Anzeige
Responsive image

Rosa Loy | Neo Rauch

Perlmutt - Arbeiten aus der eigenen Sammlung

2.10. – 4.12. 2015 | FAK - Freunde Aktueller Kunst e.V., Zwickau
Eingabedatum: 27.09.2015

bilder

Weltkunst in der zentralen Peripherie – Rosa Loy und Neo Rauch zeigen Arbeiten im Kunstverein ihrer Wahl.

Schon vor 15 Jahren waren Rosa Loy und Neo Rauch gemeinsam in einer Ausstellung in Zwickau zu sehen. Die Freunde Aktueller Kunst organisierten damals das Malereiprojekt "Bildwechsel" – ein Überblick über die zeitgenössische Malerei in Sachsen und Thüringen Anfang des neuen Jahrtausends. Beide Künstler kann man der Neuen Leipziger Schule zurechnen, ein mittlerweile aber restlos strapazierter Begriff.

Heute anders als damals – Rosa Loy (*1958) und Neo Rauch (*1960) agieren weltweit im hochkarätigen Ausstellungsbetrieb. Aus beiden wurden global player, die nun für eine ganz besondere Präsentation ihrer Arbeit zurückkehren nach Zwickau, in die vermeintliche Provinz.

In den Räumen unseres Kunstvereins werden erstmals Arbeiten der Beiden aus ihrer Sammlung eigener Kunst zu sehen sein – Werke, die auch nicht in den Kunsthandel gelangen.
Jedes der Bilder spiegelt dabei die gewachsene künstlerische, intellektuelle und sicher auch emotionale Vertrautheit, aber auch Suche wieder. So kann die Ausstellung deutlich machen wie kongenial Loy und Rauch gegenseitig Impulse austauschen, die durchaus Einfluß nehmen auf die jeweils spezifische Arbeitsweise und das gemeinsame Nachdenken über die Möglichkeiten von Malerei und die beide Künstler inspirierende Kunstgeschichte.

Ihre Sammlung haben Loy und Rauch poetisch "Perlmutt" benannt, ein ästhetischer, substantieller Schein, da dieses Kalkmaterial ganz notwendig zur Muschel gehört und deren Schönheit ausmacht. Einer Muschel ähnlich ist die Sammlung. Sie verbirgt ein Geheimnis und mit großer Wahrscheinlichkeit ein unbekanntes Ensemble an "Perlen", die sich die Rosa Loy und Neo Rauch im Lauf der vielen Jahre gegenseitig geschenkt haben.
Die Freunde Aktueller Kunst zeigen eine Auswahl an Gemälden, Arbeiten auf Papier, große und kleine Formate, die nur teilweise schon zu sehen waren.

Über die Malerei von Rosa Loy und Neo Rauch:

Beide Künstler scheinen sich in einem nicht unähnlichen Kosmos der Bildfindungen und malerischer Intentionen zu bewegen. Die Schwierigkeit einer kohärenten Interpretation ist Merkmal beider künstlerischer Arbeit. Die Zusammenfügung unterschiedlichster inhaltlicher, seltsam realistischer Elemente auf Seiten eines zugleich fragmentierten, aber auch narrativ durchstrukturierten Bildinventars lässt sich vielleicht paradoxerweise als hochkalkulierter Surrealismus bezeichnen. Wo Loy einen rätselhaften Bereich weiblich koordinierter Traumregionen und auch Traumata generiert, zitiert Rauch immer wieder aus technisch, historischen, politischen und architektonischen Vorleistungen, wobei er ebenfalls enigmatische Bezugssysteme ins Leben ruft, die wiederum aus eine jede Wirklichkeit überdehnenden Einzelkomplexen bestehen. Scheinbar ist das Bildpersonal häufig in zeitlosen psychischen Isolationsräumen verortet, doch insgesamt konfigurieren die beiden Maler immer wieder magische tableau vivants, die kompliziert genug sind, um zeitgleich wieder in einzigartige Bestandteile auseinanderzufallen.
Die handwerkliche Meisterschaft beider Künstler ist Garant für das Gelingen auch der kompliziertesten Bildkompositionen und für das ungestörte Lesen der Bildinhalte durch einen Betrachter.

