Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Zeitenwechsel. Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD und seine Gäste (1988-2000)


Eingabedatum: 19.08.2001

bilder

Das Berliner Künstlerprogramm wurde 1963 von der Ford-Foundation als Artist-in- Residence-Programm gegründet und zwei Jahre später von dem DAAD übernommen. In den 25 Jahren bis 1988 nahmen über 700 Künstler an dem Programm teil. über deren Berliner Aufenthalt und Arbeiten vor Ort gibt die Publikation "Blickwechsel" Auskunft.
Dem Zeitraum von 1988 bis heute ist nun erneut eine Publikation gewidmet. Unter dem Titel "Zeitenwechsel" wird auch hier das Leben und Arbeiten der über 300 Stipendiaten - bildende Künstler, Schriftsteller, Dichter, Komponisten und Filmemacher - beleuchtet. Anhand zahlreicher Selbstzeugnisse der Künstler schildert der Autor Hans-Joachim Neubauer auf anregende Weise das Fühlen und Denken der Gäste des DAAD in einer für sie fremden Stadt.
Unzählige kleine Geschichten vermitteln zwischen Fremdheit, Vertrautheit und der Möglichkeit, Berlin aus anderen Blickwinkeln wahrzunehmen. Zusätzlich erhält der Leser - aus der Sicht der Künstler ergänzt durch Informationen des Autors - ausführliche Informationen über Wege und Ziele des Künstlerprogramms, das für Berlin ein außergewöhnliches Reservoir an kulturellem Austausch bietet. Zahlreiche Fotos einzelner Werke, aber auch der Künstler selbst, runden die Texte ab und machen das Buch zu einem interessanten Lesebuch und Geschichtsdokument zugleich.

ch



  • Boris Mikhailov: "CASE HISTORY" (bis 20.01.02)

  • Zeitenwechsel. Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD und seine Gäste (1988-2000)

  • ART COLOGNE-Preis 2005 geht an René Block

  • Zum Tod von Mimmo Rotella - Kreative Schöpfung durch methodische Zerstörung

  • Tacita Dean und Francis Alys - Schaulager Münchenstein / Basel (13.5.–24.9.06)

  • Stephen Willats - Museum für Gegenwartskunst Siegen (22.09.06-14.01.07)

  • Burg Kalender 2013 im neuen Format

  • Kunstakademie Stuttgart lädt zum RUNDGANG 09 (24.7.-27.7.09)

  • Artur Zmijewski - Camera Austria, Kunsthaus Graz (27.9.09-17.1.10)

  • Johanna Diehl. Displace - bau_werk, Oldenburger Forum für Baukultur

  • Wolfgang-Hahn-Preis KÖLN 2011 an John Miller

  • Roman Ondák

  • Helen Mirra "gehend (Field Recordings 1–3)"

  • Roman Ondák von Deutscher Bank zum Künstler des Jahres gewählt

  • Aurelia Mihai

  • Eine Werkschau von Jerry Zeniuk

  • Birgit Brenner. Alles in Zeitlupe

  • Heike Hanada in Zusammenarbeit mit Benedict Tonon bauen

  • Ayse Erkmen

  • 7. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen

  • Diplomausstellung an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

  • El Lissitzky – Ilya und Emilia Kabakov. Utopie und Realität

  • movement matters

  • ED ATKINS «UN-LIKE»

  • Brigitte Dams

  • Acht Stipendien im Bereich Bildende Kunst und Klangkunst

  • Künstler und HGB-Absolvent Owen Gump ist Träger des 11. LVZ-Kunstpreises

  • I, Too, Wondered Whether I Could Not Sell Something And Succeed In Life.

  • Astrid S. Klein

  • Sakir Gökcebag - Reorientation

  • Claudia Piepenbrock erhält den Karin Hollweg Preis 2016

  • Rundgänge und Abolventenausstellungen an den Kunsthochschulen

  • DIANA SIRIANNI - gewagte Entgrenzungen

  • Jan Köchermann - Fragment Weltgetriebe Dorf

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Howard Kanovitz – VISIBLE DIFFERENCE

  • Künstlerliste documenta 14

  • Rundgang vom 14. bis 16. Juli 2017

  • Die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)

  • Die Datenbank zu den Künstler-Datenblättern

  • Emeka Ogboh - If Found Please Return to Lagos

  • Rundgänge an den Kunsthochschulen

  • Vergabe des DAAD-Preises für ausländische Studierende 2018 an Anja Zhukova

  • PERSPECTIVAS LATINAS

  • Kunstmarkt Untersuchungen

  • Barbara Kruger - Preisträgerin Goslarer Kaiserring

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    What Are We Made Of? Werke aus der Art Collection Telekom

    26. 01. 19 - 14. 04. 19 | Kunsthalle Darmstadt

    Card image cap

    Bunny Rogers. Pectus Excavatum

    26. 01. - 28. 04. 2019 | Zollamt MMK, Frankfurt am Main

    Card image cap

    Hauptsache Kopf. Jawlensky, Warhol, Cahn

    26. Januar bis 19. Mai 2019 | Kunsthalle Emden

    Card image cap

    Next Generations. Aktuelle Fotografie made im Rheinland

    27. Januar 2019 bis 5. Mai 2019 | Museum Morsbroich, Leverkusen