Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


Hans Haacke: „Wir (alle) sind das Volk“

Nov 2021 | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Eingabedatum: 11.11.2021

Hans Haacke: „Wir (alle) sind das Volk“

Hans Haacke, „Wir (alle) sind das Volk“ – „We (all) are the people“, 2003/2017. (c) Hans Haacke / VG Bild-Kunst (Foto: Nadine Bracht)bilder


Hans Haacke: „Wir (alle) sind das Volk“ – ABK Stuttgart zeigt Werk des international bekannten Künstlers auf dem Campus und setzt ein Zeichen für kulturelle Vielfalt und Toleranz.

Noch bis zum Ende des Jahres 2021 ist an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart) die Arbeit „Wir (alle) sind das Volk“ des international bekannten Konzeptkünstlers Hans Haacke zu sehen. Ein Seminar der Journalistin und Kunsthistorikerin Sarah Alberti zu wichtigen Werken des Künstlers und die anschließende Initiative der Studierenden Marie David gaben den Impuls, Hans Haacke einzuladen „Wir (alle) sind das Volk“ zum Auftakt des akademischen Jahres 2021/2022 auf dem Campus Weißenhof zu zeigen. Mit der Präsentation dieser wegweisenden Arbeit setzt die ABK Stuttgart ein ausdrückliches Zeichen für Weltoffenheit, kultureller Vielfalt und Toleranz.

Hans Haackes Flaggen und Plakate tragen in zwölf verschiedenen Sprachen den Ausspruch „Wir (alle) sind das Volk“, gerahmt von einem regenbogenfarbenen Verlauf. Das Statement verweist auf die weltbekannte Parole der friedlichen Revolution in der DDR 1989, die jedoch seither auch von rechts- extremer Seite umgedeutet wurde. Die Arbeit wurde erstmals 2017 bei der documenta 14 in Athen und Kassel gezeigt und war seitdem an zahlreichen Kunsthochschulen und Kulturinstitutionen weltweit vertreten. Die Sprach- auswahl orientiert sich dabei jeweils an der Zusammensetzung der Migrant*innen und Geflüchteten in der lokalen Bevölkerung.

„Meine Plakate und Banner ´Wir (alle) sind das Volk` sind oder waren seit der documenta 14 in Kassel auch in Berlin, Chemnitz, Dresden, Goslar, Halle, Leipzig, Mönchengladbach, München und Zwickau zu sehen. Mit den Sprachen der Menschen, die an vielen andern Orten, ob in Athen, Bratislava, Brüssel, Como, Graz, Kopenhagen, Madrid, New York, Ramallah und Zürich vor wenigen Jahren Zuflucht gesucht haben oder dort zugewandert sind, wurde auch dort – flankiert von Regenbogenfarben – ´Wir (alle) sind das Volk` verkündet. Ich freue mich sehr, dass ich mit meiner Arbeit nun auch an der ABK Stuttgart ein Zeichen für eine offene, kulturell vielfältige und tolerante Gesellschaft setzen kann“, so der Künstler.

Hans Haacke (*1936 in Köln) zählt zu den Begründern der politischen und gesellschaftlich operierenden Konzeptkunst. Die kritische, investigative Auseinandersetzung mit Themen aus Kunst, Ökonomie, Politik und Gesellschaft ist bezeichnend für seine multimediale künstlerische Praxis. Mit seinen institutionskritischen Arbeiten legt er soziopolitische Verflechtungen des Kunstsystems offen und setzt sich für eine demokratische Gesellschaft ein. Als Anerkennung seiner herausragenden Leistungen für die Kunst der Ge- genwart wurde er 2019 mit dem Arnold-Bode-Preis geehrt. Im vergangenen Jahr erhielt er den Goslarer Kaiserring, einen der weltweit renommiertesten Kunstpreise der Gegenwart.


Weitere Informationen zum Werk:
Sarah Alberti, Wir (alle) sind das Volk – Hans Haackes Beitrag für die documenta 14, in: kunsttexte.de, Sektion Gegenwart, Nr. 4, 2017 (11 Seiten), www.kunsttexte.de.

www.abk-stuttgart.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Hans Haacke



Hans Haacke:


- artbasel2021

- artbasel2021

- Bienal do Mercosul 2013

- Biennale Venedig 2015

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 10 1997

- documenta 7 1982

- documenta 8 1987

- documenta14

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou 2016

- Frieze LA 2019

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Lyon Biennale 2017

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- nbk Berlin

- S.M.A.K. Sammlung Gent

- Sfeir-Semler - Galerie

- SHARJAH BIENNIAL 10, 2011

- Skulptur Projekte Münster 1987

- skulptur projekte münster 1997

- Socle du Monde Biennale 2017

- Tate Post War Collection London

- Whitney Biennale 2000
  • Öffentliche Kunst als Denkmalkritik

  • Bewegliche Teile. Formen des Kinetischen - Museum Tinguely, Basel (9.3.-26.6.2005)

