Anzeige
Responsive image

"paint it blue" - Neues Museum Weserburg, Bremen (11.3.07-28.5.07)


Eingabedatum: 26.02.2007



bilder

Seit Jahren entsteht innerhalb der ACT Art Collection des Münchner Jazz Produzenten Siegfried Loch ein ganz besonderer Sammlungsschwerpunkt. Seit dem Erwerb eines Bildes von Ernst Wilhelm Nay mit dem Titel "Blauklang" hat sich der Sammler in immer intensiverer Weise dem Thema der Farbe Blau gewidmet. So ist über die Jahre eine ganz besondere Sammlung entstanden, die mit Werken herausragender Künstler unserer Zeit das Faszinosum der Farbe Blau umkreist.

Die Farbe Blau hat in der Geschichte der Kunst und der Literatur von jeher eine ganz besondere Rolle gespielt. Die poetische Dimension des unendlichen Raumes hat sich immer schon im Azur, in der Immaterialität des Himmels gespiegelt. "Je tiefer das Blau", formuliert Kandinsky in seinem bahnbrechenden Aufsatz "Über das Geistige in der Kunst","desto mehr ruft es den Menschen in das Unendliche, weckt in ihm die Sehnsucht nach Reinem und schließlich Übersinnlichem. Es ist die Farbe des Himmels, so wie wir ihn uns vorstellen bei dem Klang des Wortes Himmel." Von der Blauen Grotte und der blauen Blume der Romantik bei Novalis bis zum I.K.B., dem International Klein Blue hat sich mit der Farbe Blau immer der grenzenlose Blick verbunden. "Zuerst ist Nichts, dann tiefes Nichts und schließlich blaue Tiefe" heißt es bei Gaston Bachelard, der in "Die Luft und die Träume" den Gedanken formuliert: "In der Tiefe des Traumes waltet und wirkt ein blauer Himmel".

Es ist also kein blaues Wunder, dass die Farbe Blau auch für Künstler unserer Zeit nichts von ihrem Reiz, ihrer Kraft und ihrer Verführung verloren hat, wenn es darum geht, das Panorama der menschlichen Existenz auszumessen. Und nicht von ungefähr erklingt in der Tiefe des Blues und der grenzenlosen Weite des Jazz die blue note. Hier schließt sich der Kreis. Denn seit dem Beginn der Moderne haben bildende Künstler in der Musik die Avantgarde einer wirklichen Kunst ausgemacht: "Ich beneide Sie sehr", schreibt Kandinsky an Schönberg, "wie unendlich gut ... haben es die Musiker in ihrer so weit gekommenen Kunst, ... die das Glück schon besitzt, auf reinpraktische Zwecke vollkommen zu verzichten. Wie lange wird wohl die Malerei noch darauf warten müssen?" Siegfried Loch hat als Kunstsammler und Jazz-Produzent immer wieder Brücken geschlagen zwischen Musik und bildender Kunst. So hat er zahlreiche Musiker dazu inspiriert, Kompositionen zu Bildern seiner Sammlung zu schreiben und nicht selten solche Werke für seine Sammlung ausgewählt, die den Dialog zwischen Musik und Kunst spiegeln. Viele dieser Werke, beispielsweise von Georg Baselitz, Thomas Demand, Olav Christopher Jenssen, Imi Knoebel, Jonathan Lasker, Martin Noel, Gerhard Richter oder Jerry Zeniuk finden sich darüberhinaus als Cover auf den Jazz-CD’s der ACT Music + Vision.
. . . (Carsten Ahrens, Direktor Neues Museum Weserburg / Presse)

Öffnungszeiten: Di - Fr 10–18 Uhr, Do 10–21 Uhr, Sa + So 11–18 Uhr, Mo geschlossen

Neues Museum Weserburg
Teerhof 20
28199 Bremen
Telefon: 0049-(0)421-59 83 9-0
nmwb.de

ch



Bruce Nauman:


- * 6. Dezember 1941 Fort Wayne/Indiana

- A Tale of Two Worlds 2017

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- Berlin Biennale 2006

- Biennale of Sydney 2004

- Biennale Venedig 2007

- Biennale Venedig 2009 Pav

- Biennale Venedig 2013

- Biennale Venedig 2015

- Boijmans Post War Collection

- Das achte Feld, Köln

- documenta 7, 1982

- documenta 9, 1992

- Flick Collection

- Hartware MedienKunstVerein (HMKV)

- Istanbul Biennial, 1995

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- Konrad Fischer Galerie

- Lyon Biennale, 1995

- MACBA COLLECTION

- Manifesta 10, 2014

- Migros Museum, Sammlung

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Ngorongoro 2015

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- onLine - MoMA 2010

- Preistraeger Praemium Imperiale Sculpture

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung Brandhorst,München

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- SCHWINDEL DER WIRKLICHKEIT, 2014
  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Pinakothek der Moderne (09 / 02)

