Anzeige
me



Karin Sander. Gebrauchsbilder und andere - Kunstmuseum St. Gallen


Eingabedatum: 22.09.2010

bilder

Mit ihren konzeptuellen Arbeiten will Karin Sander (geb. 1957) künstlerische Methoden in Frage stellen, sowie das Verhältnis zwischen Kunst, Sammler und Museum neu untersuchen. Im Zentrum der St. Gallener Ausstellung stehen die seit 1990 entstandenen "Gebrauchsbilder".

Als Ausgangspunkt für diese Werkreihe dienen der Künstlerin weiß grundierte Leinwände, die sie zunächst an unterschiedlichste Standorte verteilt. "Die Gebrauchsbilder entstehen an dem Ort, an dem sie hängen. Die grundierten Bildträger werden ohne vorherige Manipulation an einen ausgesuchten Ort transportiert und verbleiben dort ungeschützt für einen zu bestimmenden Zeitraum. Sie sammeln die spezifische Patina ihres Ortes und bilden diesen ab.“ (Karin Sander)

Bereits 2004 haben einige Vorstandsmitglieder des St. Gallener Kunstvereins eine Serie dieser vorfabrizierten Leinwände erworben und sie im eigenen Heim, im Kinderzimmer, beim Gartensitzplatz, im Archiv, in Garagen, in Tomatenhäuschen oder Hundehütten positioniert. Nach sechs Jahren werden diese Patina-Bilder nun erstmals in einer Ausstellung zu sehen sein.

Neben den "Gebrauchsbildern" werden außerdem einzelne Papierarbeiten präsentiert, sowie eine Reihe der 3-D-Figuren, für die Karin Sander menschliche Körper mittels eines 3-D-Lasers abscannt und in Miniaturskulpturen übersetzt.

Ein Video-Interview, dass wir 2009 mit der Künstlerin in Berlin führten finden Sie: hier

Abbildung: Karin Sander. Gebrauchsbild Nr. 107, 2006-2010, Garten in Hegi

Ausstellungsdauer: 25.9.10-6.2.11

Öffnungszeiten:
Di-So 10-17 Uhr
Mi 10-20 Uhr

Kunstmuseum St.Gallen
Museumstrasse 32
CH-9000 St.Gallen

kunstmuseumsg.ch

Verena Straub



Karin Sander:


- ars viva Preistraeger

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Daimler Art Collection

- Esther Schipper, Galerie

- Frieze LA 2019

- Istanbul Biennial 1995

- MoMA Collection

- nbk Berlin

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- SHARJAH BIENNIAL 9, 2009

- skulptur projekte münster 1997

- Villa Romana Preistraeger

- Zeitblick. Ankäufe aus der Sammlung Zeitgenössischer Kunst der BrD, 2008
  • Die Sammlung der Deutschen Bank (7.6.02)

  • Schwarzwaldhochstraße

  • Verschluckt* und geschützt - 1500 Jahre Sonderschutz für 50 Kunstwerke

  • Kunstmuseum Stuttgart - Neueröffnung (05.03.05)

  • Villa Romana-Preis

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)

  • 825.000 Euro für zeitgenössische bildende Kunst

  • Small is beautiful - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (9.9.-14.10.07)

  • Ladies Only! - Kunstmuseum St.Gallen (28.6.-9.11.08)

  • Videos aus dem Jahr 2009, eine Auswahl der Redaktion

  • Wiedereröffnung der Kunstsammlung K20 Grabbeplatz - Düsseldorf

  • Karin Sander. Gebrauchsbilder und andere - Kunstmuseum St. Gallen

  • Beziehungsarbeit – Kunst und Institution

  • Public Abstraction - Private Construction IV+V

  • twitters tages themen kunst

  • BILDERBEDARF. Braucht Gesellschaft Kunst?

  • 7. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen

  • Auf Zeit. Was hinter dem Putz steckt

  • At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstler als Auftragger von zeitgenössischer Architektur

  • KÜNSTLERRÄUME

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Künstlerinnen

  • Künstlerliste 2018

  • Karin Sander – Identities on Display

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • Ausstellen des Ausstellens

  • Karin Sander

  • Lena Henke erhält 2019 den 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen

  • Ausstellung Ei

  • ÜberNatur - Natural Takeover

  • Der Begriff - kuratorisch - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land

    23. 10. 2020 - 14. 04. 2021 | Sammlung Goetz im Haus der Kunst, München

    Card image cap

    POCHEN - PREIS DER ZUKUNFT

    22. 10. - 1.11. 2020 | Wirkbau Chemnitz

    Card image cap

    Actually, the Dead Are Not Dead

    17. 10. 2020 - 17. 01.2021 | Württembergischer Kunstverein Stuttgart

    Card image cap

    Dominik STEIGER. Tagtraumarbeiter

    16.10.2020 - 31.01.2021 | BRUSEUM, Neue Galerie Graz