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • Wie Gesellschaft und Politik ins Bild kommen, Generali Foundation, Wien (16.9.-18.12.05)

  • Stephen Willats - Museum für Gegenwartskunst Siegen (22.09.06-14.01.07)

  • Art Goes Underground - Nord-Süd Stadtbahn, Köln

  • Susanne Gaensheimer wird neue Kommissarin für den Deutschen Pavillon der 54. Biennale von Venedig

  • Beziehungsarbeit – Kunst und Institution

  • Jiri Georg Dokoupil ist Lovis-Corinth-Preisträger 2012

  • Sabine Breitwieser wird neue Direktorin in Salzburg

  • BILDERBEDARF. Braucht Gesellschaft Kunst?

  • Liebe ist kälter als das Kapital

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Venedig-Biennale 2015: Florian Ebner wird Kurator des Deutschen Pavillons

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Systeme & Subjekte

  • Biennale Venedig 2015 Künstlerliste der Ausstellung

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • E.A.T. – Experiments in Art and Technology

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Das imaginäre Museum

  • Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou

  • Poesie der Veränderung

  • Anti:modern

  • Wir nennen es Ludwig. Das Museum Ludwig wird 40!

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Hans Haacke erhält den Roswitha Haftmann-Preis

  • Wirtschaftswerte – Museumswerte

  • Künstlerliste documenta 14

  • Duett mit Künstler_in

  • Naturgeschichten

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger* zeitgenössische Kunst im Überblick

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Franciska Zólyom als Kuratorin des deutschen Beitrags für Venedig Biennale 2019 berufen

  • Der Begriff oder/II in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • 30 Jahre Generali Foundation

  • ART COLOGNE-Preisträger 2020: Gaby und Wilhelm Schürmann

  • Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad

  • Hochschule für Bildende Künste Dresden setzt Zeichen gegen Rechts

  • BURG hängt documenta-Banner „Wir (alle) sind das Volk“ von Hans Haacke auf

  • Negativer Raum Skulptur und Installation im 20. und 21. Jahrhundert

  • all natural. 100 % Sammlungen

  • bauhaus | documenta. Vision und Marke

  • Arnold-Bode-Preis 2019 an Hans Haacke

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Unsere Gegenwart

  • Verschiebung der 59. Biennale di Venezia in das Jahr 2022 bietet auch Chancen

  • top


    Bundespreis Ecodesign in der Kategorie Nachwuchs für Florian Henschel Anmeldung zur AufnahmeprüfungBodies in BetweenIn Plain Sight – Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) auf der ART COLOGNE 2021Meisterschüler*innen der HfK Bremen & Karin Hollweg Preis 2021Hans Haacke: „Wir (alle) sind das Volk“Black Float. Jana de Jonge, Anja Michaela Kretz und David RichterStudieninfotag an der Kunstakademie KarlsruheStudieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaftfacets, faces - Das Jahrgangsprojekt von Curatorial StudiesFolkwang StudieninfotageAlisa Margolis wird neue Professorin für Malerei und AktzeichnenThe Damaged Planet – Solidarität mit unserem verletzten Planetengraduiert ≈ präsentiertDiplom-Rundgang der HGB LeipzigUngeordnete Koordinaten: Kuo Hsin-Hui, Min Bark, Leif Kauz-Zeller und Tino KukuliesUni Kassel be­tei­ligt sich an Aus­stel­lung Suizid. Let´s talk about it!Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): September 2021Rundgang Bildende Kunst: Abschlussausstellung im Schloss AlfterThe Whistle - AbsolventenausstellungTransdisziplinäres Zentrum für AusstellungsstudiendoKuMINTa | MINT-Fächer mit Kunst verknüpfenJährliche Ausstellung der Kunst-Studierenden im Botanischen GartenSayoon Yang mit DAAD-Preis 2021 ausgezeichnetKHM Open *Diplome 2021documenta Institut mit zwei neuen ProfessurenHBK Braunschweig veranstaltet erstmals digitalen RundgangJahresausstellung 2021 – digital und in der StadtBauhaus-Universität Weimar: Jahresschau »TheSum«Merz Akademie: Abschluss Sommersemester 2021


    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Kleistpark | Projektraum




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Art Claims Impulse




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    tunnel 19