Anzeige
Responsive image

Vergangenes Begehren. Past Desire


Eingabedatum: 15.10.2011

bilder

Yael Bartana, Trembling Time, 2001, Courtesy Yael Bartana und Annet Gelink Gallery, Amsterdam


In einer Zeit der beschleunigten Geschichte in Folge von gravierenden soziokulturellen Veränderungen, politischem Wandel oder auch technologischer Evolution wird die Rekonstruktion der eigenen Vergangenheit zur Basis einer fragilen Identität. Dabei stellt sich die Frage nach dem Unbewussten der Geschichte: Wie prägt das Psychische unsere historischen Erzählungen und das kollektive ebenso wie individuelle Gedächtnis?
Von dieser Frage ausgehend zeigt die Ausstellung VERGANGENES BEGEHREN. PAST DESIRE zehn internationale Künstlerinnen und Künstler, deren Zugangsweisen sich von dokumentarischen und historiografischen Prinzipien deutlich unterscheiden, indem sie die persönliche Bedeutsamkeit von Geschichte ins Zentrum stellen. Der Wunsch nach Identität und Selbstreflexion, der immer auch ein Wunsch nach Erinnerung und Geschichte ist, markiert dabei einen wichtigen Dreh- und Angelpunkt, weil er das Unbewusste mit dem Bewussten und das Individuelle mit dem Kollektiven verbindet.

Die Doppeldeutigkeit des Ausstellungstitels VERGANGENES BEGEHREN bezieht sich zum einen auf das für die gegenwärtige Gesellschaft so prägende Verlangen nach kollektiven historischen Erzählungen wie auch persönlicher, subjektiver Erinnerung. Zum anderen zielt der Titel auf die Verstrickung des Einzelnen in die Geschichte, die in Bauwerken, Fotografien, Archiven, Denkmälern und Monumenten, aber auch in Gedenk- und Erinnerungsritualen festgeschrieben ist. Entsprechend kreisen die in der Ausstellung gezeigten Werke um drei zentrale Themenfelder: um Architektur- und Gedächtnislandschaften, die als Träger und Vermittler von Geschichte auftreten und zugleich Ausdrucksformen der Psyche vergangener Generationen sind; um die Gedächtnismedien Fotografie und Film sowie um traumatische Geschichtsmomente, die in unterschiedlichen Formen immer wieder in das Gegenwartsbewusstsein vordringen. Die spezifischen Perspektiven der Künstlerinnen und Künstler, die in der Ausstellung fotografisch, filmisch, zeichnerisch ebenso wie skulptural und räumlich-szenografisch umgesetzt sind, ermöglichen dabei einen kulturell differenzierten Blick auf die Psychologie von Geschichte und Erinnerung.

Künstlerliste: Yael Bartana (IL), Ulla von Brandenburg (D), Chen Chieh-Jen (TW),
Martin Gostner (AT), Franz Kapfer (AT), Anne-Mie Van Kerckhoven (BE), David Maljković (HR), Rosell Meseguer (ES), Lorraine O’Grady (US),
Margaret Salmon (US)

Öffnungszeiten: Di - So 11 - 18 Uhr, Do 11 - 20 Uhr

Galerie im Taxispalais
Galerie des Landes Tirol
6020 Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 45
Tel: +43 (0)512 508 3171
galerieimtaxispalais.at/

Pressemitteilung



Yael Bartana:


- Annet Gelink Gallery

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- Berlin Biennale 2012

- Bienal de Sao Paulo, 2010

- Bienal de São Paulo, 2014

- Biennale of Sydney 2014

- Biennale Venedig 2011 Pav

- Busan Biennale 2018

- Carnegie International 2013

- documenta 12, 2007

- Frieze London 2016

- Hartware MedienKunstVerein (HMKV)

- Istanbul Biennial, 2005

- Kunstverein Braunschweig 2015

- Kunstverein Lingen

- Liverpool Biennale 2004

- Liverpool Biennale 2012

- Manifesta 4, 2002

- MoMA Collection

- nbk Berlin 2017

- Sammlung, Museum of Contemporary Art in Krakow

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Ural Industrial Biennial of Contemporary Art, 2010

- Yesterday Will Be Better, Aargauer Kunsthaus


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Innenleben

29.11. 2019 - 29. 03. 2020 | Haus der Kunst München

Card image cap

Carroll Dunham / Albert Oehlen

30. 11. 2019 - 1. 03. 2020

Card image cap

Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps