Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni 2019


Eingabedatum: 14.05.2019

bilder

Glasmoog zeigt: PODCAST – Kunst & Radio www.glasmoog.khm.de
Filzengraben 2a, 50676 Köln
Ausstellung bis 29/06, jeweils mittwochs ab 19 Uhr sendet otic. radio live aus der Ausstellung.
Öffnungszeiten: Do, Fr 16–19 Uhr, Sa 14–18 Uhr und bei Veranstaltungen.


Im kritischen Reflex auf ein verstärktes Interesse von Künstler*innen am Medium Radio, zeigt die in Zusammenarbeit mit dem Kunstraum München und dem Künstler Ralf Homann (Experimental Radio, München) entstandene Ausstellung PODCAST künstlerische Positionen, unter anderem Beispiele von der New Yorker Szene (transmission art) bis hin zu Klassikern der Radiokunst (z.B. aus Japan). Im Zentrum der Ausstellung stehen wöchentliche Live-Sendungen von otic. radio, einer studentischen Radioinitiative an der Kunsthochschule für Medien Köln. Mit Beiträgen von ANITA!, Raphael Di Canio, Hanna Noh, Sybella Perry, Nadine Schwitter, Katharina Singh, Marie Altgen, Lilian Villalba & Alejandro Cassis, Camilo Sandoval, Agustina Andreoletti, Natalie Harapat. Detailliertes Programm und Livestream: www.khm.de//oticradio


06/06 Do
Queering Technology und “Seeing Red“ von Su Friedrich
Vortrag, 19 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei


Prof. Dr. Astrid Deuber-Mankowsky von der Ruhr-Universität Bochum stellt Su Friedrichs experimentelles Video „Seeing Red“ (2006) als Beispiel von Queering Technology vor. Friedrichs Film kann mit gutem Grund als Kommentar zur Vlog-Kultur und zugleich als Fortsetzung einer künstlerischen Auslotung des Zusammenspiels von Persönlichem, Politischem und dem Medium Film ausgelegt werden. „Seeing Red“ markiert zugleich einen Bruch mit den früheren Filmen Su Friedrichs und stellt mehr dar als ein Spiel mit Genres.
Zuletzt ist von Astrid Deuber-Mankowsky „Queeres Post-Cinema: Yael Bartana, Su Friedrich, Todd Haynes, Sharon Hayes“ (2017) erschienen. Der Vortrag findet im Rahmen des Kolloquiums für Doktorand*innen an der KHM statt.

Responsive image
Cheryl Morgan, CMM

12/06 Mi
Cheryl Morgan: Gender in Art / Gendered Art
Vortrag auf Englisch, 19 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei


Ausgehend von der nicht-binären und überwältigenden Vielfalt an Formen von Sexualität und Geschlechtsidentitäten im Tierreich, untersucht der Vortrag Darstellungen von queeren Menschen und queerer Kunst in der (Kunst-)Geschichte. Dabei spielt auch die Kunstpraxis einiger indigener Völker eine Rolle, die künstlerischen Ausdruck und geschlechtliche Identität miteinander verknüpfen. Schliesslich werden auch Darstellungsformen von Sexualität und Gender in Science-Fiction, Rollenspielen und Popkultur (z.B. Pose, The Danish Girl) betrachtet, die zum Teil überraschende Parallelen zum alten Griechenland und dem frühen islamischen Kaliphat aufweisen.
Cheryl Morgan ist Schriftstellerin, Herausgeberin, Kritikerin und die Inhaberin von Wizard’s Tower Press. Ihre Arbeiten wurden viermal mit dem HUGO-Preis der World Science Fiction Society ausgezeichnet. Ihre Forschungsgebiete umfassen die Darstellung von Transgender-Charakteren in spekulativer Literatur und die Geschichte von transgender Personen.