  • Sammlung Goetz - Interview mit Ingvild Goetz (Nov 02)

  • Bruce Nauman im Museum Basel, eine neue Videoinstallation (9.11.- 26.01.03)

  • Flick Collection - Sammlung - Hamburger-Bahnhof (01.03)

  • Museum Morsbroich: TALKING PIECES - Text und Bild in der Zeitgenössischen Kunst (-20.04.03)

  • M_ARS - Kunst und Krieg

  • Fondation Beyeler: EXPRESSIV! (30.3.-10.8.03)

  • Kunsthalle Kiel: Open the Curtain - Kunst und Tanz im Wechselspiel (12.04.-04.05.03)

  • Kunstmuseum Wolfsburg: Baustellen der Subversion-Update #7 (13.06 bis 23. 11.03)

  • "Adorno: Die Möglichkeit des Unmöglichen" im Frankfurter Kunstverein (29.10.03 - 4.1.04)

  • "Love/Hate" in der Ursula Blickle Stiftung (9.11.-14.12.03)

  • Artprice Annual 2004

  • Museum für die Sammlung Udo und Anette Brandhorst

  • Minimale Konzepte - Kunstmuseum Wolfsburg (16.12.04-20.02.05)

  • Bewegliche Teile. Formen des Kinetischen - Museum Tinguely, Basel (9.3.-26.6.2005)

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • The Guggenheim - Die Sammlung

  • Bruce Nauman: Mental Exercises - NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Düsseldorf (09.09.06-14.01.07)

  • "Tanzen, Sehen" - Museum für Gegenwartskunst Siegen (18.2.-28.5.07)

  • What does the jellyfish want? - Museum Ludwig, Köln (31.3.-15.7.07)

  • Bas Jan Ader - Kunsthalle Basel (1.4.-20.5.07)

  • Leibesübungen. Vom Tun und Lassen in der Kunst - Kunsthalle Göppingen (16.9.-18.11.07)

  • Ad Absurdum - MARTa Herford (18.4.-27.7.08)

  • Mind Expanders - Museum Moderner Kunst, Wien (25.7.08 – 30.8.09)

  • Spuren des Geistigen. Traces du Sacré - Haus der Kunst, München (19.9.08-11.1.09)

  • "... ich ist ein anderes" - Zum Buch >Die Inszenierung des Künstlers<, Hg. Anne Marie Freybourg

  • Looking for Mushrooms - Museum Ludwig (8.11.08-1.3.09)

  • Es gab da eine Sehnsucht nach mehr Emotion, nach mehr Leidenschaft - Die Julia Stoschek Collection

  • Museumsstrip, Björk und eine Todesmaschine - >Number Two: Fragile< in der Julia Stoschek Collection

  • Museum Brandhorst - München (Eröffnung 21.5.09) de/en

  • Video: Arte povera bis minimal - Sammlung Lafrenz - Museum Wiesbaden (bis 31.1.2010)

  • Susanne Gaensheimer wird neue Kommissarin für den Deutschen Pavillon der 54. Biennale von Venedig

  • Kunstpreis für Thomas Schütte zum Start der 2. Quadriennale

  • Das Manager Magazin mit neuem Kunstkompass für 2010

  • Bilder in Bewegung : Künstler & Video_Film

  • Auswertung der Flugdaten - K21 Ständehaus, Düsseldorf

  • Farbe in der zeitgenössischen Kunst - Kunstverein Gießen

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • Verortungen - Die Frage nach dem Raum in der zeitgenössischen Kunst

  • Unsere 9 besten Videos 2010

  • Bruce Nauman

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Vor dem Gesetz

  • Spezial: Zeitgenössische Kunst in Istanbul, Teil 1

  • Parallelwelt Zirkus

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • Franz Erhard Walther. Raum durch Handlung

  • Sounds Like Silence

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    Leslie Bauer 5 40 3

    15.12.2018 - 02.02.2019 | Kunstverein Gießen

    Card image cap

    Lorraine O´Grady - Cutting Out CONYT

    15. 12. 2018 - 28. 04. 2019 | Städtische Galerie Wolfsburg

    Card image cap

    Lara Favaretto – NEED OR NO NEED

    14.12.2018 - 17.02.2019 | Kunsthalle Mainz

    Card image cap

    Anastasia Mityukova. Project Iceworm. 6 ½ Wochen

    14. Dezember 2018 bis zum 27. Januar 2019 | Museum Folkwang, Essen