FAK - Freunde Aktueller Kunst e.V. -
DER Kunstverein in Zwickau
Hölderlinstraße 4, D-08056 Zwickau

freunde-aktueller-kunst.de


Presse



Neo Rauch:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Galerie David Zwirner

- Galerie Eigen + Art

- MoMA Collection

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- UNTITLED 2018
  • Sammlung Scharpff in der Staatsgalerie Stuttgart (20.3. - 13.6.04)

  • Die Juni-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:

  • Über 11.000 Besucher auf der Vernissage der COLOGNE FINE ART 2006

  • Zurück zur Figur. Malerei der Gegenwart - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (2.6.–13.8.06)

  • Neo Rauch: Neue Rollen - Kunstmuseum Wolfsburg (11.11.06 - 11.03.07)

  • Das deutungsreiche Spiel - Von der Heydt Museum Wuppertal (24.6.-30.9.07)

  • Neo Rauch "para" - Max Ernst Museum, Brühl (28.10.07-30.3.08)

  • "... ich ist ein anderes" - Zum Buch >Die Inszenierung des Künstlers<, Hg. Anne Marie Freybourg

  • Personalien: Heribert C. Ottersbach folgt Neo Rauch an der Leipziger Kunsthochschule

  • Kunst Global

  • Neo Rauch - Museum der bildenden Künste Leipzig + Pinakothek der Moderne, München

  • Lebenslinien - Stationen einer Sammlung

  • Thorsten Brinkmann erhält den Kunstpreis Finkenwerder

  • Neo Rauch Baden Baden

  • Neo Rauch Katalog Baden-Baden

  • Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg. Ausgewählte Werke von Carl Andre bis Sergej Jensen

  • Franziska Holstein gewinnt den Kunstpreis der Sachsen Bank 2012

  • HEUTE. MALEREI

  • twitters tages themen kunst

  • jetzt hier. Gegenwartskunst.

  • art news today

  • Birgit Brenner. Für immer und ewig

  • Meisterschülerausstellung

  • 40 Jahre Sammlung - 10 Jahre Museum Frieder Burda

  • andreas gursky | neo rauch | jeff wall

  • The Golden Masters

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Weltenwechsel

  • Künstler und HGB-Absolvent Owen Gump ist Träger des 11. LVZ-Kunstpreises

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Bittersüße Zeiten - BAROCK und GEGENWART

  • KÜNSTLERRÄUME

  • DEUTSCHE KUNST NACH 1960

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Rosa Loy | Neo Rauch

  • N O C T U R A M A Katrin Heichel

  • Hinter dem Vorhang

  • IM KÄFIG DER FREIHEIT

  • Georges Adéagbo erhält den Finkenwerder Kunstpreis 2017

  • Julian Schnabel - Palimpsest

  • Georges Adéagbo - À la rencontre de l'art

  • Künstler Kuratoren Kunstmarkt Biennalen

  • Edith Dekyndt erhält Kunstpreis Finkenwerder 2019

  • Edith Dekyndt The White, The Black, The Blue

  • Franziska Holstein

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Stefan Wewerka. Dekonstruktion der Moderne

    14.12.2019 - 19.04.2020 | Kunstmuseum Villa Zanders

    Card image cap

    Doris Maximiliane Würgert - blurred memory

    14.12.2019-23.2.2020 | Kallmann-Museum Ismaning

    Card image cap

    Schichten - Stränge - Stofflichkeiten

    13.12.2019 - 02.02.2020 | Künstlerhaus Dortmund

    Card image cap

    Sonic Experiments: Telematics

    13. - 14.12.2019 | ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe

    Card image cap

    Jochen Lempert. Fotos an Büchern

    7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein

    Card image cap

    Sweet Dreams

    28.11.19-9.1.20 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle