOTWENDIGKEIT

  • IM KÄFIG DER FREIHEIT

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Die innere Haut – Kunst und Scham

  • Erwin Wurm

  • Mentales Gelb. Sonnenhöchststand

  • Duett mit Künstler_in

  • Künstlerliste art berlin 2017

  • Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Innenleben

    29.11. 2019 - 29. 03. 2020 | Haus der Kunst München

    Card image cap

    Carroll Dunham / Albert Oehlen

    30. 11. 2019 - 1. 03. 2020

    Card image cap

    Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

    Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps