Anzeige
Responsive image

Rosemarie Trockel - Museum Ludwig Köln (29.10.05-12.2.06)


Eingabedatum: 28.10.2005

bilder

Seit den 1980er Jahren hat Rosemarie Trockel (*1952) ein unverwechselbares Werk entwickelt, das sie nicht nur international zu einer der wichtigsten Künstlerinnen ihrer Generation macht, sondern auch zu einem Vorbild und Orientierungspol für nachfolgende Künstler und Künstlerinnen. Die Einzelausstellung im Museum Ludwig wird einen umfassenden Überblick über annähernd dreißig Schaffensjahre der in Köln lebenden Künstlerin geben. Die vielfältig ineinandergreifenden Werkgruppen, die komplexen Verbindungen ihrer Themenfelder sowie ihrer künstlerischen Umsetzung wird die Ausstellung aufzeigen, ohne das Werk einer linearen Chronologie zu beugen. Dieses Vorhaben wird durch die enge Kooperation mit der Künstlerin bei der Ausstellungsvorbereitung möglich. Auf mehr als tausend Quadratmetern wird die geplante Überblicksausstellung nun einen Einblick in die innere Logik der heterogenen Arbeiten Rosemarie Trockels geben.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung wird auf der bekanntesten Werkgruppe der Wollbilder liegen, die die Künstlerin seit den 1980er verfolgt. Die Komplexität ihrer Arbeiten sowie ihre gegenseitigen Verflechtungen können exemplarisch an dieser Werkgruppe deutlich gemacht werden. Auftakt der Ausstellung bildet in diesem Zusammenhang eine neu konzipierte Wollarbeit, die Rosemarie Trockel für die große Glaswand im Foyer des Museums schaffen wird.

Der zweite Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Gruppe der "Moving Walls" (2000-2005). Sie werden in eine von der Künstlerin konzipierten Präsentation so eingebunden, dass sie vielfache Bezüge mit kleineren Skulpturen, Objekten, Multiples, Architekturmodellen sowie Entwürfen für Bücher und Objekte eingehen. Sie zeigen auf, wie die Hauptwege in Rosemarie Trockels Werk durch mäandernde Nebenwege entscheidend inspiriert und voran getrieben werden. Wichtiger Bestandteil der Ausstellung sind daher auch Rosemarie Trockels Videos, Zeichnungen und Entwürfe für Bücher. Lange Zeit blieben sie weitgehend unbekannt oder fielen – wie die Buchentwürfe - ganz aus der Rezeption heraus. Erstmals wird ihre Katalysatorenfunktion für das gesamte Werk angemessen gewürdigt werden. Die Ausstellung bietet der Öffentlichkeit damit auch die Chance, bislang unbekannte Arbeitsfelder der Künstlerin im Kontext ihres Werkes kennenzulernen.

Eine der Wollarbeiten trägt den Titel: "Menopause". Mit dieser aus dicker blassblauer Wolle bestehenden Arbeit greift Rosemarie Trockel erneut die Frage nach dem Tafelbild auf, die sie in den 1980er Jahren beschäftigte. Sie steht für die zyklische Wiederkehr von Themen und Motiven, mit der Rosemarie Trockel Polyloge aus unendlich vielen Stimmen in ihren Arbeiten entfaltet.

Abbildung: copyright: Rosemarie Trockel /VG-Bild-Kunst, Stell dir vor, 2002, Baumwolle, Styropor, Echthaar, Silikon, Glas, Kunstpelz. Privatsammlung Köln

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr, jeden 1. Fr im Monat 10-23 Uhr

Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln
Tel:+49-221-221-26165
Fax:+49-221-221-24114
E-Mail info@museum-ludwig.de

museum-ludwig.de
Daten zu Rosemarie Trockel:


- * 13. November 1952 in Schwerte

- 1st Parasophia Kyoto International Festival of Contemporary Culture 2015

- 30 Künstler / 30 Räume, 2012

- ars viva Preistraeger

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Biennale Venedig 2011

- Biennale Venedig 2013

- Biennale Venedig 2019

- BKV Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. 2017

- Daimler Art Collection

- documenta 10, 1997

- documenta 13, 2012

- evn sammlung

- Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel, 2006

- Frieze LA 2019

- Georg Kargl Fine Arts

- Gwangju Biennale, 1997

- Gwangju Biennale, 2014

- Heidelberger Kunstverein

- Istanbul Biennial, 1995

- Istanbul Biennial, 1999

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- MACBA COLLECTION

- Manifesta 1, 1996

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Museo Reina Sofía, Minimal Resistance

- Preisträger 2014, Kunstpreis der Roswitha Haftmann-Stiftung

- Preistraeger Goslarer Kaiserring

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung DZ Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein
  • WallWorks

  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • September-Auktion in Hamburg bei Ketterer Kunst (09.02)

  • Sammlung Goetz - Interview mit Ingvild Goetz (Nov 02)

  • Ausstellungsbesprechung: "SCHWEIGEN" (27.3.03)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • Europäische Kunsthalle Köln (16.3.2005)

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • Rosemarie Trockel - Museum Ludwig Köln (29.10.05-12.2.06)

  • Schlussbericht: ART COLOGNE - Spitzenverkäufe bestätigen Köln als internationalen Kunstmarktplatz

  • Cerith Wyn Evans - Städtische Galerie im Lenbachhaus, München (25.11.06 - 25.2.07)

  • Zur Halbzeit noch ein Ausflug nach Münster?

  • ELEGANCE - Kölnischer Kunstverein (3.11.-23.12.07)

  • OUT OF TIME - Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen (noch bis 2.3.08)

  • Ad Absurdum - MARTa Herford (18.4.-27.7.08)

  • Maurizio Cattelan - Projekt Synagoge Stommeln 2008, Köln (1.6.-10.8.08)

  • Gregor Schneider erhält Günther-Peill-Preis 2008

  • Annette Kelm - Kunsthalle Zürich (24.1.-26.4.09)

  • Personalien: Yilmaz Dziewior - neuer Direktor im Kunsthaus Bregenz de/en

  • Radical Conceptual - MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main

  • Kunstpreis für Thomas Schütte zum Start der 2. Quadriennale

  • Rosemarie Trockel. Verflüssigung der Mutter - Kunsthalle Zürich

  • Animism - Kunsthalle Bern

  • Rosemarie Trockel. Zeichnungen, Collagen und Buchentwürfe - Kunstmuseum Basel

  • Karl Ströher-Preis für Cyprien Gaillard - Museum für Moderne Kunst, Frankfurt a. M.

  • Rosemarie Trockel

  • Wolfgang-Hahn-Preis KÖLN 2011 an John Miller

  • Rosemarie Trockel

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen feiert ihren 50. Geburtstag

  • Why I Never Became a Dancer

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Im Raum des Betrachters | Skulptur der Gegenwart

  • 30 Künstler / 30 Räume

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • Teilnehmerliste der documenta(13)

  • Ein Wunsch bleibt immer übrig - Kasper König zieht Bilanz

  • Maison de Plaisance. Rosemarie Trockel / Paloma Varga Weisz

  • Von Sinnen. Wahrnehmung in der zeitgenössischen Kunst

  • twitters tages themen kunst

  • Performance Künstlerin Andrea Fraser erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2013

  • Rosemarie Trockel A Cosmos

  • Liebe ist kälter als das Kapital

  • Thea Djordjadze. november

  • Andrea Büttner

  • Frauen - Liebe und Leben. Sammlung Klöcker

  • So Much I Want to Say: Von Annemiek bis Mutter Courage

  • art news today

  • Das Glück kommt aus dem Nichts. Werke aus der Slg. Wilhelm Otto Nachf.

  • When now is minimal

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.