Anzeige
Responsive image

Bauhaus-Universität Weimar lädt ein zu Unterschriftenaktion mit Bekenntnis zur offenen Gesellschaft


Eingabedatum: 18.10.2019

bilder

»Mut, Neugier, Zuversicht.« lautet der Titel eines Bekenntnisschreibens der Universität, die damit ein Zeichen setzen möchte gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt und für eine offene Gesellschaft und das friedliche Miteinander in Vielfalt und Freiheit. Bereits mehr als 500 Angehörige der Universität unterstützen die Initiative mit ihrer Unterschrift.

Nun ist die Aktion auch für Nicht-Angehörige der Universität geöffnet.

An der Bauhaus-Universität Weimar treffen unterschiedlichste Personen aus allen Gegenden der Welt aufeinander, um gemeinsam auch über Fachgrenzen hinweg Ideen und Lösungen für die drängenden Probleme der Zeit zu entwickeln. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner setzen auf die verbindende Kraft des mutigen Aufeinanderzugehens, »um die Welt miteinander zu teilen und gemeinsam am selben Ort und zur selben Zeit verschiedene Vorstellungen eines geglückten Lebens zu leben.«

Die Universität lädt daher ab sofort alle ein, die Unterschriftenaktion zu nutzen und gemeinsam alle positiven Kräfte zu stützen, um die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu stärken und weiterzuentwickeln. Sie verkennt dabei nicht die Schwierigkeiten und Herausforderungen und setzt dafür auf die kritisch reflektierte Vermehrung von Wissen, die Entwicklung von Können sowie der Neugier und die Freude über Lösungen für eine lebenswerte und gemeinwohlorientierte Gesellschaft.

Die Eintragung in die Liste der Unterstützerinnen und Unterstützer ist unter folgendem Link möglich:
www.uni-weimar.de

Dort finden Sie auch den vollständigen Text »Mut, Neugier, Zuversicht. Ein offenes Bekenntnis zu einer offenen Gesellschaft« vom Juli 2019.


www.uni-weimar.de

Presse


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.