Olafur Eliasson. Werke aus der Sammlung Boros 1994 - 2015

18. 04. - 18. 10. 2015 | Langen Foundation, Neuss
Eingabedatum: 18.04.2015

vorher: Olafur Eliasson. Werke aus der Sammlung Boros 1994 - 2015

Mit rund vierzig Werken von Olafur Eliasson besitzt die Sammlung Boros in Berlin eine der umfangreichsten Sammlungen von Arbeiten des dänisch-isländischen Künstlers weltweit.

Die Langen Foundation freut sich, daraus – korrespondierend mit der Architektur Tadao Andos – eine Auswahl von Rauminstallationen, Fotografien und Objekten zu zeigen. Die Ausstellung, kuratiert von Christiane Maria Schneider und Christian Boros selbst, erlaubt den Blick auf Eliassons Arbeit aus der Perspektive des Sammlers und bietet zugleich mit Arbeiten aus den Jahren 1994 bis 2015 einen repräsentativen Überblick über das Werk des 1Künstlers von seinen Anfängen bis zur Gegenwart.

Der umfangreiche Werkkomplex von Olafur Eliasson in der Sammlung Boros ist über viele Jahre gewachsen und basiert auf einer kontinuierlichen Auseinandersetzung von Christian und Karen Boros mit dem Künstler. Die Langen Foundation, die aus der Sammlung von Viktor und Marianne Langen hervorgegangen ist, freut sich, diese individuelle Perspektive auf das künstlerische Werk von Olafur Eliasson präsentieren zu können. Von frühen Werken bis zu bislang noch nicht gezeigten Neuerwerbungen der Sammlung Boros werden mehr als 25 Exponate in der Langen Foundation zu sehen sein.

Biographie
Olafur Eliasson wurde 1967 in Kopenhagen geboren und wuchs in Island und Dänemark auf. Das Spektrum seiner Arbeiten umfasst Installationen und Skulptur ebenso wie Fotografie und Film. Bekannt wurde Eliasson unter anderem mit The weather project (2003) an der Tate Modern sowie The New York City Waterfalls (2008). Seine intensiv erfahrbaren, raumgreifenden Installationen arbeiten mit Farbe, Licht und Bewegung und überführen oft Naturphänomene in ungewohnte Kontexte. In seinem 1995 gegründeten Studio in Berlin arbeitet Eliasson mit einem Team von über achtzig Personen, darunter Handwerker/innen, Architekten/Architektinnen, Archivare/Archivarinnen, Köche/Köchinnen und Kunsthistoriker/innen.



Encompassing some 40 works by Olafur Eliasson, the Boros Collection in Berlin has one of the most comprehensive collections of works by the Danish-Icelandic artist in the world. The Langen Foundation is pleased to present a selection of these installations, photographs, and objects, which are arranged in a dialogue with the architecture of Tadao Ando. Curated by Christiane Maria Schneider and Christian Boros, the exhibition offers insights into the work of Eliasson from the perspective of the collector. Spanning the period from 1994 to 2015, it also provides a representative overview of the artist’s oeuvre from the beginning of his practice to the present day.
The comprehensive selection of works by Olafur Eliasson in the Boros Collection has grown over the years due to the continuous interest in and engagement with the artist on the part of Christian and Karen Boros. The Langen Foundation, which emerged from the collection of Viktor and Marianne Langen, is pleased to present this individual look at the artistic work of Eliasson. Ranging from early works to new acquisitions that have never previously been shown, over 25 individual works from the Boros Collection will be on view at the Langen Foundation.



Langen Foundation
Raketenstation Hombroich 1
41472 Neuss
langenfoundation.de

Presse



Olafur Eliasson:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Berlin Biennale 1998

- Biennale of Sydney 2008

- Biennale Venedig 2017

- Blickmaschinen

- Dopplereffekt. Bilder in Kunst und Wissenschaft - Kunsthalle zu Kiel

- evn sammlung

- Frieze LA 2019

- Galeria Fortes Vilaca

- Gwangju Biennale 2014

- Istanbul Biennial 1997

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung

- KIAF 2016

- LAGE EGAL RAUM FÜR AKTUELLE KUNST

- Manifesta 1, 1996

- MoMA Collection

- Moscow Biennial 2017

- Museo Reina Sofía Collection

- nbk Berlin

- Plus de Lumiere - Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg

- Preistraeger Goslarer Kaiserring

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Seoul International Media Art Biennale 2008

- Sharjah Biennial 11 2013

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Studio Berlin 2020

- Tanya Bonakdar Gallery

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien

- Yokohama Triennale 2017

- Zeitblick. Ankäufe aus der Sammlung Zeitgenössischer Kunst der BrD, 2008
  • Portikus zieht am 5. Mai 06 in neue Räume

  • Lenbachhaus / Kunstbau München: Olafur Eliasson (8.3.-15.6.2003)

  • Kunstmuseum Basel: Looking In - Looking Out (26.04 - 29. 06.03)

  • Portikus Frankfurt: Tobias Rehberger, Olafur Eliasson und Zumtobel Staff, Louise Lawler (16.07.-10.08.03)

  • Olafur Eliasson im Kunstmuseum Wolfsburg (29.05.04 - 05.09.04)

  • 6. Internationale Foto-Triennale in Esslingen (18.7.-3.10.04)

  • ein - leuchten im Museum der Moderne Salzburg / Mönchsberg (25.07.-31.08.04)

  • Art Cologne 2004 - Abschlussbericht

  • Lichtkunst aus Kunstlicht - Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (19.11.05-1.5.06)

  • Erste Ausstellung im neuen Portikus - Marjetica Potrc und Tomas Saraceno in Frankfurt

  • Neue Rebecca Horn Installation im Zentrum für Internationale Lichtkunst

  • Francis Alÿs - Portikus, Frankfurt a.M. (2.9. - 15.10.06)

  • Museumspräsentation: Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

  • Der Blaue Reiter im 21. Jahrhundert - Lenbachhaus, München (ab 16.9.06)

  • Traum & Trauma - Kunsthalle Wien / MUMOK (29.06.-04.10.07)

  • I can only see things when I move. - Staatliche Kunstsammlungen Dresden (29.9.07-20.1.08)

  • Über 200 Werke aus der DZ BANK Kunstsammlung für das Städel Museum, Frankfurt

  • Olafur Eliasson - Pinakothek der Moderne, München (29.05. - 20.07.08)

  • Es gab da eine Sehnsucht nach mehr Emotion, nach mehr Leidenschaft - Die Julia Stoschek Collection

  • Neuland. Per Kirkeby – Radierungen

  • Dopplereffekt. Bilder in Kunst und Wissenschaft - Kunsthalle zu Kiel

  • Kunst am Bau - Lenbachhaus München

  • Wiedereröffnung der Kunstsammlung K20 Grabbeplatz - Düsseldorf

  • Plus de Lumière - Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg

  • Special: Teresa Köster für art-in.de aus London über die Frieze Art Fair

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • No Desaster

  • Gerwald Rockenschaub

  • Ai Weiwei - Art /Architecture

  • Julius von Bismarck gewinnt ersten Prix Ars Electronica Collide@CERN

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Fresh Widow. Fenster-Bilder seit Matisse und Duchamp

  • Christoph Rütimann. hand lauf kunst haus zug

  • Olafur Eliasson erhält 2013 den Kaiserring der Stadt Goslar

  • From Page to Space - Vom Blatt zum Raum

  • Olafur Eliasson und Heike Baranowsky

  • Kunst im TV: ikono On Air Festival.

  • «Go! You sure? Yeah.»

  • Künstler des Jahres 2013

  • Unser aktuelles top 69 Ranking im Februar 2014 - ungefiltert

  • movement matters

  • Der amerikanischen Konzeptkünstler Bruce Nauman erhält den Kiesler-Preis 2014

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Monolithic Water

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Olafur Eliasson. Werke aus der Sammlung Boros 1994 - 2015

  • VOM GROSSEN UND GANZEN

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    WO WIR

    12.12.2020 | Kunst Halle Sankt Gallen

    Card image cap

    Angewandte Talks im Rahmen der Ausstellung ars viva 2021

    November 2020 | Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main

    Card image cap

    Das Raqs Media Collective aus Delhi

    November 2020 | Akademie der bildenden Künste Wien

    Card image cap

    ifa-Galerie Stuttgart ab 2021 unter neuer Leitung

    November 2020 | ifa-Galerie Stuttgart

    Card image cap

    DAAD-Preis für LI Muhua

    November 2020 | Kunstakademie Karlsruhe