Klara Liden erhält den Kunstpreis blauorange 2010


Eingabedatum: 02.06.2010

vorher: Klara Liden erhält den Kunstpreis blauorange 2010

Die diesjährige Preisträgerin des blauorange-Kunstpreises, der jährlich von den Volksbanken und Raiffeisenbanken vergeben wird, ist die schwedische Künstlerin Klara Lidén (1979 geb. Stockholm / lebt in Berlin). Sie studierte Architektur und Kunst in Stockholm und Berlin.

Klara Liden erhält neben der Preissumme von 20.000 Euro eine Einzelausstellung im Bonner Kunstverein (18.11.2010-16.1.2011), dazu erscheint ein Katalog.

"Mit ihren Installationen aus gefundenen Materialien erobert sie sich Mittel und Orte. Ihre Vorschläge für ein einfaches Leben widersetzen sich allen Normen und Erwartungen. In ihren Performances und Videoarbeiten zieht die leidenschaftliche Rebellin als androgynes Wesen den Zuschauer in ihren Bann. Soziale Konditionierungen durchbricht sie mit hoher Energie und Punkattitüde. Liden bezeichnet sich selbst mal als armselige Architektin, mal als Amateurtänzerin: Am Spreeufer in Berlin baute sie einen alten Bunker zu frei verfügbarem Wohnraum aus, in ihrem bekanntesten Video ´Paralysed` (2003) tanzt sie so wild wie ungelenk durch die Stockholmer U-Bahn."

Jury: Leitung / Veit Loers sowie Meike Behm - Kunstverein Lingen, Kathrin Jentjens - Kölnischer Kunstverein, Frank Motz - ACC Weimar, Katja Schroeder - Westfälischer Kunstverein, Thomas Thiel - Bielefelder Kunstverein, Christina Vegh - Bonner Kunstverein.

Der Kunstpreis der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken blauorange wurde im Jahr 2007 an Danh Vo vergeben, 2008 an Kitty Kraus und 2009 an Björn Braun.

Abbildung: Klara Liden, Teenage Room (installation view, Venice Biennial Danish and Nordic Pavillion), 2009
Metal, lamp, ax, microphones and speakers, string, spraypaint, wood,
plastic, Dimensions variable
Courtesy the artist and Galerie Neu, Berlin

bvr.de


ch



Klara Liden:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Berlin Biennale 2006

- Biennale Venedig 2009 Pav

- Biennale Venedig 2011

- Bonner Kunstverein

- Istanbul Biennial 2017

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung

- Kunstverein Braunschweig 2016

- Manifesta 10 2014

- MoMA Collection

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- Preisträger 2010, blauorange

- Studio Berlin 2020


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Eisenhammer

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Che Seibert. Bilder von Straßen

bis 30. Januar 2021 | Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

Card image cap

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

Card image cap

Shaping the Invisible World

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW + HeK (Haus der elektronischen Künste), Basel

Card image cap

FOTO WIEN wird verschoben

Januar 2021 | Wien

Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.