Festival "Blauverschiebung No 3" feierte internationale Performancekunst in Leipzig


Eingabedatum: 30.09.2010

Festival "Blauverschiebung No 3" feierte internationale Performancekunst in Leipzig

bilder

Die Galerie KUB, die naTo und das Werk II hatten vom 16. bis 19. September zum Festival „Blauverschiebung“ in Leipzig geladen. In der dritten Runde beleuchtete das internationale Festival erneut die zahlreichen Facetten der Performancekunst, die immer wieder auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen ist.

Dieses Mal lag der Themenschwerpunkt des Festivals auf der internationalen Entwicklung und präsentierte eine Vielzahl von Künstlern wie Bartek Lukasievic, der das Festival am Donnerstag mit einer Performance eröffnete und Boris Nieslony, der wohl zu den bedeutendsten Vertretern und Theoretikern der Performancekunst in Deutschland zählt und Teilnehmer der Documenta 8 in Kassel war, wie auch Ilka Theurich aus Helsinki, die das Publikum emotional packen konnte. Es fanden sich im Programm aber ebenso Namen, die außerhalb der Performancekunst eher unbekannt sind, innerhalb dieser Szene jedoch zu den Ikonen zählen, wie Marcel Sparmann oder Rüdiger Steiner.

Aus Madrid waren Los Torreznos zu sehen, die 2007 Spanien auf der Biennale in Venedig vertraten. Rafael Lamata und Jaime Vallaure gehörten zu den Highlights des Festivals. Ihre in Leipzig aufgeführten Performances überwältigten durch eine Dynamik der Wiederholung, die in ihrer sich permanent steigernden Wiederholungssequenz schließlich in Zerstörung und Absurdität überging. Jaime Vallaure und Rafael Lamata lassen sich als charismatische Meister der Performance- und Videokunst beschreiben, deren Resultate auf dem eines "visuellen Spektakels" basieren. Dabei steht der Wunsch im Mittelpunkt, aktuelle Themen zu untersuchen und zu reflektieren, die sowohl von gesellschaftlichem als auch von künstlerischem Interesse sind.

Am Samstag bot "Blauverschiebung No 3" nochmals auf einer Podiumsdiskussion zum Thema "Performance Kunst aktuell" in der Galerie KUB einen Einblick in das Arbeiten zeitgenössischer Künstler. Es wurde argumentiert, dargelegt und diskutiert, was diese Gattung heute bedeutet. Zu den Teilnehmern der Podiumsdiskussion gehörten Anja Ibsch, die bereits verschiedene Veranstaltungsreihen zu Performancekunst und deren Theorie organisiert hat, Boris Nieslony, Klaus Nicolai und Marie-Luise Lange, welche als Kunstpädagogin, Kunstvermittlerin, Künstlerin und Wissenschaftlerin tätig ist.

Im theoretischen und letzten Teil dieses spannenden Festivals sprachen am Sonntag die Wissenschaftler Prof. Dr. Christian Janecke von der Hochschule für Gestaltung Offenbach und Dr. Ines Seumel vom Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig. Janecke beschäftigte sich in seinen Ausführungen mit der Thematik "Performance und Bild. Performance als Bild.", während Ines Seumel sich mit der Vermittelbarkeit von Performance und dem Publikum auseinandersetzte.

Alles in Allem war die "Blauverschiebung No 3" eine Performance der besonderen Art – Performanceart eben.

Galerie KUB
Kantstr. 18
04275 Leipzig

galeriekub.de/

Nicole Kwiatkowski



  • Art Bodensee 2013 mit internationalen Galerien

  • IN TRANSIT - Transforming the Arts

  • Highlights im Sommer in Hessen

  • Kunsthalle Göppingen: FAT ES FAT (-2.02.03)

  • Villa Merkel, Esslingen: "On Stage" (15.02.-30.03.03)

  • Art 34 Basel (Vorankündigung: 20.3.03)

  • Museum Bochum - Kunstsammlung: Zhang Huan (4.4.-15.6.03)

  • Kunsthalle Kiel: Open the Curtain - Kunst und Tanz im Wechselspiel (12.04.-04.05.03)

  • European Media Art Festival (23.04.-27.04.03)

  • Kunsthaus Bregenz: Franz West (5.6.-14.9.03)

  • Kunsthalle Göppingen: Anna und Bernhard Blume (29.6. – 10.8.2003)

  • Allan Sekula

  • BAS JAN ADER im Portikus, Frankfurt

  • Zwei Ausstellungen im Sprengel Museum Hannover (24.8.-2.11.03)

  • Yayoi Kusama im Braunschweiger Kunstverein (29.11.03 - 11.01.04)

  • James Lee Byars in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt (13. Mai – 18. Juli 04)

  • Clegg & Guttmann Portraits and Other Cognitive Exercises 2001–2012

  • Julian Schnabel in der Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.01. – 25.04.04)

  • Vanessa Beecroft in der Kunsthalle Bielefeld (9.5. bis 22. 8.04)

  • Privatisierungen-Zeitgenössische Kunst aus Osteuropa in den Kunstwerken Berlin (16.05.bis 26.06.04)

  • Videodreams im Kunsthaus Graz ( bis 19.09.2004)

  • Ungleiche Platzverteilung / Exciting Europe in der GFZK, Leipzig (02.07.04 - 22.08.04)

  • Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2005 - Shortlist

  • Yves Klein in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt (17. 09. 04 - 09. 01 2005)

  • Timm Ulrichs - Kunstverein Grafschaft Bentheim, Neuenhaus ( 21.11.04 bis 20.2.05 )

  • Christian Jankowski im Kunstmuseum Bonn (27.11.04-2.1.05)

  • gegenwärtig: Selbst, inszeniert in der Hamburger Kunsthalle (28.11.04 - 27.02.05)

  • Trisha Donnelly erhält den CENTRAL-Kunstpreis

  • Cezary Bodzianowski - Kölnischer Kunstverein (18.2.- 1.5.2005)

  • Paul McCarthy - Haus der Kunst, München (12.06.-28.08.05)

  • Art 36 Basel (15.06. - 20.06.2005)

  • ART COLOGNE zeigt: Sonderschau koreanischer Videokunst - Nam June Paik als Übervater

  • SLOW ART - museum kunst palast, Düsseldorf (noch bis 6.11.05)

  • Barbara Breitenfellner. Traum einer Ausstellung

  • Matthew Barney mit "THE CREMASTER CYCLE" ab Oktober 05 im Kino

  • Ars Electronica - Linz (1.9.-6.9.2005)

  • Jeremy Deller - Kunstverein München (15.10.-27.11.05)

  • Summer of Love - Psychedelische Kunst der 60er Jahre, Schirn Kunsthalle, Frankfurt (2.11.05 - 12.2.06)

  • Jonathan Meese - Deichtorhallen, Hamburg (30.04.- 03.09.06)

  • Yutaka Sone - Kunsthalle Bern (11.6. - 6.8.2006)

  • Hannah Weinberger. When You Leave, Walk Out Backwards, So I´ll Think You´re Walking In

  • Sound Zero. Kunst und Musik vom Pop zur Street Art - Kunst Meran (9.9.06-7.1.07)

  • Bruce Nauman: Mental Exercises - NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Düsseldorf (09.09.06-14.01.07)

  • George Brecht - Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (28.10.–03.12.06)

  • Judith Hopf: end rhymes and openings

  • Simon Starling - Heidelberger Kunstverein (25.11.06 - 21.01.07)

  • Roman Ondák - Galerie im Taxispalais, Innsbruck (19.1.-4.3.07)

  • VIDEONALE 11 - Festival für zeitgenössische Videokunst, Kunstmuseum Bonn (15.3.-15.4.07)

  • top


    Deana Lawson gewinnt HUGO BOSS PRIZE 2020Staatliche Kunstsammlungen Dresden mit neuem Leiter / Abteilung Medien und KommunikationSchloss Solitude mit drei neuen digitalen FormatenB3 2020 mit Online-Gala eröffnet22. Internationale Messe für zeitgenössische KunstWolfgang-Hahn-Preis an Marcel OdenbachKultur. Gemeinsam. Leben.Manor Kunstpreis St.Gallen 2021 geht an Martina MorgerGlobal Livestream: B3 „Hello Truths“ Extravaganza Virtuale Museumsquartier Osnabrück erhält MuseumspreisPrix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre PompidouKenneth Goldsmith erhält den François-Morellet-PreisWechsel an der Spitze des documenta archivsAdam Budak wird neuer Direktor der Kestner Gesellschaft2 DAYS OF VIDEO ARTJoscha Steffens | Hannah SchemelVALIE EXPORT erhält MO-Kunstpreis 2020: "Dada, Fluxus und die Folgen" Stornierung von Frieze London und Frieze Masters 2020Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAIYilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum LudwigDas geplante Bundesinstitut für FotografieSpecial: I Ever See, Poster Edition 2020 präsentiert von I Never Read, Art Book Fair Basel 2020Biennale für aktuelle Fotografie 2020 erweitert ihr digitales VermittlungsangebotKünstlerliste Helsinki Biennial 2020Peter Weibel erhält den TREBBIA-Preis 2020STARTS Prize der Europäischen Kommission: Einreichungen ab heute möglichKunstgegenstände als neues Gut zur WertschöpfungDie Hochzeit als Höhepunkt des LebensEva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle Jochen Lempert. Fotos an Büchern


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman

    31.10.2020 - 05.04.2021 | Kunstmuseum Wolfsburg

    Card image cap

    ZWEI GRAD PLUS

    30.10. - 15. 11. 2020 |ARTRMX E.V. - Atelierzentrum Ehrenfeld, Köln

    Card image cap

    Not Fully Human, Not Human at All

    24.10.2020 - 24.1.2021 | Kunstverein in Hamburg

    Card image cap

    Birgit Brenner. Promise Me

    24.10.2020 - 25.4.2021 | Städtische Galerie Wolfsburg

    Card image cap

    SEILAKT

    Hochschule für Grafik und Buchkunst / Museum der bildenden Künste Leipzig