Anzeige
Responsive image

Die obere Hälfte. Die Büste von Rodin bis Funakoshi - Kunsthalle Emden (22.10.05 - 15.1.06)


Eingabedatum: 19.10.2005

bilder

Mit rund 90 Werken von 56 unterschiedlichen Künstlern beleuchtet die umfangreiche Ausstellung erstmals das breite formale und inhaltliche Spektrum der Büste in der modernen Kunst.

Traditionell ist die Büste eine plastische Darstellungen des Menschen in der Reduktion auf Kopf und Oberkörper und daher immer Körperfragment. Als bildnishafte Vergegenwärtigung bildet sie einen Typus innerhalb der Gattung des Porträts. Von der römischen Antike bis weit ins 19. Jahrhundert waren Büsten zumeist idealisierende Repräsentationsbilder mit politischen oder religiösen Funktionen, die häufig als dekorative Elemente in architektonische Zusammenhänge eingebunden wurden. Das änderte sich um das Jahr 1880, als Auguste Rodin begann, den strengen, bislang gültigen Kanon aufzubrechen und dem Typus durch psychologisches Interesse und ausdrucksstarken Duktus neue Perspektiven eröffnete. Seitdem bestimmen künstlerische Neugierde am formalen Experiment, Abstraktion, Verfremdung und die Reflexion bildnerischer Mittel die Büstendarstellungen.

Unsere Ausstellung zeigt die faszinierende Vielfalt an Ausdrucksmöglichkeiten der Büste in der zeitgenössischen Kunst. Hyperrealistische Abbilder werden ebenso präsentiert wie einfühlsame psychologisierende Porträts mit expressiven Oberflächen oder entindividualisierte Darstellungen. Für ihre Büsten nutzen die Künstler unterschiedlichste Werkstoffe. Nach wie vor werden Stein, Holz oder Bronze eingesetzt. In der Vergangenheit sollte das dauerhafte Material den Anspruch des Kunstwerks auf Allgemeingültigkeit und Zeitlosigkeit untermauern. In der Gegenwart wird dieser Aspekt durch Bemalung, Verfremdung und den Einsatz moderner Kunststoffe wie Silikon, Polyester oder sogar vergänglicher und verderblicher Materialien wie gefrorenes Wasser, Schokolade und Tierkadaver konterkariert. Ungeachtet der stilistischen und inhaltlichen Unterschiede ist den ausgestellten Skulpturen aber eines gemeinsam: Sie beschäftigen sich alle mit der jahrhundertealten Geschichte der Büste, die sie entweder fantasievoll fortschreiben oder aber kritisch hinterfragen.

Neben Arbeiten der Klassischen Moderne von Auguste Rodin, Pablo Picasso, Alberto Giacometti oder Henry Moore präsentiert die Ausstellung zeitgenössische Büsten etwa von Markus Lüpertz, Iris Schieferstein, Paul McCarthy oder Stephan Balkenhol sowie Werke einer Vielzahl außereuropäischer Künstler wie Adolfo Riestra, Wang Fu, Ah Xian oder Katsura Funakoshi. (Presse / Kunsthalle Emden)

Abbildung: Wang Fu, Dreamer (Träumer), 2000, Polyester mit Glasfaser, mehrteilig, je 97 x 62 x 47 cm, © Wang Fu.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 11 - 17 Uhr, Dienstag 10 - 20 Uhr
Mittwoch, Donnerstag und Freitag 10 - 17 Uhr, Montag geschlossen

KUNSTHALLE IN EMDEN
Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo
Hinter dem Rahmen 13, 26721 Emden

ch



Markus Lüpertz:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- ArtZuid2013, Amsterdam

- documenta 7, 1982

- Michael Werner - Galerie

- MoMA Collection

- Positions Berlin 2016

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung Würth

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- Skulpturen-Triennale in Bingen 2014

- Villa Romana Preistraeger

- ZKM Sammlung, Karlsruhe
  • Abschlußbemerkungen Art Cologne 2001

  • Museum Küppersmühle (07 / 01)

  • Markus Lüpertz im Museum Würth

  • Ketterer Kunst - Dezember-Auktion 2002

  • Fondation Beyeler: EXPRESSIV! (30.3.-10.8.03)

  • 4. KUNSTKÖLN Abschlussbericht 2003

  • Sammlung Frieder Burda - Baden-Baden (23.10.04-20.02.05)

  • Krieg - Medien - Kunst - Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen (23.10.04 - 09.01.05)

  • Art Cologne 2004 - Abschlussbericht

  • Großer Erfolg für die Frühjahrs-Kunstmessen Köln 2005

  • Villa Romana-Preis

  • Vom Informel bis heute, Städtische Galerie Erlangen (8.10.-20.11.05)

  • Die obere Hälfte. Die Büste von Rodin bis Funakoshi - Kunsthalle Emden (22.10.05 - 15.1.06)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Rundlederwelten - Ausstellung im Martin-Gropius-Bau bis 08.01.06

  • Markus Lüpertz - Durs Grünbein, Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau (12.03. - 11.06.06)

  • Magdalena Jetelová erhält Lovis Corinth-Preis 2006 - Ostdeutsche Galerie Regensburg ( 13.3.06)

  • Timm Rautert neuer Lovis Corinth-Preisträger

  • Die Skulpturen der Maler - Museum Frieder Burda, Baden-Baden (5.7.-26.10.08)

  • Andrea Lehman und Paule Hammer in der Sammlung Philara, Düsseldorf (noch bis 22.5.09)

  • Lovis Corinth Preis - Marcin Maciejowski - Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

  • Markus Lüpertz. Mythos und Metamorphose - Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg

  • Sammlung MAP. Immendorff / Lüpertz

  • Sehen ist Denken - Die Sammlung der NATIONAL-BANK

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Markus Lüpertz: SAGENHAFT

  • Jiri Georg Dokoupil ist Lovis-Corinth-Preisträger 2012

  • Markus Lüpertz. Der gemalte Horizont

  • 66. Internationale Bergische Kunstausstellung

  • ALICE im Wunderland der Kunst

  • Jörg Immendorff - Versuch Adler zu werden

  • 40 Jahre Sammlung - 10 Jahre Museum Frieder Burda

  • Installation von Magdalena Jetelová am Kunstforum Ostdeutsche Galerie wieder hergestellt

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • ART.FAIR 2014

  • Gabriele Münter. Die Blaue Reiterin und ihr Freundeskreis

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Achenbach Art Auction

  • DEUTSCHE KUNST NACH 1960

  • AUFRUHR IN AUGSBURG

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Sakir Gökcebag - Reorientation

  • Rendezvous

  • Poesie der Veränderung

  • Markus Lüpertz & Andreas Mühe

  • Markus Lüpertz

  • Künstlerliste 2018

  • Julian Schnabel - Palimpsest

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Doris Maximiliane Würgert - blurred memory

    14.12.2019-23.2.2020 | Kallmann-Museum Ismaning

    Card image cap

    Schichten - Stränge - Stofflichkeiten

    13.12.2019 - 02.02.2020 | Künstlerhaus Dortmund

    Card image cap

    Sonic Experiments: Telematics

    13. - 14.12.2019 | ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe

    Card image cap

    Daniel Neubacher un_content

    11.12.2019–19.01.2020 | Künstlerhaus Bremen

    Card image cap

    Jochen Lempert. Fotos an Büchern

    7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein

    Card image cap

    Sweet Dreams

    28.11.19-9.1.20 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle