Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


Bauhaus-Universität Weimar: Jahresschau »TheSum«

15. - 18. Juli 2021 | Bauhaus-Universität Weimar
Eingabedatum: 30.06.2021

Vom 15. bis 18. Juli 2021 findet die diesjährige Jahresschau der Bauhaus-Universität Weimar summaery2021 unter dem Titel »TheSum« statt. Digital abrufbar auf der summaery-Website, live gestreamt über Vimeo, auditiv erlebbar über eine Radiofrequenz, aber auch real vor Ort auf dem Campus – ähnlich wechselhaft wie die Bedingungen, unter denen das Lernen und Lehren nach Ausbruch der Corona-Pandemie Anfang 2020 oft stattfand, werden auch zur summaery2021 die Projektpräsentation abwechslungsreiche Formate haben. Derzeit sind noch viele Präsentationen im Entstehungsprozess – die Gäste dürfen sich also überraschen lassen.

Unter Federführung der Fakultät Kunst und Gestaltung möchte die diesjährige Jahresschau nicht nur die Verbindung von Fakultäten, Fächerkulturen und individuellen Projekten in den Fokus nehmen, sondern gleichsam einen Summenstrich ziehen unter 18 Monate Studieren und Arbeiten in der Pandemie. Ein Team von Lehrenden und Studierenden aus dem Masterstudiengang Visuelle Kommunikation hat die Ideenfindung sowie Entwurf und Umsetzung des grafischen Erscheinungsbildes für die summaery2021 übernommen.

Burkhart von Scheven, Professor der Visuellen Kommunikation für Bild-Text-Konzeption, fasst den Leitgedanken der Jahresschau zusammen: »Einerseits: unter dem Titel ›TheSum‹ wird die summaery wie in jedem Jahr die Ergebnisse aller Fakultäten der Bauhaus-Universität Weimar repräsentieren und für ein lokales, regionales und nationales Publikum, für alle Kulturen und Generationen Relevanz haben. Sie soll für Diversität und Inklusion stehen. Andererseits: Die Welt ist nach anderthalb Jahren Corona anders als zuvor. Die schwer kalkulierbare Situation wollen wir mit ›TheSum‹ dabei weniger als Problem, sondern vielmehr als Chance verstehen. Unser Publikum und wir selbst haben über die letzten 18 Monate gelernt, wie man digitale Vorträge oder Präsentationen überzeugend gestaltet und dass man nicht mehr unbedingt vor Ort sein muss, um dabei zu sein. Hybride oder rein digitale Ausstellungsformate bieten für ›TheSum‹ in diesem Jahr die Chance, wesentlich länger präsent zu sein und ein größeres Publikum zu erreichen als jemals zuvor.« Ergänzt werden die digitalen Ausstellungsformate durch coronakonform geplante Ausstellungen auf dem Campus und einige Veranstaltungen mit begrenzter Platzzahl.

Alle Informationen hält die www.uni-weimar.de bereit, dort wird in Kürze auch das Programm der summaery2021 »TheSum« veröffentlicht.

www.uni-weimar.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Rundgang



  • Dieter Roth Foundation (5.5.02)

  • Lehmbruck Museum (06 / 02)

  • Kunstmuseum Wolfsburg

  • Art Cologne 2003 (29.10 – 02.11.2003)

  • Museum für die Sammlung Udo und Anette Brandhorst

  • Kunst in der DDR - Kunst-u.Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn (22.10.04-13.2.05)

  • Museum der bildenden Künste Leipzig - Neubau

  • geteilt | ungeteilt - Kunst in Deutschland 1945 bis 2010

  • Exzellenter Messestart mit guten Umsätzen

  • Galerien-Rundgang in Leipzig am 15./16.9.07

  • Red Umbrella Struggles

  • Kunstakademie Stuttgart lädt zum RUNDGANG 09 (24.7.-27.7.09)

  • Neubau Museum Folkwang in Essen ab 30. Januar der Öffentlichkeit zugänglich

  • Roy Lichtenstein. Kunst als Motiv - Museum Ludwig, Köln

  • Tag der offenen Tür an den Kunsthochschulen

  • Spezial: Eva Biringer für art-in.de aus Bratislava über den Monat der Fotografie

  • Spezial: Eva Biringer für art-in.de aus Wien: William Kentridge: Fünf Themen - Albertina Wien

  • Coffee to stay

  • Das kleinste Museum für Moderne Kunst wieder geöffnet

  • Museum für Gegenwartskunst Siegen feiert zehnjähriges Jubiläum

  • Connect. Kunst zwischen Medien und Wirklichkeit

  • Anime! High Art - Pop Culture

  • Eyes on Paris

  • Rundgang 2012 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

  • Don´t Smile

  • NUR SKULPTUR!

  • Josef Dabernig. Panorama

  • Alessio Delli Castelli. BIOS VS ZOE

  • Rundgänge

  • Lachen auf hohem Niveau: "Slapstick! Alÿs, Bock, Chaplin, Hein, Laurel & Hardy, Keaton, Matta-Clark

  • Jubiläums-Rundgang an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

  • Frühjahrs-Rundgang 2014: SpinnereiGalerien in Leipzig

  • Tilo Schulz

  • Die diesjährigen Rundgänge an den Kunsthochschulen

  • Video: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

  • Kunst / Geschichten

  • Offen! Das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

  • Offen! Das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

  • Rundgang im Design Center

  • Kasia Fudakowski. Dream Home Experience

  • KÜNSTLERRÄUME 02 - 15 Räume | 15 künstlerische Welten

  • Hassan Khan

  • Rundgänge an den Hochschulen

  • GESICHTER – EIN MOTIV ZWISCHEN FIGUR, PORTRÄT UND MASKE

  • Meeting Point

  • Tag der offenen Tür und Jahresausstellungen an den Kunsthochschulen

  • Die 80er. Figurative Malerei in der BRD

  • DIALOG DER MEISTERWERKE

  • Mark Dion

  • top


    Absolvent*innen 2020 2021 2022Studienpreis des Freundeskreises der HGB und der Sparkasse LeipzigKunsthochschule für Medien Köln: Januar 2022Digitaler Studieninformationstag der BURGTag der offenen Türe – DIGITALDigitaler Tag der offenen TürNeues Kuratorinnen-Duo für den Portikus: Liberty Adrien und Carina BukutsBundespreis Ecodesign in der Kategorie Nachwuchs für Florian Henschel Anmeldung zur AufnahmeprüfungBodies in BetweenIn Plain Sight – Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) auf der ART COLOGNE 2021Meisterschüler*innen der HfK Bremen & Karin Hollweg Preis 2021Hans Haacke: „Wir (alle) sind das Volk“Black Float. Jana de Jonge, Anja Michaela Kretz und David RichterStudieninfotag an der Kunstakademie Karlsruhefacets, faces - Das Jahrgangsprojekt von Curatorial StudiesStudieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und GesellschaftAlisa Margolis wird neue Professorin für Malerei und AktzeichnenFolkwang StudieninfotageThe Damaged Planet – Solidarität mit unserem verletzten Planetengraduiert ≈ präsentiertDiplom-Rundgang der HGB LeipzigUngeordnete Koordinaten: Kuo Hsin-Hui, Min Bark, Leif Kauz-Zeller und Tino KukuliesUni Kassel be­tei­ligt sich an Aus­stel­lung Suizid. Let´s talk about it!Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): September 2021Rundgang Bildende Kunst: Abschlussausstellung im Schloss AlfterThe Whistle - AbsolventenausstellungTransdisziplinäres Zentrum für AusstellungsstudiendoKuMINTa | MINT-Fächer mit Kunst verknüpfenJährliche Ausstellung der Kunst-Studierenden im Botanischen Garten


    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie Villa Köppe




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Kleistpark | Projektraum




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    GEDOK-Berlin e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Alfred Ehrhardt Stiftung