26/06 Mi
Zum Auftakt: Fatima Kastner – Globalisierungsdiskurse und digitale Transformation
Vortrag, 19 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei


Anlässlich ihrer Berufung auf die neu eingerichtete Professur „Globalisierungsdiskurse und digitale Transformation“, spricht Prof. Dr. Fatima Kastner in ihrer Antrittsvorlesung über ihre Lehre und Forschung an der KHM.
Globalisierung und Digitalisierung beeinflussen nahezu alle Bereiche der sozialen Lebenswelt und stellen uns vor weitreichende Fragestellungen. Welche Folgen für Gesellschaft, Ethik und Recht ergeben sich aus der Entwicklung von autonomen Robotern und unsichtbaren Maschinen, die sich in Form künstlicher Intelligenz (KI) an menschlicher Interaktion beteiligen? Was bedeutet diese technische Durchdringung der Kommunikation für das Selbstverständnis des Menschen?
Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten wurde Kastner unter anderem mit dem „Early Career Award“ der deutschen Sektion der International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy (IVR) ausgezeichnet. Zu Kastners wichtigsten Publikationen gehört „Transitional Justice in der Weltgesellschaft“ (2015).

Responsive image
Das Kopfhörerkonzert, Klammer/Gründler

27/06 Do
Soundings #018: Das Kopfhörerkonzert
Konzert, 20 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei


Konzert für elektroakustisches Duo und 100 Kopfhörer. Mit Seppo Gründler und Josef Klammer: EDV-Schlagzeug, Elektronik, Extended-Guitar, Sensoren, Spielzeug.
Durch Faltungen (Convolutions) werden die akustischen Eigenschaften unterschiedlichster Räume ausgemessen und stehen gemeinsam mit einer Bibliothek an virtuellen und realen Orten live zur Verfügung. In diesen Räumen werden die Klänge in Echtzeit mittels modernster akustischer 3D-Technologie bewegt und positioniert. Durch die fixe Verkabelung der 100 Kopfhörer erleben die Zuhörer*innen eine an den Ort gebundene Installation, eine Kopfhörerskulptur, einen Kopfhörsaal.
Im Jahr 1988 gaben Klammer/Gründler das erste österreichische Konzert für 100 Kopfhörer und elektronische Instrumente.

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)
Academy of Media Arts Cologne
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln

khm.de
facebook.com/kunsthochschulefuermedien
instagram.com/kunsthochschulefuermedien/
twitter.com/khmkoeln
youtube.com/KHMKoeln

Sponsored Content



  • thinking and doing Documenta11

  • 'Expanded Arts' und 'Richter, Polke, Lueg' Sonderschauen auf der Art Cologne (28.10.- 01.11.2004)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • ART COLOGNE 2004: Abschied als Aufbruch (28.10.-01.11.04)

  • Changing Habitats - Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (22.4.-29.5.05)

  • European Media Art Festival, Osnabrück (20. bis 24. April 2005)

  • Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )

  • d.velop digital art award - [ddaa] an Manfred Mohr (4.8.06)

  • GiebichenStein Designpreis 2012 für ausgezeichnete Designprojekte in fünf Kategorien vergeben

  • Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine

  • Attila Csörgo erhält Nam June Paik Award 2008

  • Gustav-Weidanz-Preis 2012 ausgeschrieben

  • Tina Tonagel im Cuxhavener Kunstverein (25.4.-31.5.09)

  • Burg Kalender 2013 im neuen Format

  • Leni Hoffmann und Angelika Hoerle, Museum Ludwig Köln

  • Alicja Kwade erhält den hectorpreis 2015

  • Was will uns der Künstler damit sagen? Zu den beiden Bänden >Kunstvermittlung< der documenta 12

  • new talents - biennale köln

  • Tag der offenen Tür an den Kunsthochschulen

  • Die hohen Hallen der Kunst und ihre Örtchen (Anzeige)

  • Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

  • Thomas Rentmeister. Weissenseelen - Kunstverein Viernheim

  • DGPh verleiht den Kulturpreis 2011

  • Videonalepreis an Nate Harrison

  • Pèlerinages Kunstfest Weimar: Vision. Das Sehen (Anzeige)

  • Istanbul-Stipendiaten der Burg Giebichenstein/Halle in Istanbul

  • Istanbul Apartmanı (Anzeige)

  • Georg Winter

  • Slawomir Elsner: Marginesy

  • Übermorgenkünstler II

  • Die 5 Lieblingsvideos der Redaktion 2011

  • Max Ernst Stipendium 2012 für Theresia Tarcson

  • Tausend Stimmen. Eine Schau über Szeemann, Diagramme, Art Spaces und Dienstbesprechungen

  • Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am 21. und 22. Juli 2012

  • KITSCH. VOM NUTZEN DER NICHT-KUNST

  • Rundgang 2012 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

  • Sofia Hultén: Statik Elastik

  • Preisträgerin Ginan Seidl 2012

  • Künstlerinnen und Künstler der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zur Preview Berlin 2012

  • graduiert - präsentiert

  • SÄGE STEIN PAPIER

  • twitters tages themen kunst

  • gute aussichten – junge deutsche fotografie

  • Friederike Feldmann: Chère Vitrine

  • Gustav-Weidanz-Preis für Plastik 2012 an Anne Caroline Zwinzscher

  • VIDEONALE.14

  • Die Bildhauer

  • SEO „Das Gefühl in meinem Inneren”

  • Ein Spiel mit Identitäten: Das neue Some Magazine

  • twitters tages themen kunst

  • top


    Hannah Schneider erhält Gustav-Weidanz-Preis 2019B3 Leitausstellung erforscht REALITIES Rundgang 2019 vom 10. bis 14. Juli an der Kunsthochschule für Medien Köln Rundgänge und Absolventenausstellung der KunsthochschulenRundgang 2019 an der Folkwang Universität der KünsteHochschulpolitik: Zur Situation an der HfBK DresdenKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni 2019Vor der KunstMasterstudiengänge kennenlernen - Bauhaus-Universität WeimarDurch Wände und Schichten. Querschnitte in Kunst und WissenschaftAbsolventin Olga Jakob erhält der Kalinowski-Preis 2019Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) Neuer Studiengang Kunstwissenschaften an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Tage der offenen Tür – Augen.Blick.MalVerletzbare SubjekteAktuelles aus der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): Im AprilChristoph Blankenburg erhält Bundespreis für Kunststudierendetäglich geöffnetRundgang 2019 an der StädelschuleNeuigkeiten von der Akademie der Bildenden Künste NürnbergDing / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchsBURG hängt documenta-Banner „Wir (alle) sind das Volk“ von Hans Haacke aufKunsthochschule für Medien KölnJahresausstellung 2019Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018„ABOUT:BLANK“ – Bachelorausstellung der University of Applied Sciences Europe in HamburgProgramm der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) zum Tag der offenen TürStudieninformationstag der BURG am 10. Januar 2019100 % MEHR | WERT | SCHÖPFUNG Reihe über den Wert künstlerischer FreiheitInfotag zum Diplomstudium „Mediale Künste“ an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Alles aus Erde, Lehm und Ton

    bis 29. September 2019 | Kunsthaus Kannen, Münster

    Card image cap

    THE BIG SLEEP

    19. 07. - 04. 09. 2019 | Haus der Kunst, München

    Card image cap

    Nadine Fecht. AMOK

    19. Juli bis 13. Oktober 2019 | Graphische Sammlung Kunsthalle Mannheim

    Card image cap

    Walter Schels - Leben

    19.07. - 3.10. 2019 | Haus der Photographie der Deichtorhallen, Hamburg

    Card image cap

    Nina Canell. Muscle Memory

    6.7. - 20.10.2019 | Kunsthalle Baden-Baden